Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Italien
Italien
Seite drucken Seite weiterleiten

Circolo Golf Venezia/Venedig

Ein schöner Golfplatz auf dem Lido - einer Venedig vorgelagerten Insel in der Adria

Herzlich Willkommen im Circolo Golf Venezia
April 2015 - Der Lido ist eine langgestreckte Insel welche die Lagune von Venedig von der Adria trennt. Der Lido ist bekannt als Austragungsort der jährlich stattfindenden Internationalen Filmfestspiele von Venedig ("Goldener Löwe"). Ansonsten ist der Lido eine Insel mit mondänen Seebädern/Stränden und luxuriösen Hotels. An der Südspitze der Insel in der Ortschaft Alberoni liegt der 18-Loch Championship Platz des Circolo Golf Venezia.



Autofähre zum Lido

Die Anreise zum Lido und damit zum Golfplatz erfolgt entweder mit dem teuren Wassertaxi

Das Clubhaus des Circolo Golf Venezia
oder - etwas umständlicher - man setzt mit der Fähre von Venedig/Trochetto auf den Lido über. Tronchetto ist eine künstliche Halbinsel, sie liegt gleich rechts nach der langen Brücke (Ponte della Libertà) die das Festland (Mestre) mit Venedig verbindet. In Tronchetto befindet sich auch eines der beiden großen Parkhäuser für die Besucher von Venedig und benachbart der Hafen für die Kreuzfahrtschiffe. Die Anlegestelle der Fähre am Lido ist San Nicolo im nördlichen Teil der Insel - von dort sind es mit dem Auto rund zehn Kilometer oder 20 Fahrminuten zum Golfplatz im Süden. Das Hin- und Retourticket für die Autofähre mit einem normal großen Auto inklusive zwei Personen kostet rund 80 Euro, die Fähre geht alle 50 Minuten, die Überfahrt dauert ca. 35
Ein Fasan am Fairway
Minuten. Die Fähre fährt nicht durch den Canal Grande sondern umfährt Venedig im Süden, man passiert aber den Dogenpalast mit dahinter liegendem Piazza San Marco (Markusplatz) mit Markusdom und Campanile.

Die Zufahrt zum Clubhaus erfolgt über eine kleine Holzbrücke und einem gemauerten Torbogen. Die Brücke überspannt einen kleinen Kanal der rund um das Clubhausareal liegt. Es gibt mehrere Parkplatzbereiche, seien Sie also nicht erstaunt wenn der erste kleine Parkplatz direkt beim Clubhaus schon besetzt ist.

Henry Ford als Initiator des Golfplatzes

Blick zurück von Grün Loch 8 (Par 5, 500m)
Der Golfplatz ist einer der ältesten Plätze in Italien, gegründet im Jahr 1928 (9 Loch) auf Grund einer Anregung von Henry Ford (dem Gründer der Autofirma). Ford urlaubte am Lido und wollte seinem liebsten Hobby frönen als er realisierte dass es auf der Insel gar keinen Golfplatz gibt. Der Golfplatz liegt auf historischen Boden, ursprünglich war das Areal ein Dünengebiet und eine Festungsanlage zur Verteidigung der Lagune. Rund um Loch 9 und Tee 10 sieht man heute noch Verteidigungsanlagen und Abschussrampen. Das Clubhaus ist angeblich im ehemaligen Stallgebäude der Festung untergebracht. Die Erweiterung des Golfplatzes auf 18 Loch erfolgte in den 50er Jahren.

Am Circolo Golf Venezia fanden drei Mal die Italian Open statt (zuletzt im Jahr 1974) und aktuell war der Platz mehrmals Austragungsort der Italian Seniors Open. Der Platz ist regelmäßig unter den Top-10 der Plätze in Italien gelistet.

Der Golfplatz ist ein typischer Parklandkurs und fast flach mit Ausnahme von Tee 1, Grün 9

Abschlag Loch 10 (Par 4, 358m)
und Tee 10 - diese liegen auf einer kleinen Anhöhe auf der sich auch die vorher beschriebenen Wehranlagen befinden. Obwohl teilweise direkt am Meer gelegen sieht man von keinem Punkt des Golfplatzes das Meer weil zum Schutz der Insel vor der Flut meterhohe Steinwälle angebracht wurden.

Der Check-in ist professionell, der Schlüssel für das Golf Cart wird vom Caddie-Master ausgehändigt. Der Weg zum Tee 1 ist nicht ganz einfach - in meinem Fall begleitet mich der Caddie-Master (der nur schlecht Englisch spricht) mit einem zweiten Golf Cart zu Tee 1. Die Front-Nine bilden eine Schleife nordöstlich vom Clubhaus, die Back-Nine bilden eine Schleife südlich und östlich vom Clubhaus - wobei Loch 14 (das Loch ganz im Süden) parallel zur Küste verläuft, aber eben optisch getrennt durch einen meterhohen Steinwall.

Parkland pur mit mediterranem Flair

Grün Loch 12 (Par 3, 162m)
Der Abschlag von Loch 1 (Par 4, 340m vom gelben Abschlag) liegt leicht erhöht. Der Teeshot führt über ein Wasserhindernis, das aber nicht ins Spiel kommen sollte. Links ist "dichter Wald" und Out-of-Bounds und auch rechts begrenzen Bäume die Spielbahn hin zu Fairway 3. Vier Fairwaybunker und drei Grünbunker machen das Loch zur Herausforderung. Loch 2 (Par 3, 128m) bildet die nördliche Grenze des Golfplatzes, links ist Out-of-Bounds. Wieder lauern mehrere Grünbunker auf ungenaue Teeshots. Weiter geht's dann im typischen Parkland-Charakter: Aneinandergereihte Fairways links und rechts gesäumt von Bäumen. Die Spielbahnen sind aber so breit dass Sie meistens mit dem Driver abschlagen können. Loch 8 (Par 5, 500m) ist ein wunderschönes Loch, ein leichtes Doppeldogleg. Circa 130m vor dem Grün beginnt links ein Teich der sich bis hinters Grün zieht. Loch 9 (Par 3, 154m) ist das Loch des Platzes das man sich merkt. Der Teeshot erfolgt blind - über einen Cart-Weg und den Kanal der den Bereich rund um das Clubhaus umgibt - auf einen kleinen Hügel. Als Orientierungshilfe steht eine rot-weiß markierte Stange an der Kuppe zur Verfügung. Nach dem Teeshot erklimmt man den Hügel und betätigt den Taster der das gelbe Blinklicht aktiviert - damit sollten nachfolgende Flights wissen dass das Grün besetzt ist. Zum Glück ist der Landebereich hinter der Kuppe doch größer als es der Blick von der Teebox unten vermuten lässt - vor dem Grün gibt's nämlich noch ein großes Vorgrün sodass man dieses Loch durchaus in Par spielen kann. Am Weg vom Grün 9 zu Tee 10 gibt's dann einen zweiten Schalter mit dem man das gelbe Blinklicht wieder ausschalten kann. Jetzt passieren Sie auch die Verteidigungsanlagen, die in den Hügel hinein gebaut wurden. Und von hier sieht man auch seitlich auf das Clubhaus vor.

Leider keine Sicht aufs Meer

Loch 14 (Par 4, 358m) mit den Steinhalden an der Küste (im Hintergrund)
Der Abschlag von Loch 10 (Par 4, 358m) liegt auf dem gleichen Hügel wie Grün 9 und verläuft parallel zu Loch 9 nur in umgekehrter Richtung. Das Fairway liegt einem quasi zu Füßen. Das Gefühl von oben mit dem Driver über den Kanal und den Weg auf das unten liegende Fairway abzuschlagen ist wunderbar - genießen Sie den Augenblick. Vom Bereich des 10. Grüns sieht man das erste Mal die meterhohen Steinwälle die den Blick aufs Meer verwehren. Loch 11 (Par 5, 489m) ist ein wunderschönes Par 5 (mit Index=2), es ist ein leichtes Dogleg nach links. Entlang der ersten Hälfte des Fairways begrenzt links ein Teich (die andere Seite des Teiches von Loch 8) die Spielbahn. Das Clubmitglied mit dem ich die Runde gespielt habe (ein Geschäftsmann aus Venedig) sagte mir ganz stolz dass es sich um eines der schönsten Par 5 in ganz Italien handelt. Ein Fasan hat sich am Fairway aufgehalten - ein Zeichen dass die Fauna hier noch in Ordnung ist. Loch 13 (Par 5, 490m) bildet die Ostgrenze des Platzes - entlang der gesamten Spielbahn ist links dichter Wald. Etwa hundert Meter vor dem Grün wartet links ein langgestreckter Teich auf
Loch 17 (Par 4, 348m)
ungenau geschlagene Bälle. Loch 14 (Par 4, 358m) ist ein 90 Grad Dogleg nach links. Der Teil des Fairways nach dem Knie ist der südlichste Teil des Platzes und die einzige Stelle direkt an der Küste. An der Küste sind meterhohen Steinhalden aufgeschüttet ist. Die abschließenden Löcher 16, 17 und 18 verlaufen rund um die Drivingrange. Loch 18 (Par 4, 295m) ist ein wunderschönes Abschlussloch, es ist ein Dogleg nach links. Das Grün liegt in Sichtweite zur Clubhausterrasse - man ist aber durch eine aufgelockerte Baumreihe vor kritischen Blicken etwas geschützt.

Nach der Runde empfiehlt es sich im Clubhaus oder auf der Terrasse das Geschehene Revue passieren zu lassen, das mediterrane Flair zu genießen und sich zumindest einen Cappuccino zu gönnen. Wenn Sie nicht gerade am Ostersonntag am Golfplatz sind dann bekommen Sie wahrscheinlich leicht einen Platz und werden auch in akzeptabler Zeit bedient werden.


Zusammenfassung

Grün Loch 18 (Par 4, 295m) mit Clubhaus
Der Championship Course des Circolo Golf Venezia liegt an der Südspitze des Lido - einer Venedig vorgelagerten Insel in der Adria. Der typische Parklandkurs liegt teilweise direkt am Meer - man sieht aber von keiner Stelle des Platzes das Meer. Der Pflegezustand des Platzes, das Niveau des Restaurants im Clubhaus als auch die Greenfee entsprechen dem gehobenem Niveau des Golfclubs. Der Platz ist jedenfalls eine Runde wert - nützen Sie die Chance wenn Sie in Venedig sind.



Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
1
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
1
Pflegezustand
1
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
2
Homepage
2
TOTAL
1,30


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee EUR (Wochenende)
116.-
Par (18 Loch)
  72
Länge (m) (gelb)           
5.933


Signature Hole
:
Loch 9 (Par 3, 154m) mit blindem Anschlag hinauf auf ein Grün am Hügel.

Was bleibt in Erinnerung:
  • Die Überfahrt mit der Autofähre von Venedig auf den Lido
  • Der Lido mit seinen mondänen Strandbädern
  • Die Holzbrücke und der gemauerte Torbogen am Weg zum Clubhaus
  • Die Wehranlagen im Zentrum des Platzes (rund um Loch 9)
  • Die Steinhalden an der Küste die den Blick aufs Meer verhindern
  • Die Clubhausterrasse mit Kaiserwetter am Ostersonntag

Circolo Golf Venezia (Homepage)


Fotos vom Golfplatz (April 2015)

Werbung für Golf in Venedig


Autofähre von Venedig zum Lido
























Zufahrt über eine Holzbrücke
















Gemauerter Torbogen


















Der Weg zum Clubhaus





















Vor dem Clubhaus
















Die Trolleys der Clubmitglieder?
















Loch 1 (Par 4, 340m)
















Infotafel am Circolo Golf Venezia
















Abschlag Loch 3 (Par 4, 302m)
















Grün Loch 3
















Loch 4 (Par 4, 355m)
















Loch 8 (Par 5, 500m)
















Teich am Fairway von Loch 8
















Blick zurück von Grün Loch 8
















(Blinder) Abschlag Loch 9 (Par 3, 154m) über die Kuppe

















Blick zurück (hinunter) auf Tee 10


















Taster für Blinklicht an Loch 9





















Blick von der Kuppe auf Grün 9
















Verteidigungsanlage bei Loch 9
















Abschlag Loch 10 (Par 4, 358m)
















Loch 10 mit Steinhalden an der Küste im Hintergrund

















Loch 11 (Par 5, 489m)
















Teich an Loch 11
















Fasan am Fairway
















Grün Loch 12 (Par 3, 162m)
















Wegweiser am Circolo Golf Venezia


















Teich an Loch 13 (Par 5, 490m)





















Loch 14 (Par 4, 358m) mit den Steinhalden
















Blick von Tee 16 zurück zum Clubhaus
















Loch 16 (Par 4, 319m)
















Loch 17 (Par 4, 348m)
















Grün Loch 18 (Par 4, 295m) mit Clubhaus
















Clubhaus mit Puttinggreen






Clubhaus mit Terrasse
















Full House im Restaurant am Ostrsonntag


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt