Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »Turnier-Splitter
Turnier-Splitter
Seite drucken Seite weiterleiten

Hideki Matsuyama siegt beim Masters in Augusta

Erster Majorsieg für Japan


Masters Champ 2021: Hideki Matsuyama
12.04.2021 - Während Hideki Matsuyama über den ersten japanischen Sieg überhaupt bei einem Golf-Major jubelt, muss Österreichs Hoffnungsträger Bernd Wiesberger den Rückfall von Rang zehn auf Platz 40 in der Finalrunde verdauen.

Green Jacket für den Masters Champ

Hideki Matsuyama schreibt mit seinem Triumph beim Masters in Augusta Golf-Geschichte. Der 29 Jahre alte Profi gewinnt als erster Japaner ein Major-Turnier. Matsuyama siegt nach einer 73er-Finalrunde im Augusta National Golf Club mit insgesamt 278 Schlägen vor dem US-Amerikaner und Masters-Debütanten Will Zalatoris (279). Für Bernd Wiesberger endete das Turnier nach einer 78-er Schlussrunde und gesamt 292 Schlägen auf dem geteilten Platz 40. Dritter wird Jordan Spieth, vierter Xander Schauffele (beide USA/281). Als Trophäe bekommt Hideki Matsuyama das legendäre Green Jacket (überreicht durch den Vorjahressieger Dustin Johnson) und zusätzlich ein Preisgeld von rund zwei Millionen US-Dollar. Für den Japaner ist es der sechste Erfolg auf der US-Tour, davon zwei bei einem WGC Event (HSBC Champions Shanghai, China 2016 und Bridgestone Invitational in Akron, Ohio 2017). Bereits 2011 als 19-Jähriger war Hideki Matsuyama beim Masters als bester Amateur ausgezeichnet worden. 

Für Hideki Matsuyama geht ein Traum in Erfüllung. "Ich bin geehrt und begeistert, dass ich das Masters gewonnen habe", sagte er etwas schüchtern und mithilfe eines Übersetzers, ehe er auf Englisch hinzufügte: "Danke." Unmittelbar nach dem letzten Putt hatte er seinen Caddie auf dem 18. Grün in den Arm genommen, auf dem Weg zum Clubhaus wischte er sich mehrfach mit der Hand über die Augen. "Gratulation zu dieser großen Errungenschaft für dich und dein Land", twitterte der fünfmalige Masters-Sieger Tiger Woods, der nach seinem Autounfall diesmal nicht am Start war.

Bernd Wiesberger mit einer schlechten Finalrunde
Als Zehnter in die Entscheidung gestartet, verzeichnet Bernd Wiesberger in seiner letzten Runde sechs Bogeys und ein Doppelbogey, dem standen aber nur drei Birdies gegenüber. Damit fand er sich mit gesamt sechs über Par nur noch auf dem geteilten Rang 40 wieder.
Sein bestes Masters-Abschneiden bleibt damit Rang 22 aus dem Jahr 2015. Markus Brier wurden bei den British Open 2007 gar Zwölfter. Das ist weiterhin das bisher beste Major-Abschneiden eines Österreichers. Wiesberger war nach der zweiten Runde mit einem Tagesscore von 66 Schlägen sogar auf Rang sechs gelegen.


Hideki Matsuyama (wiki)

Masters (Homepage)


Dustin Johnson gewinnt das Masters in Augusta (15.11.2020)

Tiger Woods gewinnt das Masters 2019 in Augusta (15.04.2019)

Patrick Reed ist Master Champion 2018 (09.04.2018)

Sergio Garcia gewinnt das Masters 2017 (10.04.2017)

Danny Willet ist Masters Champion 2016 (11.04.2016)

Jordan Spieth gewinnt das Mastes 2015 (13.04.2015)

Bubba Watson gewinnt das Masters 2014 (14.04.2014)

Adam Scott gewinnt das Masters im Stechen gegen Angel Cabrera (15.04.2013)

Bubba Watson gewinnt das US Masters in Augusta (09.04.2012)

Überraschung: Charl Schwartzel gewinnt das Masters in Augusta (11.04.2011)

Phil Mickelson gewinnt das Masters 2010 (12.04.2010)

Angel Cabrera ist Masters Champion 2009 (13.04.2009)

Trevor Immelman gewinnt das Masters 2008 in Augusta (14.04.2008)

Zach Johnson gewinnt das Masters 2007 (09.04.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt