Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Allgemeines
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Aus für das "International" in Castel Pines

Für das Turnier konnte kein Sponsor mehr gefunden werden

09.02.2007  Das International in Castle Pines bei Denver, Colorado wird ab sofort aus dem PGA Turnierkalender gestrichen. Das gab der US PGA Commissioner Tim Finchem gemeinsam mit Jack Vickers, dem Gründer und Präsidenten des Castle Pines Golf Club, bekannt.

Modifiziertes Stableford System und Höhenlage in Colorado

Das Turnier ist bekannt für sein einzigartiges Scoring System - ein modifiziertes Stableford System bei dem Birdies und bessere Ergebnisse besonders belohnt und Bogeys und schlechtere Ergebnisse besonders bestraft werden. Weiters war das Turnier durch die Höhenlage (ca. 1.500m) in den Rocky Mountains bei Denver in Colorado einzigartig, was aber auch den Nachteil hatte, daß es immer wieder zu witterungsbedingten Verzögerungen kam. 

"Mit großem Bedauern muß ich nach 21 Jahren das Ende des Internationals bekannt geben", sagt Jack Vickers. "Wir haben uns immer dazu verpflichtet gefühlt, das International nach sehr hohen Maßstäben zu organisieren und durchzuführen. Ohne Sponsor ist und eine Weiterführung nicht mehr möglich, ohne die wirtschaftliche Situation des Clubs zu gefährden".
Das International mußte seit 1999 ohne Hauptsponsor und seit 2003 ohne Corporate Sponsor auskommen. Das Basisbudget für das Ausrichten eines US PGA Turniers beträgt rund 6 Mio Dollar, mit Hospitality (Bewirtung) und Entertainment (Unterhaltung) muß ein Veranstalter aber mit 8,5 Mio Dollar kalkulieren.

Tiger's Abwesenheit beim International in Castle Pines

Mit ein Grund warum die Verantwortlichen des International das Handtuch werfen ist auch die Tatsache, daß Tiger Woods seit 1999 nie mehr in Castel Pines aufgeteet hat. "Natürlich wäre alles anders gewesen, wenn Tiger dabei gewesen wäre. Es wäre leichter, einen Sponsor zu finden. Aber ich verstehe Tiger - er kann nicht überall spielen und für jeden da sein". "Ich habe mit Tiger Woods gesprochen und versucht, ihn für das International zu gewinnen, war aber nicht erfolgreich. Die PGA Tour ist leider eine One-man-Show".

Das International wird seit 1986 gespielt, so große Namen wie Greg Norman, Ernie Els, Vijay Singh und Phil Mickelson trugen sich in die Siegerliste ein.

Für den freien Termin Anfang Juli im Turnierkalender wird jetzt ein Nachfolge-Turnier gesucht. Wahrscheinlich wird es ein Turnier im Raum Washington werden, weil in dieser Region seit dem Absprung von Sponsor Booz Allen kein PGA Turnier mehr veranstaltet wird.


Zum Nachlesen:

Dean Wilson gewinnt das International in Castle Pines im Stechen (14.08.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt