Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2010 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Tim Clark gewinnt die Players Championship in Sawgrass, Ponte Vedra

Erster US PGA Tour Sieg für den Südafrikaner

Players Champion: Tim Clark (Südafrika)
10.05.2010  Es war das 206. Turnier auf der US PGA Tour für den 34-jährigen Südafrikaner Tim Clark. Seit Jahren zählt er zu den besten Golfspielern der Welt, hatte bei drei der vier Majors Top-Drei Platzierungen erreicht und war immer wieder unter den Top-50 der Weltrangliste, aber für einen Sieg auf der US Tour hatte es noch nie gereicht. Jetzt ist der Bann gebrochen.

Tim Clark gewinnt mit einer Bogey-freien Finalrunde die mit 9,5 Mio US Dollar dotierte Players Championship am Stadium Course des TPC Sawgrass in Ponte Vedra, Florida mit einem Gesamtscore von -16/272 (68+71+66+67) einen Schlag vor dem Australier Robert Allenby. Dritter, mit einem weiteren Schlag Rückstand, wird der amtierende US Open Champion Lucas Glover (USA), der einen Monat vor seiner Titelverteidigung wieder in Höchstform aufzulaufen scheint. Fünf Spieler teilen sich den vierten Platz. Neben den US-Amerikanern Davis Love III, Heath Slocum, Po Van Pelt und Ben Crane ist vor allem der Engländer Lee Westwood zu erwähnen. Westwood ging als Führender in die

Knapp geschlagen: Robert Allenby (Australien)
Schlussrunde, konnte aber - ähnlich wie beim Masters in Augusta vor einem Monat - den Vorsprung nicht ins Ziel bringen. Nach einer mäßigen Finalrunde schlägt Westwood am berühmten Inselgrün von Loch 17 in Sawgrass seinen Ball ins Wasser - womit seine Siegchancen endgültig dahin waren. Den neunten Platz belegte der Italiener Francesco Molinari. Im Unterschied zu seinem Bruder Edoardo, mit dem gemeinsam er im vergangenem Herbst in Mission Hills in China den World Cup of Golf gewann, verzichtete Francesco auf die Teilnahme an seiner Heim-Open, der BMW Italia Open in Turin.

Tiger Woods spielte - ähnlich wie letztens in Quail Hallow - für seine Verhältnisse ein schlechtes Golf, schaffte nur knapp den Cut. In der Finalrunde musste Tiger dann nach Loch 7 das Turnier beenden weil er starke Schmerzen im Nackenwirbel hatte. Diese Probleme traten schon beim Masters auf. Erst nach einer Magnetresonanzuntersuchung wird Tiger wissen ob er bei der US Open Mitte Juni in Pebble Beach teilnehmen können wird. 

Phil Mickelson (USA) konnte Tiger Woods noch nicht an der Spitze der Weltrangliste ablösen. Mickelson landete auf dem geteilten 17. Platz.


Homepage TPC Sawgrass

Henrik Stenson gewinnt die Players Championship in Sawgrass (11.05.2009)

Sergio Garcia gewinnt die Players Championship (12.05.2008)

Phil Mickelson gewinnt die Players Championship (14.05.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt