Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Tiger Woods bei Autounfall leicht verletzt

Tiger kracht mit seinem Cadillac SUV gegen einen Baum

30.11.2009  Wie erst jetzt bekannt wurde wurde Tiger Woods Freitag Nacht bei einem Autounfall vor seinem luxuriösen Anwesen in Isleworth, Orlando, leicht verletzt. Laut Bekanntgabe der Florida Highway Patrol wurde der Weltranglistenerste in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert und wegen Verletzungen im Gesicht behandelt, mittlerweile aber bereits wieder entlassen.

Isleworth ist eine "gated community", also eine mit einer hohen Mauer eingezäunten und mit Sicherheitskräften bewachten Siedlung mit pittoresken Seen, deren Mittelpunkt ein Arnold Palmer Golfcourse mit einem luxuriösen Clubhaus darstellt, mit ca. 300 Häusern der absoluten Oberklasse. Hier leben CEOs, Top-Sportler und andere Großverdiener unter sich. Isleworth liegt rund 15 km außerhalb des Zentrums von Orlando, Florida in der Nähe des Disney Resorts. Neben Tiger Woods haben viele andere bekannte Golf-Profis ein Haus inIsleworth: Mark O'Meara, Stuart Appleby, Darren Clarke, J.B. Holmes, Charles Howell III.

Tiger wurde nach stationärer Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen

Autounfall: Tiger Woods (USA)
Kurz nach 2 Uhr nachts soll der 33-Jährige laut Angaben der Florida Highway Patrol mit seinem Cadillac-Geldändewagen von der Straße abgekommen sein, einen Hydranten gestreift haben und schließlich mit einem Baum kollidiert sein.

Über die Schwere seiner Verletzungen ist noch nichts bekannt. Woods Zustand wurde von der Verkehrspolizei jedoch als "ernst" bezeichnet. Alkohol soll laut Polizeiangaben nicht im Spiel gewesen sein. Warum die Polizei die Gesundheitslage von Woods als "ernst" beschrieb, ist weiter unklar. Mark Steinberg, der Berater von Woods sagte aus: "Er wurde ins Krankenhaus eingewiesen, behandelt und in einem guten Zustand entlassen."

Die Webseite des Orlando Sentinel berichtet, dass Woods laut Aussage eines Krankenhaus-Mitarbeiters bereits wieder aus dem Hospital entlassen wurde. Zudem sollen die Airbags des Wagens nicht gezündet haben, was darauf schließen lässt, dass der Wagen nicht mit einer hohen Geschwindigkeit gegen den Baum gestoßen ist.

Gerüchteküche brodelt- Eifersuchtsdrama ?

Mittlerweile kocht die Gerüchteküche über - wobei alles in Richtung Eifersuchtsdrama läuft. Die Boulevard-Website TMZ.com (dort gibt's auch Fotos vom Unfall) berichtete, dem Unfall von Woods sei ein heftiger Streit mit seiner Frau, dem schwedischen Ex-Model Elin Nordegren, vorangegangen.

Dabei soll es um einen Zeitungsbericht des "National Enquirer" gegangen sein, worin behauptet wurde, Tiger Woods sei mit einer Hostess, die in einem New Yorker Club arbeite, zusammen und mit dieser zuletzt gemeinsam in Melbourne gewesen.

Die Hostess, Rachel Uchitel, wiederum bestritt die Affäre vehement. Die Medienberichte würde ihren Ruf völlig ruinieren, klagte sie. "Ich habe mit der Geschichte nichts zu tun."

Nächtliche Szene?
Laut TMZ.com soll Elin Woods ihren Mann mit den Gerüchten konfrontiert haben. Im Zuge des Streits habe sie ihn im Gesicht gekratzt - woraufhin Woods mit seinem Auto wegfuhr. Seine Frau sei ihm aber mit einem Golfschläger nachgelaufen und habe die Heckscheibe eingeschlagen. Das soll den Golfstar so abgelenkt haben, so dass er gegen den Hydranten fuhr.

Der Polizei gegenüber sagte Elin Woods, sie habe gesehen, wie ihr Mann verunglückt sei. Daraufhin sei sie ins Haus zurückgelaufen, habe einen Golfschläger geholt und die Heckscheibe eingeschlagen, um ihren Mann aus dem Auto zu befreien.

Bedecktes Privatleben

Normalerweise macht Tiger Woods nur mit seinem golferischen Können Schlagzeilen, sein Privatleben hält der Superstar von der Öffentlichkeit fern. Im Zuge des Ryder Cups 2006 in Irland wurden von einer irischen Zeitung gefakte Nacktfotos von Tiger's Frau veröffentlicht - daraufhin wurden seiner Frau 183.000 Dollar Entschädigung zugesprochen, die Zeitung entschuldigte sich. Vom Produzenten seiner Yacht hat Tiger Woods 1,6 Mio Dollar Entschädigung erhalten weil dieser den Namen Tiger Woods unerlaubterweise für Werbezwecke verwendet hat.

Tiger als erster Dollar Milliardär im Sport

Tiger Woods hat bisher in seiner Karriere rund 100 Mio Dollar an Preisgeldern verdient, gemeinsam mit Werbeverträgen, Antrittsgeldern und den Einnahmen aus seiner Firma für Golfplatzdesign hat er als erster aktiver Sportler der Welt die 1 Milliarde Dollar Verdienstgrenze überschritten.

Isleworth (Wikipedia)

PGA Tour Player Arjun Atwal in einen tödlichen Verkehrsunfall involviert (16.3.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt