Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Jose Manuel Lara feiert seinen Premierensieg bei den Hong Kong Open

Lara kann eine starke Phalanx der Asiaten abwehren

19.11.2006  Die UBS Hong Kong Open werden in Fanling vor den Toren der Millionenmetropole ausgetragen. Seit 2002 ist das Turnier zwischen Asian Tour und European Tour co-sanktioniert, heuer ist es erstmals mit USD 2 Mio dotiert. Das Turnier zählt bereits zur 2007er Saison der European Tour, während es für die Asian Tour noch für 2006 zählt.

Jose Manuel Lara nützt seine Chance am 16.Loch

Der 29-jährige Spanier Jose Manuel Lara kann letzten Endes das Turnier für sich

Sieger Jose Manuel Lara (Spanien)
entscheiden, obwohl der bislang unbekannte Juvic Pagunsan aus den Philippinen, der sich letzten Endes mit nur einem Schlag geschlagen geben muß, ganz schön Druck macht und vor allem auf den Greens groß aufspielt. Pagunsan - ein Rookie auf der Asian Tour - spielt völlig ungehemmt und hat ständig ein Lächeln im Gesicht. Nachdem die Führung am Finaltag mehrmals wechselt, entscheidet sich das Turnier am 16.Loch, als Lara ein Birdie spielt und Pagunsan nur ein Bogey. Pagunsan verzieht seinen Teeshot ins dicke Bermuda-Rough und verhaut durch zu agressives Spiel bzw. fehlende Routine den zweiten Schlag, mit dem er den Ball nicht zurück ins Fairway bringen kann.

Rookie Juvic Pagunsan spielt entfesselt

"Das ist heute mein Tag, es ist ein großer Sieg für mich", sagt Jose Manuel Lara. "Ich habe meine Führung zwischendurch verloren, aber dann meine Chance auf den letzten Löchern genützt. Juvic war ein besserer Spieler als ich dachte, insbesondere auf den Grüns". Und weiters "Sie glauben ja nicht, wie viele Leute mich schon gefragt haben, wann ich endlich ein Turnier gewinne - jetzt kann ich sagen, daß ich schon eines gewonnen habe".

Nach vier zweiten Plätzen feiert Jose Manuel Lara aus Spanien seinen Premierensieg auf der European Tour und kassiert ein Preisgeld von rund EUR 259.000.-. Mit einem Gesamtergebnis von 15 unter Par und 265 (64+66+66+69) gewinnt er einen Schlag vor dem Philippinen Juvic Pagunsan mit 266 (67+65+66+68). Mit zwei weiteren Schlägen Rückstand folgen drei Top-Spieler der Asian Tour: Jeev Milkha Singh und Jyoti Randhawa (beide Indien) und Tongchai Jaidee aus Thailand. Jeev Milka Singh gewann vor wenigen Wochen das Volvo Masters in Valderrama. Singh steht mit einem Gesamtpreisgeld von knapp USD 500.000.- vor den letzten Turnieren der Asien Tour 2006 auch schon als Sieger der Order of Merit der Asian Tour fest. Sechster in Hong Kong wird der Spanier Miguel Angel Jimenez, der als erster seinen Landsmann Jose Manuel Lara zum Sieg gratuliert. Titelverteidiger Colin Montgomerie landet an 19. Stelle, Michael Campbell wird gar nur 62.

Namhafte Cut-Opfer

Markus Brier (Österreich) ist ebenso am Cut gescheitert wie der deutsche Shootingstar Martin Kaymer, Retief Goosen (Südafrika) und Paul McGinley (Irland).


Zum Nachlesen:

Jeev Milka Singh (Indien) gewinnt überraschend das Volvo Masters in Valderrama (29.10.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt