Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Equipment
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Srixon übernimmt Cleveland

Der 132 Mio Dollar Deal soll im Jänner unter Dach und Fach sein

02.11.2007  SRI Sports Ltd, die Mutter des Equipmentherstellers Srixon, wird Cleveland, eine Tochter von Quicksilver, um kolportierte 132 Mio Dollar übernehmen. Quicksilver kam im Juli 2005 zu Cleveland, als der französische Sportartikelhersteller Rossignol übernommen wurde, zu dem auch Cleveland gehörte.

SRI - der größte Sportartikelhersteller in Japan (auch Dunlop gehört zum Firmenkonglomerat) - versucht am US amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Der Kauf von Cleveland könnte ein wichtiger Schritt zur Erreichung dieses Ziels sein. SRI hatte im ersten Halbjahr 2007 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar.

Obwohl sowohl Srixon als auch Cleveland Schlägerhersteller sind, ergänzen sich die beiden Firmen. Am amerikanischen Markt ist Srixon hauptsächlich mit Bällen präsent, während Cleveland als Schlägermarke etabliert ist.

Srixon hat derzeit 70 Tourspieler weltweit unter Vertrag, allen voran Jim Furyk (USA), Robert Allenby (Australien), Tim Clark (Südafrika) und Henrik Stenson (Schweden). Cleveland ist auch stark im Turniergolf vertreten, Aushängeschild ist Vijay Singh (Fidji).


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt