Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Vijay Singh gewinnt die Arnold Palmer Invitational in Orlando

Tiger Woods vermasselt seine letzte Runde

Sieger Vijay Singh (Fidji)
19.03.2007  Der 44-jährige Fidji Vijay Singh gewinnt die Arnold Palmer Invitational am Bay Hill Club in Orlando, Florida mit zwei Schlägen Vorsprung auf Rocco Mediate (USA).

Dies ist bereits der 31. Sieg auf der US PGA Tour für Vijay Singh - zwei Drittel davon, nämlich 19 Siege, hat er im Alter über vierzig Jahre errungen. Vijay Singh hat auch schon zwei Major Titel gewonnen: Die PGA Championship 1998 und das Masters 2000.

Vijay Singh geht als Dritter hinter Vaughn Taylor und Ben Curtis (beide USA) in die Finalrunde des Turniers, das er schon dreimal als Zweiter beendet hat (1993, 1994 und 2005). Er spielt eine grundsolide 67er Runde, was letztendlich mit einem Gesamtscore von -8/272 (70+68+67+67) den Sieg vor Rocco Mediate (USA) mit -6/274 (66+67+76+67) bedeutet. Mediate hat die vorletzte Runde total verhaut.
Auf den weiteren Plätzen folgen dann mit jeweils einen Punkt Rückstand Vaughn Tayler und Ben Curtis. Weitere Spieler unter den Top-10 sind Sergio Garcia (Spanien), Tom Lehman (USA), Luke Donald (England), Stephen Ames (Kanada) und Trevor Immelman (Südafrika). In dem top-bestzten Turnier platzieren sich weiters Geoff Ogilvy (Aus), Paul Casey (England), Ernie Els und Retief Goosen (beide Südafrika) unter den Top-20.

Tiger jenseits von Gut und Böse - Finish mit Bogy, Dopplebogey, Tripplebogey

Tiger Woods (USA) landet mit einer 76er Finalrunde nur auf Rang 22, obwohl er Mitte der Finalrunde sogar noch Siegeschancen hat. Aber Tiger vergeigt in einer für ihn ungewöhnlichen Art und Weise die letzten Neun der Finalrunde uns spielt mit 43 die schlechtesten Neun seiner Profi-Karriere. Tiger - Vierfachsieger des Turniers zwischen 2000 und 2003 -  beendet das Turnier mit Bogey - Doppelbogey - Tripplebogey (!).

Vijay Singh: Alt aber gut

Vijay Singh ist einer der härtesten Arbeiter auf der PGA Tour. Nachdem er letzte Saison "nur" ein Turnier gewann, hat er sich über den Winter eine Extra-Ration Training  verabreicht. Das dürfte gewirkt haben, denn gleich das erste Turnier der Saison - die Mercedes Championship auf Maui, Hawaii - hat Vijay Singh gewonnen. Mit dem Sieg beim Arnold Palmer Invitational ist Vijay der erste Zweifachsieger der Saison. Im Jahr 2004 hat Vijay Singh seine bisher stärkste Saison gehabt, er gewann insgesamt neun Turniere und löste Tiger Woods für rund acht Monate sogar als Führenden der Weltrangliste ab.

Vijay hat noch große Ziele: "Ich bin mit 44 Jahren noch lange nicht fertig. Ich möchte die US Open gewinnen - die habe ich noch nicht gewonnen - und die British Open. Aber diese beiden Titel sind wohl ganz schwer zu kriegen".


Vijay Singh gewinnt die Mercedes Benz Championship auf Hawaii (08.01.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt