Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Erneute Knie-Operation: Tiger Woods fällt für den Rest der Saison aus

Jetzt gewinnt sein US Open Sieg noch mehr an Bedeutung

Ausfall bis Saisonende: Tiger Woods (USA)
18.06.2008  Zwei Tage nach seinem unter sichtlichen Schmerzen errungenen US Open Sieg teilt Tiger Woods auf seiner Homepage mit, er werde am linken Knie am vorderen Kreuzband operiert und 2008 keine Turniere mehr bestreiten. Den Einriss habe er sich im Sommer 2007 nach den British Open beim Joggen in Florida zugezogen, so Woods in einer auf seiner Website veröffentlichten Erklärung. Er habe damals entschieden, sich nicht operieren zu lassen und weiter Golf zu spielen. Am Dienstag nach dem Masters in Augusta war dann ein arthroskopischer Eingriff an seinem linken Knie vorgenommen worden. Aktuell laboriert Tiger auch an einen doppelten Ermüdungsbruch am Schienbein, der vor ca. einem Monat entdeckt wurde und eine Folge der intensiven Vorbereitung auf die US Open sind. Expertenaussagen zufolge muss Woods mit einer sechs- bis achtmonatigen Pause, je nach Verlauf des Heilungsprozesses, rechnen. Laut Aussage von Ärzten wird das Knie wieder vollständig hergestellt werden können und Tiger seine Karriere im nächsten Jahr fortsetzen können.

Angeblich kann laut den behandelten Ärzten das Knie wieder ganz hergestellt werden

Für den 32-Jährigen wird es bereits die vierte Knie-Operation. Im Jahr 1994 wurde ihm ein gutartiger Tumor entfernt. Im Dezember 2002 folgte eine erste Arthroskopie, damals erholte sich Woods schnell. Bereits im Februar 2003 kehrt er auf die Tour zurück. Vor zwei Monaten kam dann eine weitere arthroskopische Knieoperation nach dem Masters.

Bereits vierte Knieoperation für Tiger Woods

Die Verletzung lässt den viel diskutierten Auftritt von Tiger Woods bei den US Open in einem völlig anderen Licht erscheinen. Tiger Woods zeigte während der fünf Runden, die er einschließlich Stechen zu spielen hatte, des Öfteren ein schmerzverzerrtes Gesicht und musste sich mehrfach auf seinen Driver wie auf einer Krücke abstützen, um Druck von seinem Knie zu nehmen.

"Ich weiß, dass mein Knie in der letzten Woche ein großes Thema gewesen ist. Aber es war mir wichtig, mich zur richtigen Zeit dazu zu äußern. Aus Respekt der USGA gegenüber wollte ich sicherstellen, dass der Fokus der Öffentlichkeit auf der US Open liegt", so Tiger Woods in seiner Erklärung. "Das einzig Richtige, das ich jetzt tun kann, ist auf den Rat meiner Ärzte zu hören, mich auf die Knie-Operation vorzubereiten und dann - nach der Operation - mich auf die Rehabilitation meines Knies zu fokusieren".

Bristish Open, FedEx Cup Playoff und Ryder Cup ohne Tiger Woods

Für das Profi-Golfgeschehen bedeutet der Ausfall von Tiger Woods eine mittlere Katastrophe - und zwar sowohl in sportlicher als auch in kommerzieller Hinsicht. Die beiden restlichen Majors - die British Open in Royal Birkdale und die PGA Championship in Oakland Hills müssen genauso ohne den Superstar der Branche auskommen wie das Team USA beim Ryder Cup in Valhalla, Kentucky. Auch der FedEx Cup - deren Gewinner Tiger im vorigen Jahr war - wird die Playoff-Turniere ohne Tiger Woods austragen ebenso wie die das zur World Golf Championship Serie zählende Bridgestone Invitational. Für die Verfolger von Tiger Woods bedeutet das natürlich auch eine große Chance, sich in der Zeit in die Siegerlisten einzutragen.


Homepage Tiger Woods

Tiger Woods nach Knie-Operation mehrere Wochen außer Gefecht (16.04.2008)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt