Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Ryder Cup Captain Nick Faldo: Wildcards gehen an Ian Poulter und Paul Casey

Nicht dabei: Darren Clarke und Colin Montgomery

01.09.2008 In einer Pressekonferenz nach der Johnnie Walker Championship am vergangenen Sonntag im schottischen Gleneagles - übrigens Austragungsort des Ryder Cups 2014 - war es endlich soweit: Im Gleaneagles Hotel verkündet Nick Faldo, Captain des europäischen Ryder Cup Teams, die Namen seiner Wildcards. Paul Casey und Ian Poulter (beide aus England) sind Nick Faldo's Captain's Picks für den diesjährigen Ryder Cup in Valhalla, Kentucky.

Ian Poulter und Paul Casey als Captains' Picks

Ist in Valhalla mit dabei: Ian Poulter (England)
Nick Faldo begründet seine Entscheidung: "Ich habe diese beiden Kerle den ganzen Sommer beobachtet und Ian ist ganz offensichtlich ein sehr zielstrebiger Spieler. Ich finde seine Einstellung und was er bei der Open gezeigt hat gut. Die letzten Neun hat er mit dem Ziel zu gewinnen gespielt und er hatte dabei dieses emotionale Verlangen mehr als nur Zweiter zu werden."

"Paul hat den ganzen Sommer und bei

Hat ebenfalls gut lachen: Paul Casey (England)
den Majors absolut sein Bestes gezeigt und ich habe irgendwie darauf gewartet, dass sich auch sein Putten noch wendet. In den letzten paar Wochen war er dann auch sehr nahe daran, die Nummer eins bei den durchschnittlichen Putts während der Woche zu werden. Das war sehr wichtig. Und natürlich ist er ein ehemaliger World Match Play Champion von Wentworth und kann sehr gute Ergebnisse bei seinen Ryder-Cup-Teilnahmen aufweisen. Ich fühl mich sehr gut mit diesen beiden Entscheidungen."

Die Ausgeschiedenen

Mit der Entscheidung für Ian Poulter und Paul Casey hat sich Captain Nick Faldo gleichzeitig gegen große Namen wie Colin Montgomerie (Schottland), Darren Clarke (Irland), Martin Kaymer (Deutschland), Nick Dougherty, Ross Fisher (beide England) und Carl Pettersson (Schweden) entschieden.

Das Colin Montgomerie diesmal nicht zum Zug kommt ist nicht wirklich eine Überraschung - er konnte heuer noch keine guten Ergebnisse einfahren. Anders allerdings die Fakten bei Darren Clarke - er gewann heuer bereits zwei European Tour Events (die KLM Open in Holland vor wenigen Wochen und die BMW Asian Open im Frühjahr).

Das europäische Team für den Ryder Cup 2008 in Valhalla (USA)

Um nun zum vierten Mal seit der ersten Austragung des Ryder Cups im Jahr 1927 einen europäischen Sieg auf amerikanischen Boden zu holen, gehen vom 16. bis 21. September in Valhalla, Kentucky folgende Spieler an den Start:  

Paul Casey, Ian Poulter, Justin Rose, Lee Westwood, Oliver Wilson (England), Padraig Harrington, Graeme McDowell (Irland), Sergio Garcia, Miguel-Angel Jimenez (Spanien), Robert Karlsson, Henrik Stenson (Schweden) und Soren Hansen (Dänemark).

Ryder Cup


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt