Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2013 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Bernd Wiesberger wird Dritter beim Qatar Masters

Verbesserung auf Platz 59 in der Weltrangliste


Bernd Wiesberger
25.01.2015 - Stark gespielt, den dritten Titel auf der European Tour aber dennoch verpasst. Bernd Wiesberger wird beim Qatar Masters in Doha nur vom brillant spielenden Südafrikaner Branden Grace (269 Schläge) und dem Schotten Marc Warren (270) geschlagen. Branden Grace spielt auf dem Weg zu seinem sechsten Titel eine 66er-Runde, dem 29-jährigen Burgenländer fehlt mit 68 Schlägen auch das nötige Glück, er wird Dritter mit 271 Schlägen.

Nach drei Runden war Wiesberger als Mitglied eines Spitzen-Quartetts im Qatar Masters (dotiert 2,5 Mio. Dollar Preisgeld) mitten im Rennen um den vierten Titel seiner Karriere gewesen. Der Oberwarter lieferte sich mit Spielpartner branden Grace ein spannendes Duell, zwei Schlagverluste zu Beginn machte er bis zum 13. Loch mit fünf Birdies mehr als wett. Damit führte Wiesberger vor Grace (+1) und Warren (+2).
Doch während Österreichs Nummer 1 in der Folge zweimal bei Birdie-Putts Pech hatte, glich der 26-jährige Grace aus und schaffte auf der 16. Spielbahn nach tollem Abschlag sogar einen Eagle. Damit hatte er zwei Schläge Vorsprung auf Wiesberger - das war die Vorentscheidung. Denn der Profi aus Pretoria, Südafrika gab sich im Finish keine Blöße mehr, und als Warren nach starker zweiter Hälfte am 18. und letzten Loch kein Birdie schaffte, stand der zweite Saisonsieg von Grace fest.

Sprung in der Weltrangliste auf Platz 59

Bernd Wiesberger schafft damit nach Rang sechs letzte Woche beim Abu Dhabi Golf Championship in seinem zweiten Saisonturnier ein weiteres Spitzenresultat. Er streift einen Scheck über rund 133.000 Euro ein und verbessert sich damit in der Weltrangliste von Rang 67 auf Rang 59.

Guter Saisonstart für Wiesberger
Bernd Wiesberger ist mit dem Turnierergebnis letztendlich sehr zufrieden. "Nach dem  relativ schlechten Start zurückzukommen und die Führung zu übernehmen war großartig für mich. Nur schade, dass ich auf der 16 nicht zumindest ein Birdie geschafft habe, um mir die Chance auf der 18 zu erhalten", meint Wiesberger nach dem Turnier. "Auf meinen Saisonstart bin ich dennoch mehr als stolz."

Das nächste Turnier ist die Dubai Desert Classic an diesem Wochenende.


Bernd Wiesberger (Homepage)

Qatar Masters (Homepage)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt