Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Stephen Ames gewinnt das LG Skins Game

Fred Couples, John Daly und Fred Funk geschlagen

27.11.2006  Das LG Skins Game in der Wüste von Kalifornien findet immer am Thanksgiving Wochenende statt und ist ein Event, das nicht mehr zur US PGA Tour zählt - die Amerikaner nennen diese Zeit "Silly Season". Durch das spezielle Format hat das Turnier großen Unterhaltungswert für das Publikum vor Ort und hinter den TV-Geräten.

Beim LG Skins Game im Trilogy Golf Club im La Quinta, Kalifornien treten vier ausgewählte Top Spieler an. Dieses Jahr fehlen zwar die ganz großen des Golfsports - folgende vier Teilnehmer wurden auserkoren, um sich die USD 1 Mio an Preisgeld untereinander auszuspielen: Fred Couples, auch "King of the Skin" genannt, weil er schon 13 mal dabei war und das Event schon fünfmal für sich entscheiden konnte, Fred Funk, der Titelverteidiger, John Daly, Publikumsliebling und Enfant terrible der Golfbranche und der aus Trinidad & Tobago stammende aber für Kanada startende Stephen Ames, der heuer bereits die Players Championship in Sawgrass, Florida für sich entscheiden konnte.

Das Skins Game Format

Das Format des Skins Game ist sehr spannend für die Zuschauer. Für den Sieg auf jedem Loch gibt es eine Prämie, wobei sich einerseits der Geldbetrag, den es pro Loch zu gewinnen gibt, steigert und andererseits das nicht ausgespielte Preisgeld zum nächsten Loch mitgenommen wird, wenn kein Spieler ein Loch für sich entscheiden kann. Gespielt wird über 18 Loch aufgeteilt auf zwei Tage zu je neun Loch. Auf den ersten sechs Löchern sind jeweils USD 25.000.- Preisgeld zu gewinnen, die Löcher 7 bis 12 bringen jeweils USD 50.000, die Löcher 13 bis 17 jeweils USD 70.000.- und am letzte Loch 18, dem "Super Skin" werden USD 200.000.- ausgespielt - das macht in Summe USD 1 Mio an Preisgeld.

Stephen Ames siegt am dritten Extraloch

Siegt bei der Skins Game: Stephen Ames
Der 42-jährige Stephen Ames siegt schließlich am dritten Extraloch mit insgesamt USD 590.000.- Preisgeld vor Fred Couples mit USD 385.000.- . John Daly gewinnt ein Skin (Loch), das USD 25.000 wert ist, Fred Funk - der letztes Jahr noch an einem Loch mit Annika Sorenstam mit einem übergroßen rosa Hemd spielte, so das Publikum prächtig unterhielt und letztendlich auch mit USD 935.000.- siegte - geht diesmal leer aus.

"Freddie sollte der Sieger sein", sagt John Daly. "Nichts gegen Stephen Ames, aber Freddie Couples hat besser gespielt als wir anderen Drei. Stephen hat zum richtigen Zeitpunkt gut gespielt". Am ersten Extraloch spielen alle vier Spieler ein Birdie, Couples und Funk scheiden am zweiten Extraloch aus, als Ames und Daly je ein Birdie spielen. Am dritten Extraloch versenkt Stephen Ames dann einen Ein-Meter Putt zum Birdie. "Ich habe heute gar nicht an meinen Golfschwung gedacht", sagt Stephen Ames. "Ich habe einfach nur Golf gespielt und gleich am Anfang einige Skins gemacht".

Ames gewinnt in Summe acht Skins, der Zweitplatzierte Fred Couples gewinnt sogar neun Skins, die aber in Summe weniger Geld brachten als die acht Skins, die der Sieger Stephen Ames für sich entscheiden konnte.


Zum Weiterlesen:

Stephen Ames gewinnt die Players Championship in Sawgrass (17.03.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt