Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Französicher Sieg bei den Golfresort Waidhofen Open

Roland Steiner und Jürgen Maurer unter den Top-10

07.05.2006  Mit einem Gesamtscore von 282 Schlägen (-6) feierte der 29-Jährige Franzose Bruno Lecuona seinen ersten Triumph auf der Alps-Tour. Er gewann die mit EUR 56.000.- dotierten Golfresort Waidhofen Open. Mit vier Schlägen Rückstand landeten der Franzose Christophe Brazillier und der Belgier Laurent Richard auf dem geteilten zweiten Rang.
Der 29-jährige Lecuona, der bisher drei vierte Plätze als beste Resultate auf der Alps-Tour holte, kassierte für seinen Premierentriumph EUR 8.120.-. "Ich habe eine schwere Zeit hinter mir. Ich konnte wegen einer Virusinfektion in der Saison 2004 kaum Turniere spielen und habe wegen dieser Krankheit 17 Kilo abgenommen. Aber ich habe mich zurückgekämpft und bin jetzt überglücklich, dass ich hier gewinnen konnte", jubelte der Franzose.

Roland Steiner mit einem Albatros (!) am Schlussloch

Roland Steiner, der mit einem Albatros am Schlussloch für ein spektakuläres Finish sorgte, wurde als bester Österreicher Sechster. Auf dem 500 Meter langen Par 5 der 18. Spielbahn versenkte er mit dem langen Eisen den Ball mit dem zweiten Schlag aus einer Distanz von  ca. 220 Metern spektakulär zum Albatros. "Ich habe den Ball perfekt getroffen und nur noch gesehen, wie er in Richtung Fahne gerollt ist. Ich habe den Jubel der Zuschauer gehört", freute sich der für den GC Murtal startende Steiner über seinen perfekten Abschluss der Runde. "Es ist traumhaft, ein Turnier mit so einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Ich habe heute über weite Phasen gut gekämpft und auch gut gespielt, aber auf den Grüns einfach die Linie nicht gefunden", bilanzierte der Murtal-Pro, der für sein bisher bestes Ergebnis auf der Alps-Tour mit EUR 2.128.- Preisgeld in der Tasche heimfährt.

Jürgen Maurer schaffte den Sprung unter die Top 10

Mit einer starken 67er-Runde (-5) macht ein weiterer Steirer, der für den GC Gut Freiberg startende Jürgen Maurer noch 20 Plätze gut und reiht sich an der neunten Stelle ein. "Dabei hat heute auf den ersten sieben Löchern nichts zusammengepasst, aber zum Glück konnte ich in dieser Phase meinen Score zusammenhalten. Ab der 9 habe ich mich in einen Lauf hineingespielt. Auf den Back-Nine ist mir dann alles aufgegangen", strahlte Maurer.

Florian Prägant , der letztes Jahr die Uniqua Finance Life Styrian Open am GC Murtal im Rahmen der Alps Tour gewann und heuer bereits in Marokko einige gute Ergebnisse auf der Alps-Tour erzielte (Berichte vom 18.03.2006 "Florian Prägant wird Dritter bei der Open de Fes in Marokko" und vom 04.03.2006 "Prägant und Lepitschnik erneut unter den Top-10 in Marokko") landete diesmal auf Rang elf. "Ich habe mir zu wenig Birdiechancen erarbeitet. Mit meiner heutigen Leistung war einfach nicht mehr drinnen", resümiert Prägant.

Die Platzierungen der weiteren Österreicher, die bei den Golfresort Waidhofen Open den Cut geschafft haben: 21. Thomas Kogler (292/+4), 30. Wolfgang Rieder (295/+7), 35. Michael Moser und Donald Sterling (298/+10), 43. Michael Ettl (300/+12), 45. Florian Ruprecht (302/+14).


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt