Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Retief Goosen gewinnt die Quatar Masters

Herzschlagfinish mit einem Eagle des Südafrikaners am letzten Loch

Siegt in Qatar: Retief Goosen (Südafrika)
28.01.2007 Retief Goosen, der zweifache US Open Sieger aus Südafrika, gewinnt die zehnte Auflage der Qatar Masters am Doha Golf Club mit einem superstarken Finish, mit dem er den Australier Nick O'Hern noch um einen Schlag distanziert.

Retief Goosen mit einem Eagle am letzten Loch

Goosen liegt zwei Loch vor Schluß noch zwei Schläge zurück, ehe er mit einem Birdie auf Loch 17 und einem 10m Eagle Putt auf Loch 18 noch Nock O'Hern den Sieg vor der Nase wegschnappt. Für Retief Goosen, dem Weltranglisten-Achten, ist dies der 14. Sieg auf der European Tour. Für Nick O'Hern ist es bereits das siebente Mal, daß er sich mit dem zweiten Platz bei einem European Tour Event zufrieden geben muß.

"Es ist eine große Erleichterung für mich wieder Mal auf der European Tour zu gewinnen", sagt Retief Goosen. Er hat sich letztes Jahr erstmals seit neun Jahren (!) wieder den Rat eines Schwungtrainers geholt, weil er mit seinem Spiel nicht zufrieden war. 2006 verzeichnete Retief Goosen nur einen Sieg auf der Asian Tour bei der Volkswagen China Open.

Retief Goosen gewinnt mit einem Gesamtscore von -15 (65+68+71+69) einen Schlag vor Nick O'Hern mit -14 (66+69+69+70). Mit einen weiteren Schlag Rückstand klassiert sich der Sieger von 2005 Ernie Els aus Südafrika an dritter Stelle, geteilte Vierte werden Stuart Appleby und Richard Green (beide Australien) und Graeme McDowell (Nordirland). Im top-besetzten Teilnehmerfeld klassieren sich weiters Spieler wie Andres Romero (Argentinien), Henrik Stenson (Schweden), Tongchai Jaidee (Thailand), Chris DiMarco (USA), Nick Dougherty (Irland), Paul McGinley (Irland), Sergia Garcia (Spanien), Miguel-Angel Jimenez (Spanien) und Michael Campbell (Neuseeland) in den Top-30.

Dubai Desert Classic mit Tiger Woods als Titelverteidiger

Markus Brier hat den Cut in Doha nicht geschafft. Der Desert Swing der European Tour endet kommende Woche in Dubai mit der Dubai Dessert Classic, bei der Tiger Woods seinen Titel vom Vorjahr verteidigen wird.


Zum Nachlesen:

Retief Goosen hat erstmals seit neun Jahren einen Trainer (27.10.2006)

Nick O'Hern gewinnt die Australian PGA und die Australien Order of Merit (11.12.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt