Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Neuer Berechnungsmodus für Damenweltrangliste benachteiligt Michelle Wie

Spielerinnen mit wenig Turnierteilnahmen werden zukünftig schlechtergestellt

04.08.2006  Die Weltrangliste der Damen ("Rolex Ranking"), die erst im Februar dieses Jahres aus der Taufe gehoben wurde, wurde am Rande der Women's British Open  in Lytham St.Annes, England optimiert und angepaßt.

Die Änderungen betreffen vor allem Spielerinnen, die weniger als die vorgeschriebene Mindestanzahl von Turnieren pro Jahr spielen. Damit ist Michelle Wie, 16-jähriger Jungstar aus Hawaii - Hauptbetroffene der Modifikation. Ebenfalls betroffen ist LPGA Rookie 2005 Morgan Pressel. Beide gehen noch zur Schule und spielen Turniere nur sporadisch. Sie sind auch nicht Mitglied der LPGA Tour.

Der ursprüngliche Berechnungsmodus der Damenweltrangliste wurde gleich von Beginn an kritisiert, weil Michelle Wie - obwohl sie nur selten ein Turnier spielte - gleich auf Rang drei der Weltrangliste startete.

Das entscheidende Gremium, das sich aus den Vertretern der Ladies Professional Golf Association (LPGA), Ladies European Tour (LET), Ladies Professional Golfers' Association of Japan (JLPGA), Korea Ladies Professional Golf Association (KLPGA), Australian Ladies Professional Golf (ALPG) und der Ladies' Golf Union (LGU) zusammensetzt, entschied sich ursprünglich für einen Minimum-Divisor von 15, was soviel heisst, daß eine Spielerin in einer Zweijahresperiode 15 Turniere spielen muss, um voll in die Wertung aufgenommen zu werden. Diese Zahl war ganz offensichtlich auf Michelle Wie zugeschnitten.
Der neue Divisor wird 35 sein, was bedeutet, daß alle Spielerinnen, die weniger als 35 Turniere in zwei Jahren bestreiten, in der Weltrangliste zurückfallen werden. Hochrechnungen ergaben, das Michelle Wie vom dritten auf den siebenten Platz zurückfallen wird, Morgan Pressel vom 16. auf den 23.Platz. In der Geldrangliste der LPGA wäre Michelle Wie an 14. Stelle, wenn sie der Tour angehören würde. Michelle Wie war heuer bei jedem LPGA Tour Event, an dem sie teilnahm, unter den Top-5, zuletzt war sie Zweite bei den Evian Masters. (Story)

Annika Sorenstam (Schweden) führt die Rolex Damenweltrangliste an, Karrie Webb (Australien), Dreifachsiegerin in der heurigen Saison, wird nach dem neuen Berechnungsmodus an zweiter Stelle liegen, Lorena Ochoa (Mexiko) an dritter Stelle, gefolgt von Paula Creamer (USA).


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt