Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Simon Dysen gewinnt die KLM Open

Dyson besiegt im Stechen den Australier Richard Green, Markus Brier wird Siebenter

Simon Dyson
13.08.2006  Der 28-jährige Engländer Simon Dyson gewinnt die KLM Open im Kennemer Golf & Country Club bei Zandvoort, Holland im Stechen am ersten Extraloch vor dem australischen Linkshänder Richard Green.

Beide Spieler beenden die reguläre Runde mit einem Gesamtscore von -14. Simon Dyson kann sich am ersten Extraloch (Loch 18) mit einem Birdie gegen Richard Green durchsetzen. Für Simon Dyson ist es der zweite Sieg auf der Tour nach dem Gewinn der Indonesian Open in Jakarta heuer im März. Simon Dyson ist auch dem österreichischen Publikum nicht unbekannt - er hat im Juni bei den Austrian Open in Fontana Markus Brier den Sieg vier Runden lang streitig gemacht und letztendlich den dritten Platz belegt.

Für Richard Green wäre es der erste Sieg seit neun Jahren gewesen. 1997 feierte er seinen Premierensieg auf der Tour, als er bei den Dubai Desert Classic im Stechen seinen Landsmann Greg Norman und den Waliser Ian Woosnam besiegte. Es ist dies bereits der sechste undankbare zweite Platz für den australischen Linkshänder. Am Samstag hat Richard Green mit einer 62er Runde neuen Platzrekord aufgestellt.

Markus Brier hervorragend mit einem Top-10 Ergebnis

Dritter wird der Irländer Damien McGrane mit einem Score von -13. Er ist noch mit drei Schlägen Vorsprung in die Schlußrunde gegangen. Vierte wird der Franzose Christian Cevaer mit -12. Markus Brier landet mit einem Gesamtscore von -9 auf dem hervorragenden geteilter geteilten siebenten Rang.

Heather Clarke erliegt ihrem Krebsleiden

Viele Spieler haben die Finalrunde in Zandvoort mit einer schwarzen Schleife auf der Kappe gespielt, weil in den frühen Morgenstunden Heather Clarke - die 39-jährige Frau von Darren Clarke - nach jahrelangem Kampf ihrem Krebsleiden erlegen ist. Paul McGinley, der irische Landsmann von Darren Clarke und dessen bester Freund (auch die Familien sind bestens befreundet, die Kinder der beiden Familien gehen in die gleiche Schule) hat zwar die KLM Open fertiggespielt aber seine Teilnahme an der kommende Woche stattfindenden PGA-Championship im Medina, USA (das letzte Major der Saison) abgesagt, um am Begräbnis teilnehmen zu können. Dies ist umso höher einzuschätzen, als dass McGinley immer noch um ein Ryder Cup Ticket kämpft und die PGA Championship eine Möglichkeit gewesen wären, sich vom unsicheren zehnten Platz auf der europäischen Rydercup-Liste weg zu verbessern. McGinley's Verfolger ist derzeit Paul Broadhurst an elfter Stelle - dieser hat die KLM Open allerdings ausgelassen.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2021


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt