Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »Turnier-Splitter
Turnier-Splitter
Seite drucken Seite weiterleiten

Schwerer Autounfall von Tiger Woods

Golf-Superstar Tiger Woods musste nach dem Crash aus dem SUV herausgeschnitten und mit Beinverletzungen sofort operiert werden

Das total zerstörte Auto von Tiger Woods
23.02.2021 - Das Autowrack lässt nichts Gutes erahnen. Schwer demoliert nach mehreren Überschlägen liegt der riesige Geländewagen der Marke Genesis in einem Vorort von Los Angeles, Kalifornien im Grünstreifen neben der Straße. Der einzige Insasse ist Tiger Woods.

Vom Unfallhergang ist noch nicht viel bekannt. Wie die Polizei von Los Angeles mitteilt, war der Golfprofi von der Straße abgekommen, der 45-Jährige musste mit speziellem Gerät aus dem Wrack geborgen werden. Woods wurde umgehend in ein umliegendes Krankenhaus transportiert und sofort operiert. Andere Fahrzeuge waren jedenfalls keine in den Unfall involviert. Eine polizeiliche Untersuchung wurde eingeleitet.

Am Wochenende davor war Tiger Woods Gastgeber der "Genesis Invitational", einem Turnier der PGA Tour das am Riviera Country Club in den Hügeln von Hollywood stattgefunden hat. Tiger war beim Unfall mit einem Courtesy Car des Hauptsponsor Genesis unterwegs. Genesis ist die Premium Marke des koreanischen Herstellers Hyundai.

Über die Schwere von Woods’ Verletzungen herrscht Ungewissheit, von „mittlerem bis kritischem Zustand“ war zunächst die Rede. Erst Mark Steinberg, der Manager des 15-fachen Major-Turnier-Siegers, ging näher ins Detail, als er erklärte, sein Klient habe mehrere Verletzungen an den Beinen erlitten.
Die PGA Tour veröffentlichte eine Stellungnahme und versicherte Woods die volle Unterstützung bei der Genesung. Woods' Kollege Justin Thomas, die Nummer drei der Golf-Weltrangliste, sagt: "Mir ist schlecht. Es tut weh, wenn einer deiner engsten Freunde in einen Unfall verwickelt ist. Ich hoffe einfach, dass es ihm gut geht."

Lange Durststrecke, dann Sieg beim Masters 2019
Ob und wann die langjährige Nummer eins je wieder auf den Golfplatz zurückkehren wird können, ist unklar. Sein Antreten beim Masters in Augusta Anfang April, dem ersten Major-Turnier des Jahres, war aber bereits vor dem Unfall am Dienstag offen. Tiger Woods musste sich erst im Jänner seiner fünften Rückenoperation unterziehen, professionelles Golf hatte er zuletzt im Dezember gespielt. Im Jahr 2019 hatte er das prestigeträchtige Masters Turnier noch für sich entschieden. Es war sein Comeback-Sieg auf höchster Ebene nach elf langen Jahren Wartezeit. Davor hatte der Superstar vermehrt für negativen Schlagzeilen gesorgt.

Mehrere Unfälle
Auch einige Autounfälle sorgten immer wieder für Gesprächsstoff. 2017 fand die Polizei den Familienvater in seiner Heimat Florida schlafend am Steuer. Wie er selbst später zugab, stand er damals unter dem Einfluss starker, verschreibungspflichtiger Medikamente.
Im Jahr 2009 rammte er bei der Fahrt von seinem Anwesen einen Hydranten. Der an sich harmlose Vorfall schlug hohe Wellen. Denn es war ein Ehestreit, der Woods überfallsartig mit dem Auto fliehen ließ. Erst danach wurde die gesamte Geschichte bekannt, die Amerika, die Sportwelt und die Boulevardpresse eine ganze Weile in Atem hielt.
Tiger Woods gestand, über Jahre mit mehreren Frauen, darunter auch Darstellerinnen aus der Erotikbranche, Affären gehabt zu haben. Was folgte war die teure Scheidung von seiner schwedischen Frau Elin Nordegren, von der sich der Superstar auch sportlich nur langsam erholen sollte. 30 Monate war er damals ohne Turniersieg geblieben, es war die längste Durststrecke seiner Ausnahmekarriere. Bleibt zu hoffen, dass er auch dieses Mal zurückkommt.

Tiger Woods (Homepage)

Tiger Woods gewinnt das Masters in Augusta (15.04.2019)

Tiger Woods bei Autounfall leicht verletzt (30.11.2009)

Genesis Invitational (Homepage)

Genesis Automarke (Homepage)

Riviera Country Club (Homepage)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt