Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Allgemeines
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Abwesenheit von Tiger würde dem Image der Open schaden

Wenn Tiger in der Zeit Vater wird, lässt er die British Open in Carnoustie sausen

10.03.2007  "Wenn die Geburt von Tiger's Baby mit unserem Open Termin zusammenfällt und Tiger Woods an der Open in Carnoustie nicht teilnimmt, dann würde das dem Prestige  des Turniers schaden", sagt Peter Dawson, Chief Executive des veranstaltenden Royal and Ancient Golf Club St.Andrews. "Tiger ist das Zugpferd", sagt Dawson, "Tiger könnte zum dritten mal hintereinander die British Open gewinnen, das passiert nicht jeden Tag. Aber die Familie kommt zuerst - das versteh ich natürlich. Ich habe nicht direkt mit Tiger gesprochen, aber mit seinem Management - demzufolge will Tiger unbedingt in Carnoustie an den Start gehen und seinen Titel verteidigen".

Tiger wird Vater

Tiger Woods hat die letzten beiden British Open (in St.Andrews 2005 und in Royal Liverpool 2006) gewonnen. Tiger's Frau Elin erwartet im Juli ihr erstes Baby und Tiger hat bereits angekündigt, dass er nicht in Carnoustie aufteen wird, wenn die Geburt des Babies in den Zeitraum der Open (19.-22.Juli 2007) in Carnouste fällt.

In Carnoustie werden 180.000 Zuseher erwartet. 1999, als die Open das letzte Mal in Carnoustie stattfand, kamen 160.000 Zuschauer. Damals gab es den letzten Sieg eines Europäers bei einem Major (!!) - Paul Lawrie aus Schottland siegte mit einem Score von 6 über Par. Damals gab es scharfe Kritik der Spieler, weil der Kurs si schwer war. Die Fairways waren schmal, das Rogh war hoch.

"Carnoustie ist unser schwierigster Course in der Open Rota", sagt Peter Dawson. "Wir werden den Kurs nicht noch schwerer machen als er ohnehin schon ist. Die europäischen Spieler kennen den Platz von der Alfred Dunhill Championship, die immer im Herbst in St.Andrews, Carnoustie und Kingsbarns stattfindet. Möglicherweise ist der Platz ein Problem für die Amerikaner, die nicht so an das klassische Linksgolf gewöhnt sind. Wenn man in Carnoustie außerhalb des Fairways liegt, dann wird es eine Herausforderung - aber jeder wird weiterspielen können. Unser Ziel ist es, daß jeder Spieler, der Carnoustie nach den Open wieder verlässt, sagen kann, dass er einen wunderbaren Platz gespielt hat.


Zum Nachlesen:

Carnoustie Golf Links

Tiger Woods wird Vater (01.01.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt