Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2011 »Golfurlaub
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

BIGTEE - Ein außergewöhnlicher Golfhocker

Sieht toll aus, gibt es in den verschiedensten Farben und man kann diese auch überall hinstellen

18.03.2011 Es könnte für Golfplätze die stylischste Erfindung sein, seit Golf gespielt wird. Bis dato gibt es nur Prototypen vom innovativen Sitzhocker BIGTEE, welchen man multifunktional auf einem Golfplatz einsetzen kann. Die beiden Erfinder aus Österreich tüftelten gleich mehrere Hockermodelle aus.

Vom innovativen Sitzhocker BIGTEE gibt es die verschiedensten Ausführungen
Ein außergewöhnlicher Auftrag ließ Emil und Gregor Unterrainer weltweit nach exklusiven Sitzmöbeln – geeignet für einen Golfplatz – suchen. Ihre Suche hatte keinen Erfolg und so zerbrachen sie sich den Kopf für eine eigene Lösung. Als eingefleischte Nichtgolfer waren sie fasziniert vom Tee und warum sollte ein Tee in XXL nicht zum Hinsetzen geeignet sein? So begann die Geschichte eines außergewöhnlichen Golfhockers, genannt BIGTEE.

Um allen Ansprüchen gerecht zu werden, gibt es BIGTEE mit drei verschiedenen Standbeinen. BIGTEE flat hat einen flachen Sockel und kann überall aufgestellt werden, wo es der Untergrund erlaubt, zum Beispiel an der Bar oder auf der Terrasse. Bei BIGTEE twist wird ein Rohr einmalig montiert, und je nach Bedarf werden die BIGTEES hinein geschraubt. Die Löcher können dazwischen auch verschlossen werden und bei Bedarf wieder aktiviert werden. "Ich denke dieses Modell ist für Golfplatzbesitzer besonders gut geeignet, weil die Fixierung wetterfest ist und die BIGTEEs nach Saisonende eingewintert werden können", erzählt Emil Unterrainer. Außerdem gibt es noch BIGTEE point, dieses Modell sieht genau wie ein überdimensionales "echtes" TEE aus und funktioniert auch ebenso: Die Spitze wird in die Erde gestoßen. Dadurch ist dieses BIGTEE Modell mobil und auch im Gelände einsetzbar. Und nicht nur die Fixierung ist variabel wie Emil Unterrainer erklärt: "Durch die schlichte Form kann man bei Farbe und Material experimentieren ohne dass die Hocker überladen oder kitschig wirken. Außerdem sind wir durch die unterschiedlichen Materialien sehr flexibel was die Ansprüche betrifft. Je nach Anforderung liefern wir in Kunststoff, Holz oder Mineralstoff." Letzteres ist nicht nur witterungsbeständig und pflegeleicht sondern auch bedruckbar, was den Künstler Gregor Unterrainer sofort zu einer neuen Idee inspiriert hat: "Die BIGTEEs aus Mineralstoff kann man mit den Werken von bildenden Künstlern genauso wie mit Fotos oder Werbung bedrucken, so werden die BIGTEEs zu individuellen Sitzmöbeln und originellen Werbeflächen."

Da ist doch zwei Erfindern wieder mal was tolles eingefallen. Ein überdimensionales Tee, welches als Golfhocker verwendet wird. Sieht toll aus, gibt es in den verschiedensten Farben und man kann diese auch überall hinstellen. Für fast jeden Untergrund gibt es eine ideale Befestigungsmöglichkeit. Die meisten Golfplätze haben zwar an jedem Abschlag bereits einen Bank aufgestellt, aber diese Golfhocker sind einfach mal was echt Originelles. Hoffentlich sehe ich solche Golfhocker bald auf unserem Golfplatz…

Kennen Sie die Situation: Sie stehen am Abschlag und warten, und warten und
warten. Denn der Spieler vor Ihnen überlegt, schaut und prüft ganz genau bevor er
abschlägt. Am ersten Abschlag noch kein Problem, aber ab dem Zehnten kann das
schon mal mühsam werden. Wer würde da nicht gern ein paar Minuten sitzen um zu
rasten?
Diese Situation wollte ein Golfplatzbesitzer ändern: Praktische aber auch stylische
Sitzgelegenheiten fürs Green waren sein Wusch. Er fragte bei Gregor Unterrainer an.
So sehr dieser auch recherchiert: Er findet nichts. Als er dann den Arbeitstag
gemeinsam mit seinem Cousin Emil bei ein paar Gläsern Wein ausklingen ließ
erzählte er ihm von dieser Marktlücke.
Der Abend wird lustig, man scherzt, lacht und die Ideen sprudeln. Eine Idee lässt die
Beiden auch am nächsten Tag nicht los: Die Idee zu Golfstühlen in Form eines
großen "Tee". Originell und doch einfach, und durch die schlichte Form haben die
Unterrainer's gleich mehrere Materialien, Farben und Ausführungen im Kopf. Der
Name BIGTEE ist auch bald geboren und obwohl beide damals nichts mit Golf zu tun
hatten – Emil hat inzwischen erfolgreich die Platzreife absolviert – haben sie gleich
viele Ideen wo und wie man ihre Erfindung verwenden könnte.
Bei der Entwicklung der Modelle kommt Emil Unterrainer auch sein Wissen als CAD
Planer zugute: Um allen Ansprüchen gerecht zu werden gibt es BIGTEE mit drei
verschiedenen Standbeinen.

Inzwischen haben Emil und Gregor Unterrainer ihre Idee schützen lassen, die ersten
Prototypen gibt es bereits und es wird fleißig an der Vermarktung gearbeitet. Aus der
ganzen Welt gibt es Menschen die sich für BIGTEE interessieren wie Emil Unterrainer
begeistert erzählt: "Die BIGTEE Seite auf Facebook (Anmerkung: Dorthin wird von www.bigtee.at umgeleitet) hat Fans auf der ganzen Welt. Es
ist schön so viel direktes Feedback zu bekommen. Wir hoffen für unsere Fans und
uns, dass wir bald mit der Produktion beginnen können!"

BIGTEE Folder (3,59 MB *.pdf)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt