Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Martin Wiegele gewinnt die Lexus Open in Norwegen

Wiegele holt sich den Sieg im Stechen am ersten Extraloch

Erster Challenge Tour Sieg: Martin Wiegele
19.08.2007  Im Jahr 2003 war der damals 25-jähriger Steirer Martin Wiegele knapp dran, ein Challenge Tour Event zu gewinnen. Bei den Russian Open in Moskau musste sich der für seine Hawaii-Hemden bekannte Wiegele nur dem Australier Marcus Fraser im Play Off geschlagen geben. Auch in Finnland bei der Volvo Finnish Open in Espoon belegte Wiegele im Jahr 2003 einen zweiten Platz - die Challenge Tour Saison verlief damals für Martin Wiegele so gut, dass er sich durch den vierten Platz in der Gesamtwertung (Preisgeld ca. 86.000 Euro) automatisch für die European Tour qualifizierte. Dann aber begann der tiefe Fall des für den GC Maria Lankowitz spielenden Grazers. Auf der European Tour lief gar nichts und nach dem Abstieg in die zweite Liga der Challenge Tour konnte er sich auch dort nicht mehr erfangen. Aber der jetzt 29-jährige Grazer gab niemals auf und wurde jetzt dafür belohnt.

Der tiefe Fall des Martin Wiegele nach seiner Super-Saison 2003

Bei der Lexus Open im Miklagard GC in Klofta bei Oslo, Norwegen erreicht Martin Wiegele mit einer 66er Schlussrunde noch das Stechen, nachdem er zu Beginn der Finalrunde drei Schläge zurück lag. Martin Wiegele mit -10/277 (68+71+73+66) und der Schotte George Murray mit -10/277 (68+71+70+69) erreichen das Clubhouse mit dem selben Gesamtscore. Martin Wiegele siegt dann gegen den Schotten im Stechen, Martin gewinnt gleich am ersten Extraloch mit einem Par, nachdem der Schotte seinen Teeshot ins dicke Rough verzieht und nur Bogey spielt.

Sieg im Stechen

"Das ist ein großer Moment für mich", sagt Martin Wiegele, der mit dem Sieg nicht nur 20.400 Euro verdient sondern auch gleich einen Sprung von Rang 108 auf Platz 35 des Challenge Tour Rankings macht. "Ich habe schon mehrere Play-Off gespielt und immer verloren. Diesmal dachte ich mir, dass ich gewinnen werde. Ich habe nach 2003 sehr schlechte Jahre gehabt - aber all die Arbeit, die ich investiert habe, um wieder auf den 2003-Level zurück zu kommen, hat sich mit dem Sieg gelohnt".


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt