Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Erster Turniertag: Europa führt mit 5 : 3

Dem europäischen Team gelingt ein guter Start im Ryder Cup

22.09.2006  Wie so oft bei den Letzten Ryder Cup Begegnungen hat das Team Europa den besseren Start hingelegt. Schon nach den vier Fourball Matches am Freitag Vormittag führt Europa mit 2,5 : 1,5 gegen die USA, am Ende des Tages führt das Team Europa mit 5 : 3. Die Europäer gewinnen drei der acht Matches, die USA nur eines, viermal werden die Matches geteilt.


Die Ergebnisse der Fourball Matches am Vormittag:

1.) C.Montgomerie / P.Harrington gegen T.Woods / J.Furyk (1 auf)

2.) P.Casey / R.Karlsson gegen S.Cink / J.J.Henry (halbiert)

3.) S.Garcia / J.M.Olazabal gegen D.Toms / B.Wetterich (3 & 2)

4.) D.Clarke / L.Westwood gegen P.Mickelson / C.DiMarco (1 auf)


Die Ergebnisse der Foursome Matches (klassischer Vierer) am Nachmittag:

1.) P.Harrington / P.McGinley gegen C.Campbell / Z.Johnson (halbiert)

2.) D. Howell / H.Stenson gegen S.Cink / D.Toms (halbiert)

3.) L.Westwood / C.Montgomerie gegen P.Mickelson / C.DiMarco (halbiert)

4.) L.Donald / S.Garcia gegen T.Woods / J.Furyk (2 auf)



Tiger Woods startet mittelmässig in den Ryder Cup

Tiger Woods kann sich - wie schon mehrmals im Ryder Cup - nicht so in Szene setzen, wie man es aufgrund seiner Dominanz im Weltgolf erwarten könnte. Tiger gewinnt sein Fourball Match am Vormittag knapp mit 1 auf, verliert dagegen aber sein Foursome am Nachmittag gegen die beiden europäischen Jungstars Sergio Garcia und Luke Donald mit 1 down. Der US Captain Tom Lehman läßt die Spitzenpaarungen Woods/Furyk und Mickelson/DiMarco am Vormittag und am Nachmittag gleich, wodurch zwei Spieler (Scott Verplank und Vaughn Taylor) am Freitag gar nicht zum Einsatz kommen.

Der Euro-Captain Ian Woosnam hingegen zerreist seine Paarungen und bringt dadurch am Freitag schon alle Spieler zum Einsatz. "Alle meine Spieler haben einfach hervorragend gespielt", freute sich Ian Woosnam am Abend vor den versammelten Journalisten vor Ort. "Ich wäre ja schon mit einem Punkt Vorsprung zufrieden gewesen, nun liegen wir sogar zwei Schläge vorn, das ist wirklich fantastisch. Die Stimmung im Team ist grandios."

Sergio Garcia ist mit zwei Siegen der Mann des Tages

Mann des Tages ist zweifellos der Spanier Sergio Garcia. Nachdem der 26-Jährige schon bei den Fourballs Birdies en masse locht, zeigt er am Nachmittag erneut eine herausragende Leistung. Als einziger Spieler überhaupt holte er am ersten Tag zwei Punkte für sein Team. "Ich liebe den Ryder Cup einfach", freut er sich bei seiner abendlichen Pressekonferenz an der Seite von Spielpartner Luke Donald: "Eigentlich könnte ich ohne den Ryder Cup gar nicht leben. Und Tiger zu schlagen, das ist natürlich immer ein tolles Gefühl".


Das Wetter im irischen K-Club bei Dublin ist am ersten Spieltag typisch irisch. Es ist ziemlich wechselhaft, immer wieder mal regnet es zwischendurch.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt