Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Almenland - Passail

Ein Mitglied der Murhofgruppe in der Region Teichalm

Das Clubhaus des GC Almenland in Passail
November 2009 - In der Oststeiermark - rund 25 Kilometer nordöstlich von Graz und am Fuße der Teichalm - liegt der 18-Loch Platz des Golfclubs Almenland in Passail. Der Platz gehört zur steirischen Murhofgruppe und ist auf saftigen Almwiesen auf einer Seehöhe von rund 650m angelegt.

Von Graz oder Wien kommend fahren sie auf der Südautobahn A2 die Abfahrt Gleisdorf West ab, dann weiter auf der Bundesstraße nach Weiz. Dann durch Weiz durch und weiter Richtung Norden durch die Weizklamm Richtung Passail. Der Golfplatz liegt nach Passail in der Ortschaft Tober (genau zwischen Passail und Fladnitz an der Teichalm), der Golfplatz liegt links unterhalb der Bundesstraße. Die Entfernung von Gleisdorf beträgt rund 25 Kilometer.

Die aerifizierten Grüns wurden verschwiegen

Als ich an einem Samstag nur EUR 30.- Greenfee bezahlt habe bin ich stutzig geworden -

Loch 3 (Par 4): Blick von der weißen Teebox hinunter zum Grün
am ersten Grün wusste ich warum: Alle Grüns waren frisch aerifiziert. Das Grüns regelmäßig belüftet werden ist gut und notwendig - allerdings finde ich es absolut nicht OK wenn diese Pflegemaßnahme weder auf der Homepage noch beim telefonischen Reservieren der Teetime noch beim Bezahlen der Greenfee vor der Runde erwähnt wird - so geht man mit Greenfeekunden ganz einfach nicht um. Die aktive Kundenkommunikation ist also beim Golfclub Almenland noch ausbaufähig.

Meine Flightpartner - ein Ehepaar aus der Gegend und Mitglieder des Clubs - haben mir erzählt, dass es in der Saison 2009 auch gröbere Probleme mit der Entwässerung des Platzes gab. Unter anderen mussten die überfluteten Bunker mehrmals neu mit Sand befüllt werden. Eine Konsequenz ist im November 2009 noch zu sehen: Einige Bunker wurden zugeschüttet, andere wiederum wurden verkleinert und bei einigen Bunker wurde oberhalb des Bunkers eine Wasser abweisende Kuppe modelliert.  

Saftige Almwiesen

Blick von Tee 5 Richtung Fladnitz a.d. Teichalm
Das Clubhaus ist dem Landgasthaus "Postwirt" angebaut, wobei sich das Clubsekretariat im Erdgeschoss und das Restaurant im ersten Stock befindet.

Das Clubhaus, die Drivingrange und ein Teil des Golfplatzes liegen auf einem leichten Südhang. Der Platz liegt zum Großteil im offenen Gelände, nur zwischendurch kommt der Wald ins Spiel.

Das erste Loch (Par 4, 381m von gelb) führt vom Clubhaus hinunter zur Ebene der Front-Nine, die sich nach Westen (Richtung Fladnitz an der Teichalm) erstrecken. Dann folgen zwei weitere Par 4 Löcher, wobei Loch 3 (246m von gelb) von einem leicht erhöhten Abschlag auf ein Grün führt, dass durch einen wunderschönen Teich verteidigt wird. Nach dem Par 3 von Loch 4 geht's dann hinauf auf einen Aussichts-Hügel, auf dem die Teebox von Loch 5 (Par4, 388m) liegt. Verschnaufen sie erst ein bisschen und genießen sie den Ausblick auf das benachbarte Fladnitz an der Teichalm. Das Loch selbst führt zuerst bergab - Achtung: in der Landezone quert ein kleiner Bach das Fairway und außerdem ist das Fairway hier extrem eng - links und rechts lauert dickes Rough auf verzogene Bälle. Zum Grün geht's dann wieder relativ steil bergauf. Alles in allem ein schwieriges Loch - nicht umsonst mit Index 1 das offiziell schwerste in Passail. Jetzt folgt das erste Par 5 , es ist 490 m (von gelb) lang. Der erste Schlag führt bergab, in der Landezone des zweiten Schlages quert wieder der vorher schon erwähnte Bach das Fairway. Jetzt ist eine gute Strategie gefragt: Auf Nummer sicher gehen und vorlegen oder den weiten Schlag über den Bach riskieren ? Das Grün liegt

Originell: Wassergekühltes Bachbier an Tee 10
etwas erhöht und sollte mit dem dritten Schlag leicht erreichbar sein. Loch 7 (Par 3, 139m) ist dann eher zum Verschnaufen - spielen sie das Grün bitte auf der linken Seite an, rechts rollen die Bälle nämlich gnadenlos den Hang hinunter. Und lassen sie sich bitte nicht von dem großen Sägewerk am Rand des Golfplatzes ablenken. Mit Loch 8 (Par 4, 413m) folgt dann eines der schönsten Löcher in Passail: der erste Schlag führt auf die Schmalseite des bergab führenden Fairways. Dann geht's im Flachen weiter Richtung Grün wobei ein Acker das Fairway extrem einengt. Die Out-Grenze verläuft hier interessanterweise einige Meter im Acker (!). Nach dem Par 4 von Loch 9 gibt es Stärkung in Form des "Bachbiers" (Bier und andere Getränke werden im Bach gelagert, können hier entnommen werden und sind nach der Runde im Clubhaus zu bezahlen) - eine sehr originelle Idee wie ich finde.

Loch 10 (Par 4, 282m) mit einem querenden Bach vor dem erhöhten Grün bringt sie zurück zum Bereich Tee 2 / Grün 1 womit die Westschleife beendet ist.

Loch 11 (Par 3) bergab
Weiter geht's mit Loch 11, einem wunderschön in einer nach Osten abfallenden Waldlichtung gelegenem Par 3 (143m). Das Doppel-Dogleg 12 (Par 5, 487m) eröffnet die Ost-Schleife. Loch 13 (Par 4, 369m) führt sie wieder hinauf auf das Niveau des Clubhauses, Loch 14 (Par 4, 410m) bringt sie parallel zu Loch 13 wieder hinunter auf das Niveau der Ostschleife. Passen sie auf und spielen sie das Dogleg links nicht zu sehr links an - hier wartet ein brutales Rough auf sie. Das nachfolgende Loch 15 (Par 3, 157m) und die benachbarte Teebox von Loch 16 sind die am weitesten im Osten gelegenen Bahnen des Golfplatzes, hier spielt man quasi schon am Ortsrand von Passail. Loch 16 (Par 5, 447m) ist das am tiefsten gelegene Loch des Platzes, es liegt parallel zu Loch 12. Dann folgt mit Loch 17 (Par 4, 371m) für mich das Signature Hole des Platzes. Mitten in der Landezone des nicht allzu breiten und von Wald begrenzten Fairways steht eine große alte Eiche, das Grün liegt stark erhöht am Aufstieg Richtung Clubhaus. Das 136m lange Loch 18 bringt sie dann wieder zurück zum Clubhaus, es ist für ein Schlussloch untypisches (weil ein Par 3). 

Zusammenfassung

Loch 17: Par 4 mit der Eiche in der Landezone
In der Oststeiermark in der Region Teichalm liegt der schöne 18-Loch Golfplatz des Golfclubs Almenland in Passail auf einem Almgebiet. Der Platz ist - trotz Hochwasser im Sommer 2009 - in einem relativ guten Zustand. Der Golfplatz schaut auf den ersten Blick nicht so schwer aus - er ist golferisch aber eine Herausforderung. Wäre da nicht die unglückliche Geschichte mit den aerifizierten Grüns die mir bei drei Kontakten zum Golfclub verschwiegen wurden - das Golfglück am Fuße der Teichalm wäre fast perfekt...

 


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
1
Clubhaus
2
Personal Sekretariat
2
Übungsanlagen
1
Platzdesign
2
Pflegezustand
2
Restaurant
n.g.
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
2
TOTAL
1,60


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet


Golfclub Almenland - Passail


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt