Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Tiger Woods gewinnt die Deutsche Bank Championship

Vijay Singh verspielt seine Führung schon auf den ersten drei Löchern der Finalrunde

05.09.2006  Aufgrund des Feiertages in den USA ging die Finalrunde der Deutsche Bank  Championship im TPC Boston in Norton, Mass. erst am Montag über die Bühne.

Tiger Woods vor Vijay Singh

Vijay Sing aus Fidji stellt am dritten Tag mit einer 61er Runde neuen Platzrekord auf und geht mit drei Schlägen Vorsprung auf Tiger Woods in die Finalrunde. Diesen Vorsprung verspielt Singh aber schon in auf den ersten drei Löchern. Tiger spielt Par, Eagle und Birdie, während Singh dreimal Par spielt. Tiger spielt dann auf Loch 5 ein weiteres Birdie und auf Loch 6 ein weiteres Eagle. Damit war das Schicksal von Vijay Singh besiegelt. Tiger schaltet daraufhin einen Gang zurück und gewinnt mit einem Gesamtscore von 268 und 16 unter Par (66+72+67+63) mit zwei Schlägen Vorsprung auf Vijay Singh (70+71+61+69). das restliche Feld landet weit abgeschlagen hinter den beiden Superstars. Brian Bateman (USA) wird mit einem Gesamtscore von -8 Dritter. Den vierten Platz teilen sich Robert Allenby (Aus) und Justin Rose (Eng) mit einem Score von -7.

"Ich dachte nicht, dass ich Vijay schon nach drei Löchern einholen werde", sagt Tiger. "Ich hatte einen guten Lauf, die zwei Eagles haben mir sehr geholfen. Ich machte einfach so weiter, ich liess es einfach laufen". Im Unterschied zu den ersten drei Tagen erwischte Tiger wirklich einen guten Tag. Sowohl die Abschläge, als auch die Annäherungen und vorallem seine Putts sind ausgezeichnet. Noch am Sonntag Abend nach dem dritten Tag hatte Tiger eine Session mit seinem Schwungtrainer Hank Haney, um sich den letzten Feinschliff für die Finalrunde zu holen. Genau zwei Jahre davor besiegte Vijay Singh Tiger Woods bei den Deutsche Bank Championship, als er ebenso mit drei Schlägen Vorsprung in die Finalrunde ging und diesen Vorsprung bis zum Ende halten konnte. Singh beendete damals Tiger Wood's Rekord von 264 Wochen an der Spitze der Weltrangliste.

Tiger Woods mit fünf Siegen in Serie

Es ist dies Tiger's fünfter Sieg bei seinen letzten fünf Turnieren, an denen er teilgenommen hat (British Open, Buick Open, PGA Championship, WGC Bridgestone Invitational und nun die Deutsche Bank Championship). Diesbezüglicher Rekordhalter ist übrigens Byron Nelson, der seinerzeit bei elf Turnierteilnahmen elfmal gewann. Tiger gewann heuer insgesamt bei 14 Teilnahmen bereits sieben PGA Turniere. Experten vergleichen Tiger's aktuelle Erfolgsserie mit seinem guten Lauf im Jahr 1999/2000. "Die Leute vergleichen immer mit dem Jahr 2000. Aber damals waren die Abstände zum Rest des Feldes viel größer. Es wird schwieriger, Golfturniere zu gewinnen, aber ich kann mithalten und gewinnen", sagt Woods.

FedExCup 2007

Der TPC Bosten wird bis zum Turnier 2007 renoviert. Tiger Woods und Brad Faxon werden die Arbeiten unterstützen. Das Turnier ist zwar kein Major, aber es spielt eine große Rolle für die Tiger Woods Foundation und das Turnier wird das zweite von drei Playoff Turnieren der neuen FedExCup Serie sein, ehe es dann zur Tour Championship geht.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2022


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt