Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Spielbericht Golfclub Bad Waltersdorf

Ein gelungener schöner neuer Platz im oststeirischen Bad Waltersdorf

Tee 1 (Par 4, 326m)
Mai 2007  Der Golfplatz des GC Bad Waltersdorf liegt verkehrstechnisch günstig nur wenige Kilometer von der Südautobahn A2 Autobahnabfahrt Bad Waltersdorf (zwischen Hartberg und Gleisdorf) entfernt. Fahren Sie von der Autobahn kommend durch den Ort Bad Waltersdorf durch. Einige hundert Meter nach dem Ortsende müssen Sie rechts von der Straße abbiegen, von da sind es noch ca. 500 m bis zum Golfplatz. Der Weg zum Golfplatz ist gut beschildert.
Achtung: Der Golfplatz liegt nicht auf der Seite der Therme Bad Waltersdorf, sondern auf einer leichten Anhöhe auf der gegenüberliegenden "Talseite".



Gesamtlandschaftlicher Charakter wurde erhalten

Die 18-Loch Anlage des GC Bad Waltersdorf ist noch ziemlich neu - sie wurde erst im September 2005 eröffnet, sie gehört zur Murhofgruppe. Die ganze Anlage liegt auf einem Osthang der einen wunderschönen Blick auf die Ortschaft Bad Waltersdorf und auf die am gegenüberliegenden Hang liegende Therme Bad Waltersdorf ermöglicht. Das Clubhaus ist relativ schlicht aber funktionell gestaltet, die Übungsanlagen sind gut ausgestattet.

Hervorragender Pflegezustand

Das Clubhaus des GC Bad Waltersdorf
Der Platz selbst ist in einem hervorragenden Pflege-Zustand, die Grüns sind sehr schnell. Das Design ist so ausgelegt, dass man einerseits zum aggressiven Spiel eingeladen wird, weil die Fairways - auch wegen der noch nicht so gut angewachsenen Bäume - einen sehr breiten Eindruck hinterlasssen, andererseits ist der Platz aber sehr anspruchsvoll. Herzliche Gratulation an dieser Stelle an die Betreiber (Murhofgruppe) und an den Architekten (Michael Pinner) für diese sehr gelungene Anlage und den gelungenen Spagat zwischen anspruchsvoller Anlage verknüpft mit Erfolgserlebnissen für den Durchschnittsgolfer. Wasser- und Sandhindernisse sind vorhanden, drücken der Anlage aber keinen prägenden Stempel auf. Die Anlage passt sich dafür sehr der natürlichen oststeirischen Hügellandschaft an.
Loch 4 (Par 3, 119m)

Der Platz hat pro Loch jeweils drei Teeboxen (Herren gelb/blau und Damen rot), aber keine weißen Championship-Tees. Vom gelben Abschlag ergibt sich ein Course Rating CR = 69,7 und ein Slope von 115 (Par 72, 5.657 m), was dem Kurs also eine durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad bei reduzierter Länge attestiert. Loch 1 und 10 beginnen direkt beim Clubhaus. Der Preis von EUR 58.- (Sa, So und Feiertag) und EUR 47.- (Mo - Fr) ist für eine Thermengegend in dieser Lage gerade noch angemessen.

Als einziger minimal störender Faktor am Platz habe ich die Straße empfunden, die quer durch den Golfplatz geht und den Platz in einen Nord- und Südteil teilt - diese Straße ist die Zufahrt für die Anrainer entlang der Bahnen 7 und 8, man muss die Zufahrtsstraße während der 18 Loch insgesamt vier mal queren.

Insgesamt ein gelungener Platz

Blick vom Fairway 5 hinunter nach Bad Waltersdorf
Hervorstechende Bahnen sind Loch 4 (Par 3, 119m) im Wald ganz hinten oben am Platz, bei dem sowohl der Abschlag als auch das Green erhöht sind - man spielt quasi über einen Graben.
Loch 7 (Par 4, 309m) ist die höchstgelegene Spielbahn. Man spielt zwischen Obstbäumen durch und wird - wenn man Glück hat - dabei von den Bewohnern des verbliebenen Bauernhofes beobachtet bzw. kann mit ihnen sogar kurz plaudern. Man hat den Eindruck, dass die Anrainer hier ganz gut mit dem neuen Nachbarn "Golfplatz" auskommen.
Ebenfalls signifikant in Bad Waltersdorf das Finish von Loch 14 (Par 5, 460m), das von einem riesigen Teich beschützt wird.



Trockene Semmeln zum Frühstück
Fairway 9 (Par 4, 363 m) mit dem Clubhaus


Nach der Runde gönnte ich mir ein Frühstück auf der Terrasse des Clubhauses. Leider haben die dabei servierten Semmeln meinen sehr positiven Gesamteindruck der ganzen Anlage wieder etwas gedämpft. Die Semmeln waren total trocken - was ich möglicherweise an einem Sonntag noch verstehen würde - nicht aber an einem Samstag Vormittag, wo es 500m entfernt  im Ort einen Bäcker gibt. Selbst aufgebackene Semmeln wären verglichen zu dem, was ich serviert bekommen habe, noch ein Haubenmenü gewesen. Also ehrlich gesagt: Ich würde mich nie im Leben trauen, einem Gast solche Semmeln zu servieren. Schade eigentlich -  dieser Ausrutscher ist absolut vermeidbar.

Zusammenfassung

Grün Loch 14 hinter dem Teich und der Insel mit Baum
Insgesamt ein tolles Golferlebnis auf einem tollen neuen Golfplatz. Die Anreise über die Südautobahn A2 ist einfach, der Preis von EUR 58.- für das Greenfee am Wochenende (Fr-So, Feiertags) ist gerade noch akzeptabel.
Der Platz ist in einem ausgezeichneten Pflegezustand, das Design ist gut und harmoniert mit der wunderschönen oststeirischen Hügellandschaft.
Einzig die trockenen Semmeln auf der Clubhausterrasse am späten Samstag Vormittag verhindern ein rundum perfektes Golferlebnis.




Zertifikat aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
2
Clubhaus
2
Personal Sekretariat
2
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
2
Pflegezustand
1
Restaurant
3
Wohlfühlfaktor
2
Preisleistungsverhältnis
2
TOTAL
2,00


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet



Golfclub Bad Waltersdorf


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt