Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »Turnier-Splitter
Turnier-Splitter
Seite drucken Seite weiterleiten

Routinier Phil Mickelson gewinnt die PGA Championship am Ocean Course in Kiawah Island

Sechster Majortitel für "Lefty" Phil Mickelson - und das mit knapp 51 Jahren

23.05.2021 - Phil Mickelson (USA) gewinnt die PGA Championship 2021 auf dem Ocean Course in Kiawah Island, South Carolina und stellt damit einen neuen Rekord auf: Mit 50 Jahren und 11 Monaten ist er der älteste Major-Sieger der Golfgeschichte. Mit einer stabilen Leistung über alle vier Turniertage und einer abschließenden 73er Runde holt er sich diesen Rekord. Bernd Wiesberger (Österreich) scheitert deutlich am Cut.

Generationenduell auf Kiawah Island
Vor dem Turnier ist Phil Mickelson 115. der Weltrangliste, viele haben Phil Mickelson schon abgeschrieben. Seine Glanzzeit scheint nach 44 PGA Tour Siegen vorbei zu sein, bei den Ü50ern ("Champions Tour") sei er besser aufgehoben. Doch Mickelson ist körperlich & mental fit. Von Turnierbeginn an erweist er sich als standfest im Wind von Kiawah Island. Über alle vier Turniertage hinweg überzeugt er mit einer Konstanz, wie sie kein anderer Spieler aufbringen kann. Belohnt wird er bereits am zweiten Tag mit der geteilten Führung, die er am Moving Day behauptet.

Am Finaltag macht er es sich nicht ganz einfach und sorgt durch Schlagverluste auf der einen Seite und grandiose Schläge auf der anderen Seite für einen frühen Führungswechsel mit Brooks Koepka (USA). Koepka ist vierfacher Majorsieger und geht als erster Verfolger von Phil Mickelson mit diesem im Schlussflight in die Finalrunde.
Nach den Startlöchern beruhigt sich das Spiel von Phil Mickelson und wird konstanter und das, obwohl der Wind im Finale aus der entgegengesetzten Richtung bläst, als noch die Tage zuvor und es damit auf den mittleren Löchern der Runde gilt, gegen den Wind zu spielen - eine Aufgabe, an der diese Woche einige Spieler scheitern. Doch Phil Mickelson kommt beinahe fehlerlos durch die Problemzonen. Erst an Loch 13 zieht er sich mit einem Schlag ins Wasser einen Schlagverlust zu, es folgt ein weiteres Bogey an Loch 14. Zu diesem Zeitpunkt hat Mickelson aber bereits einen komfortablen Vorsprung erspielt, den er ins Ziel bringt.

Brooks Koepka ist Phil Mickelsons großer Konkurrent in dieser Finalrunde, die beiden

Kiawah Island Ocean Course
spielen im letzten Flight. Brooks Koepka, der nach seiner Knie-OP immer noch nicht hundertprozentig fit ist, startet mit einem Schlag Rückstand auf Mickelson in die Finalrunde, kann bis auf einen kurzen Führungswechsel zu Beginn der Runde aber keinen dauerhaften Druck ausüben. Er tut sich deutlich schwerer im Spiel gegen den Wind und lässt Mickelson davonziehen. Auch Louis Oosthuizen (Südafrika, British Open Sieger 2010), der sich nach der zweiten Runde die Führung mit Mickelson teilt, kommt nach einem späten Birdie so nah an Mickelson heran wie lange keiner, aber auch für ihn reicht es letztendlich nicht.

Der Ocean Course auf Kiawah Island als würdiger Major Kurs

Der Ocean Course auf Kiawah Island präsentiert sich extrem schwer und verlangt - auch wegen des starken und immer wieder wechselnden Windes - den Golfpros alles ab. Der Ocean Course wurde von Pete Dye uns seiner Frau Alice für den Ryder Cup 1991 designt ("War on the Shore"). Neun Löcher liegen direkt am Meer, weitere 9 Löcher parallel dazu in zweiter Reihe. Viele Teeboxen und Grüns sind erhöht sodass man von fast überall am Platz das Meer hinter den erhöhten Sanddünen sieht. Die Fairways sind extrem eng, es lauern viele Wasserhindernisse.

Triumpf vor 10.000 begeisterten Fans

"Ich bin gerührt", sagt Phil Mickelson. "Das ist einfach eine unglaubliche Leistung. Ich hoffe, andere finden das inspirierend. Ich habe eine Menge gearbeitet, um mich körperlich und geistig fit zu halten und es hat sich gelohnt." Für Mickelson ist es der sechste Majorsieg und der zweite Sieg bei der PGA Championship. 2005 gewann er die Wanamaker Trophy im Baltusrol Golf Club, New Jersey.
"Ich liebe dieses Spiel einfach. Ich liebe es, gegen so großartige Spieler zu spielen. Ich meine, was für ein brillanter Spieler ist Brooks Koepka. Es ist eine Ehre, mit ihm in dieser Finalrunde gespielt zu haben."

Phil Mickelson (Homepage)

Kiawah Island Golf Resort (Homepage)

PGA Championship (Homepage)


Colin Morikawa gewinnt die PGA Championship am TPC Harding Park in San Francisco (10.08.2020)

Brooks Koepka gewinnt die PGA Championship im Bethpage Black (20.05.2019)

Brooks Koepka gewinnt die 100te. PGA Championship im Bellerive Country Club in St.Louis (13.08.2018)

Justin Thomas gewinnt die PGA Championship in Quail Hallow (13.08.2017)

Jimmy Walker gewinnt die 98. PGA Championship in Baltusrol (01.08.2016)

Jason Day gewinnt die PGA Championship in Whistling Straits (16.08.2015)

Rory McIllroy gewinnt die PGA Championship am Valhalla GC (11.08.2014)

Jason Dufner gewinnt die PGA Championhip am Oak Hill Country Club (12.08.2013)

Rory McIlroy gewinnt die PGA Championship am Ocean Course in Kiawah Island (13.08.2012)

Keegan Bradley gewinnt überraschend die PGA Championship in Atlanta (15.08.2011)

Martin Kaymer gewinnt die PGA Championship in Whistling Straits (16.08.2010)

Y.E. Yang gewinnt die PGA Championship in Hazeltine (16.08.2009)

Padraig Harrington gewinnt die PGA Championship am Oakland Hills Country Club (10.08.2008)

Tiger Woods gewinnt die PGA Championship am Southern Hills Country Club (12.08.2007)

Tiger Woods gewinnt die PGA Championship am Medinah Country Club (20.08.2006)

Phil Mickelson gewinnt die PGA Championship in Baltusrol (15.08.2005)



Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt