Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Henrik Stenson gewinnt die Players Championship

Eine brilliante Finalrunde des Schweden bringt ihm den Sieg in Sawgrass


11.05.2009  Der Deutsche Alex Cejka hat die große Chance, seinen ersten Sieg auf der PGA Tour erringen, nicht genutzt. Nach drei Tagen führt Alex Cejka mit fünf Schlägen Vorsprung bei der mit 9,5 Mio Dollar dotierten Players Championship am TPC Sawgrass bei Ponte Vedra Beach, Florida, erwischt dann im Finale aber einen rabenschwarzen Tag und muss sich nach einer 79er-Runde mit Platz neun begnügen. Auch Cejka's Flightpartner Tiger Woods, vor der Finalrunde Zweiter hinter Cejka, kann die Gunst der Stunde nicht nutzen. Eine 73er-Runde ist nicht gut genug, um vorne mitzuspielen. Woods belegt mit acht Schlägen Rückstand auf den Sieger Platz acht.

Sieger Henrik Stenson (Schweden)
Der Sieger heißt heißt Henrik Stenson (Schweden), der am Finaltag mit einer 66er-Runde nicht zu schlagen ist und mit vier Schlägen Vorsprung auf Ian Poulter (England) am Ende souverän siegt. Stenson kommt nach Runden von 68, 69, 73 und 66 auf 276 Schläge und erhält für seinen zweiten Titel auf der PGA Tour das Rekordpreisgeld von 1,71 Millionen Dollar. Er verbessert sich durch diesen Sieg auf Platz 5 der Weltrangliste. "Ich habe mein Spiel sehr gut organisiert, alle vier Tage lang. Ich habe gut geputtet und mir viele Chancen erarbeitet. Ich hätte zum Schluss sogar mit Bogey, Bogey aufhören können. Das war eine sehr komfortable Situation", erklärt der Schwede nach der Runde.

Henrik Stenson bekam in den USA vor rund zwei Monaten große Aufmerksamkeit, aber nicht wegen seines Spiels. Der Schwede war in den Schlagzeilen, weil er sich bei der CA Championship in Doral beinahe bis auf die Unterhose und den Handschuh auszog, um einen Ball aus dem Wasser zu schlagen. Im Internet fand man dort immerhin 143 Artikel. "Ich glaube, ich bekomme nach diesem Sieg nun mehr Aufmerksamkeit, als in den letzten 10 Jahren zusammen", so Stenson.

Alex Cejka mit einer 79er Finalrunde

Zweiter: Ian Poulter (England)
Stenson hatte wie Woods vor dem Finaltag zunächst fünf Schläge Rückstand auf Alex Cejka, stand aber bereits nach sieben Löchern an der Spitze des Leaderboards. Während der Schwede auf dem schwierigen TPC at Sawgrass nahezu fehlerloses Golf spielt, geht bei Alex Ceja so ziemlich alles schief. Nach vier Bogeys und einem Doppel-Bogey auf den ersten acht Löchern war das Finale für den Deutschen zu Ende, bevor es überhaupt in die Entscheidung ging. Ganz anders der 33-jährige Schwede: Er verfehlt auf 18 Löchern nur ein Fairway, ist der einzige Spieler im Feld ohne Bogey in der Finalrunde und ein verdienter Sieger. "Ich dachte, wenn ich vor Tiger Woods liege, müsste ich eigentlich ganz vorne sein. Aber ich konnte nicht erwarten, dass einer eine 66er-Runde spielt", zeigte sich Ian Poulter überrascht.

Alex Cejka kann sich dennoch über das höchste Preisgeld in der aktuellen Saison freuen: Immerhin kassiert der Deutsche 237.500 Dollar für den geteilten neunten Platz.


Homepage TPC Sawgrass

Sergio Garcia gewinnt die Players Championship (12.05.2008)

Phil Mickelson gewinnt die Players Championship (14.05.2007)

Henrik Stenson gewinnt die WGC Accenture Matchplay Championship (25.02.2007)

Henrik Stenson gewinnt die Dubai Dessert Classic (04.02.2007)

Totalumbau des TPC in Sawgrass (27.06.2006)

Steven Ames gewinnt die Players Championship am TPC Sawgrass (27.03.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt