Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Markus Brier wird Fünfter bei den BMW Asian Open

Der Franzose Raphael Jacquelin gewinnt in Shanghai

22.04.2007  Shanghai dürfte ein guter Boden für Markus Brier (Österreich) sein. Im  November letzten Jahres belegte er trotz eines Quadruple-Bogeys am 72.Loch Platz 33  bei der HSBC Champions am Sheshan GC in Shanghai und sicherte sich damit im extrem hoch dotierten Turnier noch EUR 31.000.- an Preisgeld. Letzte Woche gewann Markus Brier die Volvo China Open am Silport GC in Shanghai und kassierte dafür eine Siegesprämie von EUR 250.000.-

Bei der dieswöchigen BMW Asian Open, die am Pudong GC ausgetragen werden, kann Markus Brier seine gute Form vom letzten Wochenende mitnehmen und wird diesmal geteilter Fünfter.

Markus Brier wieder mit einer Top-Leistung

Diesmal Fünfter in Shanghai: Markus Brier
Der 31-jährige Franzose Raphael Jacquelin feiert mit einem Start-Ziel Sieg in Shanghai seinen zweiten Sieg auf der European Tour mit einem Gesamtergebnis von -10/278 (66+69+70+73). Die Ergebnisse des Finaltages waren wegen des stürmischen Regenwetters gegen Ende der Runde wesentlich schlechter als die Ergebnisse der Tage davor. Zweiter wird der Däne Soren Kjeldsen mit zwei Schlägen Rückstand. Markus Brier -6/282 (71+69+68+74) belegt gemeinsam mit Ernie Els (Südafrika) und zwei weiteren Spielern den geteilten fünften Platz. Kaliber wie Miguel-Angel Jimenez (Spanien), Retief Goosen (Südafrika) und Colin Montgomerie (Schottland) platzieren sich hinter Markus Brier. Der Sieger Raphael Jacquelin aus Lyon kassiert EUR 283.000 für seinen Sieg, Markus Brier bleiben als geteilter Fünfter immer noch EUR 56.000. Durch die hochkarätige Besetzung des Turniers werden die Top-Platzierten auch gute Weltranglistenpunkte bekommen. Raphael Jacquelin bekommt beispielsweise mehr Punkte als der Sieger des parallel stattfindenden US PGA Turniers Zurich Classic of New Orleans.

"Es ist ein phantastischer Moment", sagt Raphael Jacquelin. "Es ist nicht leicht von der ersten bis zur letzten Runde zu führen. Es ist mein zweiter Sieg - also nicht mehr die ganz große Überraschung".

Ernie Els als Kursdesigner in Shanghai

Ernie Els, der mit Markus Brier den geteilten Fünften Rang belegt, wird den neuen, zusätzlichen Championship Course am Pudong GC designen. Der Vertrag wurde im Vorfeld des Turniers unterzeichnet.



Markus Brier gewinnt die Volvo China Open (15.04.2007)

Yang Yong-Eun gewinnt HSBC Champions in Shanghai (12.11.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt