Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Phil Mickelson beendet die Saison 2006

Mike Weir ersetzt Mickelson beim PGA Grand Slam auf Hawaii

05.10.2006  Master Sieger Phil Mickelson hat nach dem Ryder Cub in Irland - bei dem er mit nur 0,5 Punkten aus fünf Spielen extrem schlecht abgeschnitten hat - die heurige Saison beendet. Phil Mickelson war der einzige Top-Star, der bei den World Golf Championships - American Express Championship in The Grove bei London letzte Woche nicht teilnahm.

Phil Mickelson ist bekannt dafür, dass er seine Saison so kurz wie möglich gestaltet, um mehr Zeit für seine Famile zu haben. Mickelson steigt immer erst sehr spät ins Turniergeschehen ein. Jetzt hat er der PGA of America offiziell mitgeteilt, heuer keine Turniere mehr zu bestreiten.
Damit fehlt Mickelson sowohl beim Finale der US PGA Tour - der Tour Championship am East Lake GC in Atlanta (vergleichbar mit dem Finale der European Tour, dem Volvo Masters in Valderrama) als auch beim PGA Grand Slam of Golf, der jedes Jahr zu Saisonende auf Hawaii am Poipu Bay Golf Course, einem Robert-Trend Jones Jr. Kurs an Kauai's Südküste, ausgetragen wird. Spielberechtigt sind jeweils die vier Sieger der Major Turniere. Der kanadische Linkshänder und ehemaliger Masters Sieger Mike Weir wird Phil Mickelson ersetzen. Tiger Woods hat das Turnier im letzten Jahren gewonnen. Da Tiger Woods heuer zwei Majors (British Open, PGA Championship) gewonnen hat, rückt Jim Furyk ebenfalls ins Teilnehmerfeld nach. Der australische US Open Sieger Geoff Ogilvy komplettiert das Teilnehmerfeld.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2021

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt