Privatsphäre Einstellungen
bearbeiten

 
Drive: »Home »Golf-News »Turnier-Splitter
Turnier-Splitter
Seite drucken Seite weiterleiten

Justin Thomas gewinnt die PGA Championship in Southern Hills im Play-Off

Zweiten Major Titel für JT


Justin Thomas mit der Wanamaker Trophy
23.05.2022 - Justin Thomas sichert sich bei der PGA Championship im Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma seinen zweiten Major-Sieg.
Justin Thomas hat sich zu Beginn dieser Saison einen der Besten seines Fachs ins Team geholt. Jim „Bones” Mackay, über Jahrzehnte treuer Begleiter von Phil Mickelson, agiert seither als Caddie. Als Justin Thomas spät am Sonntag die Siegerkonferenz der PGA Championship abhält, unterstreicht er, wie wichtig die Personalie Mackay und deren Einfluss für ihn ist.
An einem spannenden Finalsonntag inklusive Playoff im Southern Hills Country Club sichert sich Justin Thomas seinen zweiten Major-Titel nach der PGA Championship 2017 in Quail Hollow. Er setzt sich im Stechen gegen Will Zalatoris durch. Zuvor hat er durch die dritte 67er Runde (-3) im Turnierverlauf einen Rückstand von sieben Schlägen auf die Führung wettmachen können.

Mita Pereira mit schmerzhaften Doppel-Bogey
Bis kurz vor Ende des Turniers sieht es noch nicht nach einem Playoff aus. Mito Perreira, der als Spitzenreiter in die Finalrunde gestartet ist, kommt mit einer Führung von einem Schlag auf den Abschlag des 72. Lochs. Doch der Teeshot landet im Wasser. Der Chilene verfehlt das Grün mit der Annäherung nach dem Drop und auch der folgende Pitch rollt wieder vom Green herunter. Am Ende kommt ein schmerzhaftes Doppel-Bogey heraus. Der Traum vom Major-Sieg ist geplatzt.
Nicht jedoch für Will Zalatoris. Der Amerikaner erkämpft sich sich seinen Platz im Stechen und erholt sich dabei von einigen Patzern im Verlauf seiner Runde. Es sind einige längere Putts, die den jungen Masters-Zweiten von 2021 im Rennen halten. Zalatoris erspielt sich seine Teilnahme im Stechen mit Thomas, der als Führender im Clubhaus wartet.

Justin Thomas ist der einzige Spieler außerhalb der Finalgruppen um Pereira, Matt Fitzpatrick, Zalatoris und Cameron Young, der sich immer näher an die Führung heran tastet. Durch Birdies auf den Löchern neun, elf und zwölf klettert er auf dem Leaderboard nach oben. Nach einem weiteren Birdie auf dem kurzen Par 4 der 17 liegt er nur noch einen Schlag zurück. Und obwohl er seinen Birdie-Putt aus vier Metern an der 18 verpasst, reicht sein Gesamtergebnis von 5 unter Par aus um sich einen Platz im Stechen zu sichern.

Das Stechen der PGA Championship geht über drei Löcher im Zählspiel und nach zwei Birdies auf den ersten beiden Bahnen führt Justin Thomas mit einem Schlag Vorsprung auf Kontrahent Zalatoris. Ein Par auf der 18 reicht schließlich zum ersten Sieg seit der Players Championship 2021.

„Ich hatte eine Menge Chancen, Turniere zu gewinnen, und es ist ein schwieriger Golfplatz; es ist ein Major. Man muss nicht perfekt sein. Man darf nicht so hart zu sich selbst sein. Man muss die Dinge einfach geschehen lassen, und alles entwickelt sich in die richtige Richtung.”


Justin Thomas erhält für seinen 15. Sieg auf der PGA Tour und seinen zweiten Major-Pokal ein Preisgeld von 2,7 Millionen US Dollar. In der Weltrangliste geht es auf Position fünf nach vorne.

Will Zalatoris guter Dinge

Zalatoris kann sich mit einem Scheck über 1,62 Millionen Dollar trösten. Ihm gelingt ein Sprung auf Position 14 des OWGR. Und trotz der Niederlage klingt es so, als wäre die Enttäuschung überschaubar: „Ich bin begeistert, wo mein Spiel steht”, erklärte er. „Und ich bin mir sicher, dass ich irgendwann einen Major-Pokal gewinnen werde. Es ist nur eine Frage der Zeit.”

Vielleicht kann der junge Senkrechtstarter bereits bei der US Open (16. bis 19. Juni im The Country Club in Brookline, Massachusetts) wieder oben mitspielen. Das nötige Selbstbewusstsein scheint er dazu zu haben.

Die beiden Österreicher Sepp Straka und Bernd Wiesberger beenden das Turnier im hinteren Feld. Tiger Woods muss verletzungsbedingt nach drei Runden aufgeben.


Justin Thomas (Homepage)

Southern Hills Country Club (Homepage)

PGA Championship (Homepage)


Routinier Phil Mickelson gewinnt die PGA Champiosnhip am Ocean Course in Kiawah Island (23.05.2021)

Colin Morikawa gewinnt die PGA Championship am TPC Harding Park in San Francisco (10.08.2020)

Brooks Koepka gewinnt die PGA Championship im Bethpage Black (20.05.2019)

Brooks Koepka gewinnt die 100te. PGA Championship im Bellerive Country Club in St.Louis (13.08.2018)

Justin Thomas gewinnt die PGA Championship in Quail Hallow (13.08.2017)

Jimmy Walker gewinnt die 98. PGA Championship in Baltusrol (01.08.2016)

Jason Day gewinnt die PGA Championship in Whistling Straits (16.08.2015)

Rory McIllroy gewinnt die PGA Championship am Valhalla GC (11.08.2014)

Jason Dufner gewinnt die PGA Championhip am Oak Hill Country Club (12.08.2013)

Rory McIlroy gewinnt die PGA Championship am Ocean Course in Kiawah Island (13.08.2012)

Keegan Bradley gewinnt überraschend die PGA Championship in Atlanta (15.08.2011)

Martin Kaymer gewinnt die PGA Championship in Whistling Straits (16.08.2010)

Y.E. Yang gewinnt die PGA Championship in Hazeltine (16.08.2009)

Padraig Harrington gewinnt die PGA Championship am Oakland Hills Country Club (10.08.2008)

Tiger Woods gewinnt die PGA Championship am Southern Hills Country Club (12.08.2007)

Tiger Woods gewinnt die PGA Championship am Medinah Country Club (20.08.2006)

Phil Mickelson gewinnt die PGA Championship in Baltusrol (15.08.2005)




Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2022 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt