Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Allgemeines
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Zukünftig Dopingkontrollen im Profi-Golf ?

Der R&A kündigt für den Herbst erste Doping-Kontrollen an


26.07.2006  Der Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) hat angekündigt, daß bei den World Amateur Team Championship, die vom 22.-29. Oktober im südafrikanischen Stellenbosch stattfinden wird, Dopingkontrollen gemacht werden. Der R&A ist das Gremium, das fast weltweit für die Golfregeln zuständig ist, Ausnahme: in den USA und Mexico ist die USGA verantwortlich.

Macht Doping im Profi-Golf Sinn ?

"Wir glauben nicht, daß leistungssteigernde Mittel im Golfsport Sinn machen", sagt Peter Dawson, Chief Executive des Royal & Ancient. "Es ist dies lediglich eine Art Generalprobe für den Fall, daß es später einmal systematische Dopingkontrollen geben könnte. Ob es jemals soweit kommen wird weiß ich nicht. Wir wollen uns für dieses mögliche Szenario aber vorbereiten".

Fred Funk, der auf der US PGA Tour spielt, meint "Ich glaube nicht, dass Doping den Profigolfern nützt. Da geht es doch um Timing, Speed und Flexibilität". Aber nicht alle Pros sind seiner Meinung, das Thema spaltet die Spieler in zwei Lager.
"Natürlich wird über Doping gemunkelt, wenn in der Umkleidekabine plötzlich jemand  Muskeln zeigt, die er innerhalb kürzester Zeit aufgebaut hat", sagt Tom Pernice Jr.
"Im modernen Golf geht es auch um Power und um das Longhitting, da können verbotene Substanzen theoretisch schon mal etwas nachhelfen".

Prävention und Image

"Hier geht's vorallem auch um Prävention und um den Schutz der Jugendlichen", sagt Dick Pound, Chef der World Anti-Doping Agency (WADA). "Wir wollen verhindern, daß Golf von ähnlichen Skandalen heimgesucht wird wie etwa der Radsport und andere Sportarten, die in letzter Zeit durch Dopingskandale negative Schlagzeilen gemacht haben".
Pound sagt, daß er das Thema auch mit PGA Commissioner Tim Finchem diskutiert habe. Finchem sagte, dass er nicht an Doping im Golfsport glaube, daß aber im Spielerhandbuch für Verhaltensregeln auf der US PGA Tour unter anderen das Thema Doping und unerlaubte, leistungssteigernde Substanzen explizit als verboten erwähnt wird.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt