Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Ryder Cup, The Open »Ryder Cup 2006 Irland »Ryder Cup 2006 News
Ryder Cup 2006 Irland
Seite drucken Seite weiterleiten

Zweiter Turniertag: Europa führt mit 10 : 6

Die Europäer bauen ihren Vorsprung weiter aus

23.09.2006  Das Team Europa unter Kapitän Ian Woosnam gibt sich keine Blöße und baut den Vorsprung am zweiten Spieltag weiter aus. Ebenso wie am ersten Spieltag enden sowohl die Vormittags-Fourballs als auch die Nachmittags-Foursomes jeweils mit 2,5 : 1,5 für Europa, womit sich insgesamt vor den 12 Single-Matches am Sonntag ein Punktestand von 10 : 6 für Europa ergibt. Damit geht das Team Europa mit einem Vorsprung von vier Punkten in den Finaltag. Aufgrund der bisher gezeigten Leistungen wäre alles andere als ein Sieg des europäischen Teams eine Überraschung. Allerdings: noch ist der Cup nicht gewonnen.


Die Ergebnisse der Fourball Matches am Samstag Vormittag:

1.) P.Casey / R.Karlsson gegen S.Cink / J.J. Henry (halbiert)

2.) S.Garcia / J.M.Olazabal gegen P.Mickelson / C.DiMarco (3 & 2)

3.) D.Clarke / L.Westwood gegen T.Woods / J.Furyk (3 & 2)

4.) H.Stenson / P.Harrington gegen S.Verplank / Z.Johnson (2 & 1)


Die Ergebnisse der Foursome Matches (klassischer Vierer) am Samstag Nachmittag:

1.) L.Donald / S.Garcia gegen P.Mickelson / T.Toms (2 & 1)

2.) L.Westwood / C.Montgomerie gegen C.Campbell / V.Taylor (halbiert)

3.) P.Casey / D. Howell gegen S.Cink / Z.Johnson (5 & 4)

4.) P.Harrington / P.McGinley gegen T.Woods / J.Furyk (3 & 2)



Ian Woosnam mit dem Goldhändchen - seine Picks siegen

Tiger Woods kann sich wieder nicht so richtig in Szene setzen, wie man es aufgrund seiner Dominanz im Weltgolf erwarten könnte. Tiger verliert sein Fourball Match am Vormittag, gewinnt dafür aber sein Foursome am Nachmittag. Die Niederlage von Woods/Furyk am Vormittag kommt ausgerechnet gegen den beiden Wildcards von Captain Ian Woosnam, von der Paarung Lee Westwood / Darren Clarke. Damit sind die letzten Kritiker des Walisers verstummt. Und wenn morgen die Europäer den Ryder Cup gewinnen sollten, dann wird der in einfachsten Verhältnissen als Sohn eines Schweinezüchters aufgewachsene Ian Woosnam als Held gefeiert werden.

Paul Casey mit einem Hole-in-One

Paul Casey, dem Führenden der European Order of Merit, gelingt am Loch 14 (Par 3) ein As, womit er dem 5 & 4 Kantersieg mit seinem englischen Landsmann David Howell gegen die US Paarung Stewart Cink / Zach Johnson die Krone aufsetzt.

Sergio Garcia mit vier Siegen in vier Matches

Der Mann des Ryder Cups bisher ist zweifellos der Spanier Sergio Garcia. Er spielt in Hochform und gewinnt im K-Club alle seine vier Matches am Freitag und Samstag.


Das Wetter im irischen K-Club bei Dublin ist am Samstag wieder typisch irisch. Am Vormittag regnet es ziemlich heftig, der Nachmittag bleibt dafür trocken.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt