Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Pressekonferenz zur Gösser Open 2008

Premiere bei den Gösser Open! Mit Martin Wiegele schlägt erstmals ein aktueller Spieler der European Tour beim steirischen Golf-Highlight ab!


Martin Wiegele bei der Pressekonferenz
Graz, 24. Jänner 2008. – Premiere bei den Gösser Open! Bei der 16. Auflage des vom 2. bis 4. Mai 2008 stattfindenden Golf-Highlights im GC Erzherzog Johann Maria Lankowitz wird mit Martin Wiegele erstmals ein aktueller Spieler der European Tour am Abschlag stehen. Der Steirer hat im vergangenen Jahr beim Challenge-Tour-Event in Norwegen triumphiert und mit Platz eins bei der Tour School in Spanien das Ticket für die europäische Königsklasse gelöst. Für Wiegele sind die zur Alps Tour und Telekom-Austria-Tour zählenden Gösser Open in seinem Heimatclub dennoch ein Fixpunkt im Turnierkalender 2008.


Lokalmatador Martin Wiegele ist der Gejagte bei der Gösser Open 2008

"Es ist ein schönes Gefühl, wenn du von deinen Bekannten und Freunden auf der Runde unterstützt wirst. Das gibt mir eine zusätzliche Motivation, und deshalb spiele ich dieses Turnier auch so gerne. Mir ist klar, dass die Erwartungshaltung groß sein wird, aber mittlerweile habe ich gelernt, mit dieser Belastung umzugehen", ist sich Wiegele der Tatsache bewusst, dass er als European-Tour-Star der große Gejagte bei dem mit 37.500 Euro dotierten Turnier in der Weststeiermark sein wird. Als bisher bestes Resultat in Maria Lankowitz steht für den Lokalmatador ein zweiter Platz aus dem Jahr 2001 zu Buche. Damals kämpfte er noch als Amateur gegen den vierfachen Gösser-Open-Sieger Gordon Manson um den Sieg. Am Ende behielt der gebürtige Schotte nach einem packenden Schlagabtausch die Oberhand.

Im Vorjahr landete der Grazer mit vier Schlägen Rückstand auf den französischen Sieger Thomas Fournier auf Platz drei. "Zweiter und Dritter war ich in Maria Lankowitz schon. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg in meiner Sammlung. Aber ich weiß, dass ich mein bestes Golf zeigen muss, um vorne mit dabei zu sein. Wenn man nicht konstant stark spielt, kann man auch auf der Alps Tour nichts gewinnen", so Wiegele.

Martin Wiegele's Ziel für die European Tour Saison 2008: Halten der Tourkarte

Der 29-Jährige hat in der laufenden Saison einen Platz unter den Top 115 auf der European Tour im Visier. "Damit würde ich mir Kategorie 7 sichern und wäre fast bei allen Turnieren mit dabei. Ich bin zuversichtlich, dass ich dieses Ziel bei 25 Turnieren, die ich heuer auf der European Tour bestreiten werde, auch erreichen kann. Ich habe mich im Vorjahr extrem weiterentwickelt und bin ein besserer Golfer geworden. Mir ist es endlich gelungen, mein gutes Spiel auch auf den Platz zu bringen, und daran möchte ich heuer anknüpfen", sagte Wiegele, der im Jahr 2004 schon einmal den Sprung in die europäische Eliteliga geschafft hatte, nach einer durchwachsenen Saison seinen Platz auf der European Tour jedoch wieder verlor.

"Ich habe damals Fehler gemacht, aber aus Fehlern lernt man. Ich werde versuchen, es beim zweiten Anlauf besser zu machen", erklärte Wiegele, der vor österreichischem Publikum nicht nur bei den Gösser Open, sondern auch bei den BA-CA GolfOpen presented bei Telekom Austria "eine gute Leistung und eine tolle Show" abliefern möchte. Der European-Tour-Tross macht vom 5. bis 8. Juni 2008 im GC Fontana Station.


Homepage Gösser Open

Martin Wiegele gewinnt die European Tour Q-School in San Roque (21.11.2007)

Martin Wiegele gewinnt die Lexus Open in Norwegen (19.08.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt