Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Radstadt

Mit einzigartiger Golfgondelbahn "Birdie Jet" als Marketing-Attraktion

Das Hotel "Junge Römer" als Clubhaus mit der Schirmbar am Grün 18
August 2008 - Der Platz des Golfclubs Radstadt liegt am südöstlichen Ortsende von Radstadt. Der Weg zum Golfplatz ist von der Bundesstraße aus beschildert. Es geht zuerst Richtung Obertauern, dann biegen Sie beim ersten Kreisverkehr rechts ab. Nach wenigen hundert Metern sehen Sie rechts erstmals Fairways - Achtung hier kreuzen Golfer die Straße. Und Achtung: leider ist der Weg zum Golfplatz bei der jetzt folgenden Kreuzung nicht mehr angeschrieben. Halten Sie sich deshalb bitte hier rechts. Das Clubhaus ist im **** Hotel "Zum jungen Römer" untergebracht.
Vor dem Clubsekretariat/Pro-Shop breitet sich ein großes Putting Green aus, die benachbarte Driving Range lässt Sie direkt nach Radstadt zurückblicken. In diesem Bereich liegt auch der 9-Loch Kompaktplatz, den der GC Radstadt zusätzlich zum Hauptkurs anbietet.

Blick über die Range nach Radstadt
Gemütliche Front-Nine ...

Der 18-Loch Platz ist so gestaltet, dass Loch 1 und 18 jeweils auf der einen Seite der Zufahrtsstraße liegen, während das Gros der Löcher links der Zufahrtsstraße liegt. Nach dem fairen Eröffnungsloch (Par 4, 275 m) queren Sie die Zufahrtsstraße. Die Front-Nine gehen eigentlich recht gemütlich dahin. Größtenteils flach (mit Ausnahme von Loch3/Loch4) reihen sich die späteren Löcher der ersten Neun um einen Teich. Das ganze gipfelt in Loch 8, einem wunderschönen Par 3 (161 m) mit einem Inselgrün. Loch 9 führt Sie wieder vor zur Zufahrtsstraße, wobei die Gäste des angrenzenden Hotels "Gut Weißenhof" Ihnen direkt von der Terrasse aus zuschauen können, wie Sie den Annäherungsschlag des Dogleg-Par 5 (477 m) meistern.

... Die spektakulären Back-Nine
Der Teich bei Loch 8

Richtig herausfordernd werden dann die zweiten Neun. Erstens weil es sehr hügelig wird - ständig wird ein Fairway bergauf und dann wieder ein Fairway bergab gespielt - was sehr auf die Kondition geht. Und zweitens, weil Sie zum Tee 12 und 13 mit der Golfgondelbahn "Birdie Jet" den Berg hinauffahren.
Aber der Reihe nach: Loch 10 (Par 3, 164 m) ist noch zum Aufwärmen, ehe Sie das bergauf führende Dogleg Par 5 von Loch 11 (441 m) richtig herausfordert. Wenn Sie hier mit dem dritten Schlag am Grün sind, dann gratuliere ich Ihnen recht herzlich !

Der "Birdie Jet" bringt sie rauf zu Tee 12 und 13

Golf Gondelbahn "Birdie Jet"
Jetzt kommen Sie zum Marketing Gag schlechthin am Kurs des GC Radstadt, nämlich zum "Birdie Jet" einer Golf-Gondelbahn, die Sie ein Stück eines bewaldeten Berghangs hinauf bringt. Der diensthabende Liftwart sitzt in einem Häuschen, das wie ein überdimensionaler Golfball aussieht. Die Gondel selbst ist eine kleine Vierergondel. Die Bags werden in einer Art Anhänger, der auch vom Seil gezogen wird und der Gondel folgt, untergebracht. Die Fahrt ist eine kurze, nach ca. einer Minute sind Sie oben am Tee 12, einem wunderschönen aber extrem kurzen (107 m) Par 3, dessen Grün von einem langen Sandbunker umzingelt wird. Und dann geht's zu Fuß rauf zum Abschlag von Loch 13 in 994 m Seehöhe. Die Teebox gleicht einem Adlerhorst mitten im Wald, tief unter Ihnen liegt die Landezone und noch weiter unten das dazugehörende Green (Par 4, 386 m). Die Höhendifferenz zwischen Teebox und Grün beträgt 82 m.
Green 12 hoch über Radstadt

Loch 14 bring Sie wieder bergauf, Loch 15 wieder bergab. Spätestens jetzt wünscht man sich ein gemütliches, flaches Ende. Aber nein - Loch 16 bringt Sie wieder bergauf. Loch 17 ist ein überlanges Dogleg Par 5 (574 m), das Sie wieder in die Ebene hinunter bringt. Dann überqueren Sie wieder die Zufahrtsstraße ehe Sie Loch 18, ein 195 m langes Par 3, noch ein Mal auf die Probe stellt. Die im freien aufgestellte Schirmbar liegt direkt banachbart zum 18. Grün - hier können Sie bei freundlicher und optisch sehr ansprechender Bedienung Ihren Durst stillen.

Zusammenfassung

Blick von Tee 13 tief runter zum Grün (Bildmitte vor dem Haus)
Eingebettet in die wunderschöne alpine Berglandschaft des Ennstals - mit Blick auf den  Dachstein - liegt der Platz des GC Radstadt am Rande der Stadt. Während die ersten neun Löcher noch einem durchschnittlich schönen Golfplatz entsprechen, sind die Back-Nine zweifelsohne ein besonderer Leckerbissen. Diese sind golferisch und konditionell eine Herausforderung. Der "Birdie Jet", eine weltweit einzigartige Golfgondelbahn, bringt die Golfer von Grün 11 rauf zum Tee 12. Loch 13 ist das absolute Highlight des Platzes, hoch oben auf ca. 1.000 Höhenmeter im Wald liegt der Abschlag, fast 100 m weiter unten liegt das Grün.


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
1
Clubhaus
2
Personal Sekretariat
2
Übungsanlagen
2
Platzdesign
2
Pflegezustand
2
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
2
Homepage
2
TOTAL
1,90


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet


Golfclub Radstadt


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt