Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

John Daly kommt zu den Austrian GolfOpen nach Fontana

Der zweifache Major-Sieger ist Publikumsliebling auf der ganzen Welt

John Daly (USA) teet in Fontana auf
Oberwaltersdorf, 4. August 2009. – Es ist eine Geschichte, wie sie nur der Golfsport schreibt! Als neunte Reserve harrt John Daly im Jahr 1991 bei der US PGA Championship der Dinge, um in letzter Sekunde zunächst doch noch ins Teilnehmerfeld zu rutschen und dann in Crooked Stick sensationell seinen ersten Major-Titel zu holen. So außergewöhnlich wie dieser Triumph sollte auch die Karriere des 43-Jährigen verlaufen, der nicht nur dank seines genialen Spiels, sondern auch aufgrund unzähliger Eskapaden als „Enfant terrible“ in der internationalen Golfszene gilt.

Den beiden Veranstaltern der Austrian GolfOpen vom 17. bis 20. September 2009, Herwig Straka und Edwin Weindorfer, ist es gelungen, den „Longhitter“ für das mit einer Million Euro dotierte European-Tour-Event im GC Fontana zu verpflichten. „Mit John Daly kommt einer der begnadetsten Golfer aller Zeiten nach Österreich“, freut sich Weindorfer über das Antreten des US-Amerikaners im Sportland Niederösterreich. „Dass er immer noch hervorragendes Golf spielt, hat er mit dem zweiten Platz im Mai dieses Jahres bei den Italian Open bewiesen“, erklärt Straka.


Denkwürdige Erfolge gehören ebenso zu Dalys Biografie wie private Turbulenzen. 1995 ringt er im Stechen der British Open in St. Andrews den Italiener Costantino Rocca, mittlerweile Stammgast bei den Austrian GolfOpen, nieder und gewinnt damit sein zweites Major. Nach einer Durststrecke von sechs sieglosen Jahren kehrt Daly 2001 in die Erfolgsspur zurück und sichert sich nach einem packenden Duell mit dem Iren Padraig Harrington die BMW International Open in München mit einem Score von 27 unter Par! Zum bisher letzten Mal trägt er sich im Jahr 2004 beim Buick Invitational in die Siegerlisten ein. Wäre sich Daly nicht selbst zu oft im Weg gestanden, wäre sein Name noch viel öfter in den Rekordbüchern vermerkt.

John Daly (Zweiter von rechts) in einer Turnierpause bei den British Open
Erst im Juni dieses Jahres läuft eine sechsmonatige Sperre ab, die die US PGA-Tour gegen Daly wegen Alkoholproblemen und Erregung öffentlichen Ärgernisses verhängt hat. Zahlreiche Entziehungskuren, vier Scheidungen und Spielschulden sind die Schattenseiten im Leben des Golfstars, der ein Vermögen von 55 Millionen Dollar in Casinos verspielt haben soll. Der in Dardanelle im US-Bundesstaat Arkansas lebende Daly geht auch auf dem Platz keiner Konfrontation aus dem Weg: Als ihn einmal ein Fan in Australien fotografiert, fühlt er sich gestört und demoliert kurzerhand dessen Kamera. Abschläge von vollen Bierdosen und zornige Ausraster zählen ebenfalls zum „Repertoire“ des Golf-Exzentrikers. Was sich jedoch trotz aller Eskapaden nie geändert hat, ist Dalys Beliebtheit bei den Fans und seinen Profikollegen. „Alle wollen sehen, was er macht. Er ist eine Bereicherung für jedes Turnier“, sagte unlängst der Engländer Paul Casey.

US-Exzentriker John Daly hält die Veranstalter der Austrian GolfOpen auf Trab

Indes gibt es auch Neuigkeiten zum Auftritt von John Daly bei den Austrian GolfOpen. Der 43-jährige Golf-Exzentriker hält die Veranstalter schon sechs Wochen vor Beginn des Turniers im GC Fontana ordentlich auf Trab: „Wir bekommen täglich mehrere E-Mails von seinem Management mit den unterschiedlichsten Anfragen“, verrät Weindorfer.

Für die Abholung am Flughafen hat Daly beispielsweise gleich mehrere Fahrzeuge geordert, da er mit „sehr viel Gepäck anreisen wird“, hieß es in einer der Nachrichten. „Das lässt den Schluss zu, dass er zahlreiche Exemplare seiner ausgefallenen Hosen-Kollektion nach Österreich mitnehmen wird. Wir sind schon gespannt, mit welchen Wünschen er noch auf uns zukommen wird“, ist Straka überzeugt, dass die nächsten E-Mails aus den USA nicht lange auf sich warten lassen.

Mit Alex Cejka steht der nächste klingende Name im GC Fontana am Abschlag

Neben dem US-Amerikaner John Daly haben die Veranstalter der mit einer Million Euro dotierten Austrian GolfOpen vom 17. bis 20. September 2009 im GC Fontana, die nächste prominente Verpflichtung unter Dach und Fach gebracht. Mit Alex Cejka wird ein Spieler auf dem Par-71-Kurs in Oberwaltersdorf am Abschlag stehen, der auf eine sehr erfolgreiche Österreich-Vergangenheit zurückblicken kann, hat der Deutsche doch im Jahr 1995 das damalige heimische European-Tour-Event im GC Waldviertel für sich entschieden.

Die Saison 1995 war mit drei Triumphen auf höchster europäischer Golf-Ebene zugleich die erfolgreichste in der Karriere von Cejka. Herausragend dabei war sein Erfolg beim Volvo Masters im spanischen Valderrama, bei dem er den schottischen Superstar Colin Montgomerie mit zwei Schlägen Vorsprung auf Platz zwei verwies. Im Jahr 2002 holte er sich bei der Trophée Lancome in Paris seinen vierten und bisher letzten Titel auf der European Tour.

Seit 2003 verdient der 38-Jährige seine Brötchen vornehmlich auf der US PGA-Tour, tritt aber in regelmäßigen Abständen auch bei Turnieren der europäischen Serie an. Zwei zweite Plätze stehen für Cejka auf der US PGA-Tour als beste Resultate zu Buche. Anfang Mai dieses Jahres griff er bei der mit 9,5 Millionen US-Dollar dotierten Players Championship in Ponte Vedra Beach (Florida) nach seinem ersten Siegerscheck, als er mit fünf Schlägen Vorsprung in einem Flight mit Tiger Woods in den Finaltag ging. Doch mit einer 79er-Runde büßte Cejka seinen komfortablen Vorsprung ein und fiel in der Endabrechnung noch auf Platz neun zurück.

Für einen Albatros am Schlussloch wartet eine Luxusyacht im Wert von 280.000 €

Es ist alles andere als ein klassisches Albatros-Loch – sofern es so etwas auf den Golfplätzen dieser Welt überhaupt gibt! Die Rede ist vom 498 Meter langen Par 5 der 18. Spielbahn des GC Fontana. Ein Schlussloch wie aus dem Designer-Lehrbuch. Je mehr Risiko, desto größer kann die Belohnung sein – eine Tatsache, die sich bei den Austrian GolfOpen in diesem Jahr nicht nur auf den Score bezieht.

Im Idealfall bleiben nach einem mächtigen Abschlag noch 180 bis 200 Meter ins Grün, das richtig gut verteidigt wird. Auf den ersten Professional, dem auf der 18 das kaum für möglich gehaltene Kunststück gelingt, mit dem zweiten Schlag einzulochen, wartet heuer mit der Sun Odyssey 50 DS ein Albatros-Preis der Superlative!

Diese Hochseeyacht, die während des Turniers vor dem 18. Grün vor Anker liegen wird, ist 15,07 Meter lang, 4,49 Meter breit, hat einen Tiefgang von 2,15 Metern und wiegt 13,4 Tonnen. Mit diesen Eckdaten eignet sich die „Sun Odyssey 50 DS“, die von dem in Pressbaum ansässigen Unternehmen MaxMarine GmbH zur Verfügung gestellt wird, auch für Atlantiküberquerungen! Wert der Luxusyacht: 280.000 Euro!

Der einzige Spieler, der seit der Rückkehr der Austrian GolfOpen vor drei Jahren auf European-Tour-Ebene für einen „Kunstschuss“ belohnt wurde, war Markus Brier. Im Jahr 2006 feierte der Wiener nicht nur einen viel umjubelten Heimsieg in Fontana, sondern krönte seinen Triumph auch noch mit einem „Hole-in-One“, für das er neben einem Preisgeldscheck in Höhe von 216.660 Euro mit einem Auto belohnt wurde.

„Die Austrian GolfOpen sind einer meiner Saison-Höhepunkte. Ich werde alles daran setzen, um in Fontana in Topform zu sein“, hat sich Brier, der am Dienstag mit seiner Familie zu einem einwöchigen Griechenland-Urlaub aufgebrochen ist, für den Auftritt vor heimischem Publikum vorgenommen. Neben Fontana-Pro Bernd Wiesberger haben auch die beiden österreichischen Challenge-Tour-Spieler Roland Steiner und Thomas Feyrsinger für das Heimturnier in Oberwaltersdorf genannt. Für zwei von sechs von den Veranstaltern Straka und Weindorfer zu vergebenden Wild Cards sind Jürgen Maurer und Uli Weinhandl heiße Kandidaten.

Mit Soren Kjeldsen, Jeppe Huldahl (beide DEN), Thongchai Jaidee (THA), Tano Goya, Daniel Vancsik (beide ARG), Michael Hoey (NIR), Scott Strange (AUS), Christian Cévaer (FRA), Nick Dougherty (ENG), Christian Nilsson und Oskar Henningsson (beide SWE) stehen elf Saisonsieger auf der vorläufigen Nennliste der Austrian GolfOpen. Zudem werden mit Darren Clarke (NIR), Lee Westwood (ENG) und Thomas Björn (DEN) weitere klingende Namen in den GC Fontana kommen.


Programm der Austrian GolfOpen

Mittwoch, 16. September 2009
ProAm-Turnier mit Stars, Sponsoren und Prominenz

Donnerstag, 17. September 2009 (EINTRITT FREI)
1. Runde Austrian GolfOpen

Freitag, 18. September 2009
2. Runde Austrian GolfOpen, Cut

Samstag, 19. September 2009
3. Runde Austrian GolfOpen

Sonntag, 20. September 2009
Finalrunde Austrian GolfOpen

TICKETS:

Donnerstag, 17. September 2009:        EINTRITT FREI
Freitag, 18. September 2009:            € 20,--
Samstag, 19. September 2009:        € 20,--
Sonntag, 20. September 2009:        € 30,--


Austrian GolfOpen Fontana 2009

Austrian GolfOpen (offizielle Homepage)

John Daly (offizielle Homepage)

John Dalys Buch "My Life in and out of the Rough" auf Amazon


John Daly zum vierten Mal geschieden (16.11.2006)

John Daly verliert seine Tourkarte (24.10.2006)

John Daly: Ich habe 50 Mio Dollar vergambelt (02.05.2006)

John Daly's Frau muß ins Gefängnis (01.03.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt