Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Das Team USA gewinnt den Presidents Cup gegen das Team International mit 19,5 : 14,5

Tiger Woods holte mit seinem Sieg über Y. E. Yang den entscheidenden Punkt für sein Team.

The man to beat: Tiger Woods (USA)
12.10.2009  Der Presidents Cup ist ein Vergleichswettkampf zwischen den USA und dem Rest der Welt (ohne Europa). Der Presidents Cup wird in den Jahren zwischen den Ryder Cups gespielt, er ist im Prinzip auch eine Kopie des Ryder Cup, die in den 90er Jahren ins Leben gerufen wurde. Nur spielt halt nicht Europa gegen die USA sondern der Rest der Welt (ohne Europa) gegen die USA. Auch das Spielformat ist ähnlich wie im Ryder Cup: Matchplay im Doppel (Foursome, Fourball) und im Einzel - im Unterschied zum Rydercup (3 Tage) geht der Presidents Cup allerdings über vier Tage.

Seit Donnerstag wurden vier Runden in zwei verschiedenen Teamwertungen (Foursomes und Four-Ball) ausgetragen und am Sonntag fiel dann die Entscheidung in zwölf Einzeln. Nach den Doppeln war klar gewesen, dass die USA mit einem Vorsprung von sieben Punkten (14,5 zu 7,5) nur noch drei Siege in den Einzelpartien für den Sieg benötigen würde.

Tiger Woods (USA) überrollte am Finaltag im Harding Park in San Francisco den koreanischen PGA Champion Yang Yong-Eun mit einem Kantersieg. 6 auf 5 hieß es am Ende für den Weltranglistenersten, der mit fünf Siegen aus fünf Spielen eine perfekte Matchbilanz hatte. Mit 18 Siegen im Presidents Cup, den meisten in der Geschichte des Events, unterstrich der Amerikaner zudem seine Ausnahmestellung im Golf. "Hab´ich wirklich den Siegpunkt geholt?", zeigte sich Woods nach der Runde erstaunt. "Ich wollte nur den Punkt für meine Mannschaft holen. Als ich 5 auf lag, wollte ich 6 auf gehen. Ich habe kein Leaderboard studiert", sagte Woods.

Tiger Woods als große Stütze des US-Teams


"Auch wenn es jetzt dumm klingt, ich habe seine fünf Punkte eingerechnet. Und es war für unsere Moral ein großer Schub, dass die beiden so groß aufgespielt haben. Wir haben dem Gegner gezeigt, dass er nicht gewinnen kann, weil er diese Spieler nicht hat", erklärte US-Team Captain Fred Couples. Woods hatte ihn in den Vierern nicht enttäuscht, holte alle Punkte gemeinsam mit Steve Stricker. Allerdings war es nicht Woods, sondern der Routinier an seiner Seite, der die wichtigen Putts lochte und mit überragendem Spiel der bestimmende Mann in den Vierern war.

Großes Manko des Finaltages war die fehlende Spannung. Das International Team war mit drei Schlägen Rückstand in den Sonntag gegangen und hätte acht von 12 Einzeln gewinnen müssen - eine mehr als schwere Ausgangsposition. Nachdem die USA durch Hunter Mahan (2 und 1 gegen Camilo Villegas), Stuart Cink (4 und 3 gegen Adam Scott) und Anthony Kim (5 und 3 gegen Robert Allenby) aber gleich die ersten Matches gewannen, war im Finale von Beginn an die Luft raus. Gegen die in den Einzeln traditionell starke US-Equipe konnten nur Geoff Ogilvy (2 und 1 gegen Stricker), Rio Ishikawa (2 und 1 gegen Perry), Tim Clark (4 und 3 gegen Johnson) und Angel Cabrera (4 und 3 gegen Furyk) gewinnen.

Aus sportlicher Sicht herausragend war der Auftritt von Tim Clark (Südafrika) gegen einen beileibe nicht schlecht spielenden Zach Johnson, der fünf Birdies auf den zweiten Neun spielte und dennoch die Niederlage gegen den grandios aufspielenden Südafrikaner nicht verhindern konnte. Clark spielte neun Birdies auf 15 Löchern.

Fünftes Heimspiel - fünfter Titel für das Team USA

19,5 zu 14,5 hieß es am Ende, der fünfte Sieg für die USA im fünften Heimspiel des Presidents Cups. "Meine Mannschaft hat 101 Prozent gegeben. Wenn ich auf die vier Tage zurückblicke, dann waren wir ebenbürtig bis zum Grün. Dort haben die Amerikaner ihre Matches gewonnen", bilanzierte Greg Norman, Captain des International Teams.

Presidents Cup (Wikipedia)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt