Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Bad Gastein

Golfen unterhalb von Bad Gastein - auf einem der ältesten Golfplätze Österreichs

Herzlich willkommen im GC Bad Gastein !
Ganz am Ende des Salzburger Gasteinertals, eines Seitentals des Salzachtals im Pongau, liegt der traditionsreiche Ort Bad Gastein, bekannt u.a. durch das Casino, die Therme bzw. das Thermalwasser und das Schigebiet. Die Ortschaft mit ihren typischen Belle Epoque Häusern liegt am Talende ostseitig leicht erhöht rund um einen Waserfall. Danach geht's mit dem Auto nur noch weiter hinauf nach Böckstein, wo sich die Autoverladestation der ÖBB Tauernschleuse Böckstein - Mallnitz (Kärnten) befindet. Die Eisenbahn, deren Trasse hoch oben über der Bundesstraße führt, ist übrigens ein ständiger Begleiter auf der Golfrunde. Die schwer beladenen Güterzüge donnern hier bergauf und bergab. Umgeben wird das Gasteinertal von der wunderbaren Bergkulisse der Hohen Tauern mit ihren schneebedeckten Gipfeln.

Schneebedeckte Berggipfel und die Zufahrt zur ÖBB Tauernschleuse

Der Golfplatz Bad Gastein liegt, taleinwärts fahrend, vor der Ortschaft Bad Gastein noch im flachen Teil des Tales, die Abzweigung von der Bundesstraße ist gut beschriftet. Das kleine, rustikale Clubhaus liegt unscheinbar inmitten anderer Häuser direkt unterhalb des Orts.

Ein sehr herausfordernder und abwechslungsreicher Platz

Blick von den Front-Nine zurück nach Bad Gastein
Die Dame vom Sekretariat sitzt nicht im Clubhaus sondern in dem kleinen Starterhäuschen daneben. Dann die große Überraschung: Tee 1 ist nicht die Abschlagbox gleich daneben (es ist dies Tee 10) - nein, Tee 1 liegt ca. 10 min zu Fuß entfernt. Man geht über die Brücke der Gasteiner Ache und dann entlang der Achenpromenade. Das Rauschen des Gebirgsbaches habe ich als sehr angenehm in Erinnerung, ab diesem Zeitpunkt taucht man ein in die scheinbar heile Idylle des Gasteiner Tals. Richtung talauswärts geht's vorbei an einem Reitstall und kurz dahinter liegt dann auch schon Tee 1 mit der eigentlichen Starthütte. Das Eröffnungsloch ist ein leichtes, unscheinbares Par 3 (134m von gelb), danach geht's durch ein kleines Wäldchen zu Loch 2. Ab jetzt spielt man auf einem leicht hügeligen Gelände im schmalen Gasteinertal auf offenem Gelände Richtung talauswärts. In Erinnerung geblieben ist mir
Blick hinunter von Bad Gastein auf den alten Teil des Golfplatzes (Back-Nine)
Loch 3 (Par 5, 482m von gelb), dessen tiefer liegendes Grün nach einem Dogleg links wunderschön an einem Waldrand liegt. Tee 5 ist der höchste Punkt der Front-Nine, das Par 4 (292m von gelb) führt bergab, in der Landezone steht ein Baum. Loch 6 (Par 3, 177m) ist das am weitesten vom Clubhaus entfernte Loch. Achten sie hier besonders auf das dichte, hohe Rough auf der linken Seite vor dem Grün ! Loch 8 (Par 5, 487m) hat mich total abgeworfen. Zuerst erwartet einem eine schmale Landezone mit Wald bzw. dichtem Rough links und rechts, danach kommen auch noch ein Biotop und ein querender Bach ins Spiel. Dieses Loch hat aus meiner Sicht zu Recht Hcp 1 - damit ist es auch offiziell das schwerste Loch am Platz. Nach Loch 9 geht es wieder - parallel zur Gasteiner Ache - zurück zum Clubhaus. Genießen sie jetzt bitte wieder das wildromantische Rauschen der Gasteiner Ache.

Die Back-Nine sind die traditionsreichen Löcher in Bad Gastein

Die Front-Nine in Bad Gastein haben einen anderen Charakter als die Back-Nine. Laut Internet-Recherche wurde der Platz im Jahr 2003 von 9 auf 18 Loch erweitert. Die jetzigen Back-Nine waren die ursprünglichen, traditionsreichen 9 Loch, sie haben ansatzweise einen Parklandkurs-Charakter, während die Front-Nine doch eher auf offenem Gelände gespielt werden. Zur Erfrischung auf der Runde warten vier Brunnen mit quellfrischem Trinkwasser auf sie, an Tee 6 sogar ein Thermalwasserbrunnen.   

Quellfrisches Trinkwasser auf der Runde

Forellenteich vor Tee 11 (Par4, 231m) vor der Kulisse von Bad Gastein
Loch 10 beginnt direkt beim Clubhaus. Jetzt spielt man taleinwärts. Loch 11 ist ein wunderschönes Dogleg links Par 4 (353m), leicht ansteigend, mit einem Forellenteich vor dem Grün. Falls sie auf die Idee kommen sollten das Loch abzukürzen: links lauern entlang des gesamten Fairways Bäume! Von jetzt an geht's bergauf. Loch 12 ist ein bergauf führendes Par 3 (157m). Loch 13 (Par 4, 225m) erwartet sie mit einem Heustadl in der Landezone und weiters mit einem querenden Bergbacherl vor dem Grün und einem knapp gestecktem Out-of-Bounds rechts vom Grün - seien sie auf der Hut! Dann geht's steil hinauf zum Adlerhorst-ähnlichen Abschlag von Tee 14. Dies ist zugleich auch der Wendepunkt der Back-Nine. Hier sind sie am Talende angelangt. Oberhalb macht die Bundesstraße die Schleife hinauf nach Bad Gastein. Der Teeshot vom hoch gelegene Abschlag des Par 4 (254m) ist nicht leicht. Unten lauert rechts Out-of-Bounds (der Zaun einer Kuhweide) und das Grün scheint nicht viel größer als eine Briefmarke zu sein. Loch 14 ist sicherlich das Signature-Hole in Bad Gastein. Danach führt der Golfplatz vorbei an Bauernhöfen und Wohnhäusern. Loch 15 bringt sie wieder zurück in den Bereich vor dem Clubhaus. Loch 16, 17 und 18 bilden dann noch eine Schleife vor der Clubhausterrasse.

Zusammenfassung

Blick vom Adlerhorst-ähnlichen Tee 14 hinunter zum Grün (rechts, vor dem Stallgebäude); links Grün 13
Am Talende unterhalb von Bad Gastein liegt der 18-Loch Platz des Golfclubs Bad Gastein. Umgeben vom herrlichen Bergpanorama und fast unberührter Natur (fast deshalb, weil die Züge zu und von der ÖBB Tauernschleuse donnern) spielt man sehr abwechslungsreiches Golf. Die ersten Neun liegen eher auf offenem Gelände, während die Back-Nine, die ursprünglichen neun Löcher des Platzes, einen Park-ähnlichen Charakter aufweisen. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich vom Platz in Bad Gastein sehr angetan bin, was hauptsächlich an den sehr abwechslungsreichen und herausfordernden Golflöchern liegt. Auch die Kulisse mit den Belle Epoque Häusern vom Ortskern von Bad Gastein, der direkt oberhalb des Golfplatzes liegen, gefällt mir sehr gut. Der Platz in Bad Gastein ist einer der ältesten in Österreich - der Golfclub wurde 1960 gegründet. Im Winter führt eine Langlaufloipe über die Golfanlage. Ein absolut empfehlenswerter Platz, den sie unbedingt spielen sollten!


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
1
Clubhaus
2
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
2
Pflegezustand
1
Restaurant
n.g.
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
2
TOTAL
1,44


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet


Golfclub Bad Gastein


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt