Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Markus Brier legt einen Traumstart  bei den Austrian Golf Open im Fontana GC hin

Der Lokalmatador nützt seine Fontana-Kenntnisse und liegt nach der ersten Runde in Führung

Markus Brier
08.06.2006  Mit einem Ass in Form eines Hole-in-One am Loch 11 (Par 3) und damit der Gewinn eines Citroen C3 Pluriel im Wert von EUR 20.000.- startet der 37-jährigen Wiener vor 4.500 Zusehern in die mit EUR 1,3 Mio dotierten Austrian Golf Open im Fontana GC. Mit einem Birdie am letzten Loch setzt sich Markus Brier am Ende der Eröffnungsrunde mit einem Schlag Vorsprung (6 unter Par auf dem Par 71 Kurs) alleine an die Spitze und ist damit seinem großen Ziel - erstmals ein Turnier der European Tour zu gewinnen - einen Schritt näher gekommen.


Miguel-Angel Jimenez und Colin Montgomerie sind Markus Brier dicht auf den Fersen

Colin Montgomerie
Das Verfolger-Quartett mit einem Schlag Rückstand besteht aus den Engländern Simon Dyson und Oliver Whiteley, dem Kolumbianer Jorge Benedetti und dem Deutschen Sven Strüver (alle 5 unter Par).
Dahinter liegen am geteilten sechsten Platz (4 unter Par) unter anderen die beiden Turnierfavoriten Miguel-Angel Jimenez (Spanien) und Colin Montgomerie (Schottland) in Lauerstellung.


Neoprofi Jürgen Maurer als zweitbester Österreicher mitten im Weltklassefeld

Zweitbester Österreicher auf dem geteilten 20. Platz mit einem Score von 2 unter Par ist überraschenderweise der Gleisdorfer Jürgen Maurer, der erst kürzlich die zur Alps Tour zählende Gösser Open in Maria Lankowitz in der Weststeiermark gewann (Story) und deshalb in letzter Minute noch eine Einladung vom Veranstalter emotion bekommen hat. Jürgen kann in der Auftaktrunde mit dem Weltklassefeld mithalten.
Thomas Björn (Dänemark) liegt mit einem Score von -1 auf dem geteilten 37. Rang und zwar gemeinsam mit dem Tiroler Thomas Feyrsinger. Der vierte Top-Star des Turniers - der Ire Paul McGinley - liegt gemeinsam mit Niki Zitny und dem österreichischen Amateur Wolfgang Rieder mit einem Score von even Par auf dem geteilten 54. Platz.

Alle anderen Österreicher imTeilnehmerfeld (u.a. Clemens Prader, Martin Wiegele, Uli Weinhandl, Thomas Kogler, Claude Grenier, Markus Wiesberger, Alexander Wernig, ...) liegen bereits weit abgeschlagen rund um den 100. Platz und müssen sich daher am Freitag wesentlich verbessern, um noch den Cut für das Wochenende zu schaffen.

Der deutsche Amateur Max Kramer spielte am Loch 9 (Par 5) mit zwei Schlägen ein Albatros.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2021


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt