Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2011 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Adam Scott gewinnt das WGC-Bridgestone Invitational mit vier Schlägen vor Luke Donald und Rickie Fowler

Der 31-jährige Australier holt sich souverän seinen ersten WGC Titel



Siegt in Akron, Ohio: Adam Scott (Australien)
08.08.2011  Adam Scotts Auftritt am Firestone Country Club in Akron, Ohio ist eine beeindruckende Demonstration der Stärke, die Konkurrenz wird letztlich um vier Schläge distanziert. Schon nach dem ersten Tag holt sich Scott mit einer 62 die Führung und sollte diese im Laufe des Turniers auch nicht mehr hergeben. Die Finalrunde absolviert er ohne Fehler. "Es war ein großartiger Tag auf dem Platz. Schon auf der Range hatte ich ein gutes Gefühl. Ein paar Tage vor dem Turnier habe ich mich noch nicht zu 100 Prozent wohl gefühlt mit meinem Schwung, aber heute hat alles gepasst", freute sich Adam Scott, der für seinen Sieg ein Preisgeld von 1,4 Millionen US-Dollar kassiert. Es ist dies der 8. Sieg von Scott auf der US PGA Tour und insgesamt sein 19. Sieg weltweit.

Auf dem geteilten zweiten Rang beenden das Turnier Rickie Fowler (USA) und Luke Donald (England), die Nummer eins der Welt. "Es war eine gute Woche", analysierte Luke. "Vielleicht ein wenig enttäuschend, weil ich an drei von vier Tagen das Gefühl hatte, auf den Grüns viel verschenkt zu haben", hadert Donald ein wenig mit seinem Putter. Dennoch festigt Donald mit dem zweiten Platz seinen Status als Weltranglistenerster.

Jason Day (Australien) und Ryo Ishikawa (Japan) beenden das dritte WGC-Event des Jahres auf Position vier. Der 19-jährige Japaner, im Schlussflight mit Adam Scott unterwegs, landet damit das beste PGA Tour-Ergebnis seiner Karriere. Rory McIlroy (Nordirland) landet auf Platz sechs des Abschlussleaderboards. Lee Westwood (England) kann sich mit einer 65er Finalrunde noch in die Top-10 spielen.

Ex-Caddy von Tiger Woods trägt die Tasche von Adam Scott

Adam Scotts neuer Caddie Steve Williams ist der Ex-Caddy von Tiger Woods, bei 13 der 14 Major Siege von Woods war Williams der Caddy, jetzt feiert er mit seinem neuen Arbeitgeber den ersten Titel. "Steve hat eine großartige Platzkenntnis und kann jedes Grün lesen", lobt Adam Scott seinen Caddie. "Kein Wunder, er hat ja mit Tiger gearbeitet, der diesen Platz so gut wie niemand sonst gespielt hat. Er hat mich über den Platz geführt, ist eingeschritten, wenn er einschreiten musste. Er war ohne Zweifel eine große Hilfe", kommentiert der glückliche Sieger.

Tiger Woods landet bei seinem Comeback-Turnier übrigens nur auf dem geteilten 37. Platz.

World Golf Championships (Homepage)

Firestone Country Club (Wikipedia) 


Hunter Mahan gewinnt die Bridgestone Invitational (09.08.2011)

Vijay Singh gewinnt die Bridgestone Invitational (04.08.2008)

Tiger Woods gewinnt das WGC Bridgestone Invitational (06.08.2007)



Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt