Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfresort Haugschlag - Course Waldviertel (Old Course)

Ein schöner aber unspektakulärer Platz im obersten Eck des Waldviertels an der tschechischen Grenze

Das Clubhaus und das Hotel in Haugschlag
April 2009 - Einem amerikanischer Golfplatzarchitekten wird folgender Ausspruch zugeschrieben: "Als Gott das Waldviertel erschuf, muss er ausgerufen haben: "Das ist ein Platz für Golf!".
Das Waldviertel - das nordwestliche Eck von Niederösterreich - eignet sich in der Tat gut für den Bau von Golfplätzen. Sanft geschwungene Hügel, grüne Wiesen, geheimnisvolle Wälder, über 1.000 frische, klare Gewässer, in denen sich Karpfen tummeln und stolze Burgen geben einen wunderschönen Rahmen für Golfplätze.

Eine "halbe Weltreise" von Wien

Das Golfresort Haugschlag mit seinem zwei 18-Loch Championship Coursen und dem 18-Loch Kompaktplatz im benachbarten Litschau liegt im nordwestlichsten Eck des niederösterreichischen Waldviertel, direkt an der Grenze zu Tschechien und rund zwei Autostunden oder 150 km von Wien entfernt.
Ab Stockerau fährt man die Bundesstraße nach Horn - dabei bilden sich hinter Lastwägen und Traktoren immer wieder Auto-Schlangen, weil das Überholen auf dieser Strecke fast unmöglich ist. Ab Horn wird's dann mit dem Verkehr besser (weil weniger), über Waidhofen an der Thaya und Heidenreichstein sollte sie ihr Navigationsgerät dann nach Haugschlag bringen.
Das Golfresort liegt südlich von Haugschlag, die Abzweigung von der Hauptstraße ist beschildert.

Golfresort Haugschlag

Wenn sie die Zufahrtsstraße zum Resort hinauf fahren sehen sie zuerst links die eher

Blick vom Tee 5 (Par4, 334m von gelb)
nüchtern wirkenden Fairway Suiten, luxuriöse Appartements (eröffnet im Juni 2008) und dann - am Parkplatz angekommen - das großzügige Clubhaus und rechts davon das Hotel mit dem signifikanten Golfball-ähnlichen Turm.
Im großen Clubhaus mit Eingangshallencharakter finden sie rechts das Golfsekretariat und den Golfshop und links bzw. geradeaus das Restaurant, das natürlich auch mit einer Terrasse aufweisen kann, die hinter dem Clubhaus liegt und von der man einen wunderschönen Blick auf das Inselgrün von Loch 18 des neuen Haugschlag Courses hat.

Es fehlt das Spektakuläre

Blick vom Tee 13 (Par 3) hinunter auf das Inselgrün
Die 1er Tees beider Kurse (Course Waldviertel, Course Haugschlag) befinden sich oberhalb des Hotels. Loch 1 (Par 4, 358m von gelb) ist eine Startbahn, die typisch für den ganzen Kurs ist. Ein harmlos ausschauendes Loch das es aber in sich hat. Mit Blick auf die Kirche von Haugschlag eröffnet man die Runde, die - obwohl golferisch herausfordernd - recht gemütlich durch die hügelige Wald- und Wiesenlandschaft führt. "Absolute Grünruhelage" würden Immobilienhändler die Lage beschreiben - man hört keinen Straßenlärm und sieht auch sonst fast keine Menschenseele. Von den Front-Nine habe ich das Loch 9 (Par 4, 299m von gelb) ich in Erinnerung behalten. Von einem erhöhten Tee spielt man über einen Weg hinter dem Teich, der hinterm Clubhaus liegt, vorbei.
Der Weg zum Tee 10 führt dann am Clubhaus vorbei. Die Back Nine beginnen ebenso wie die Front-Nine, nämlich ziemlich unspektakulär und ohne Wasser - aber man freut sich schon auf das Inselgrün, das man ja vom Hörensagen kennt. Mit Loch 12 (Par 4, 350m von gelb) wird's spannend. Ein bergab führendes Dogleg nach rechts mit einem Teich vor dem Grün. Jetzt kommt Leben ins Spiel. Das nachfolgende Loch 13 (Par 3, 122m von gelb) hält was es verspricht. Von einer erhöhten Teebox spielt man über Büsche und an Bäumen
Grün 14 mit den Fairway Suiten im Hintergrund
vorbei auf ein Inselgrün - zweifelsohne das Loch des "Waldviertel" Courses, das man in Erinnerung behält. Leider erst in Nachhinein daheim im Internet habe ich gesehen, dass sich die Championship Teebox dieses Lochs - so wie das Grün - ebenfalls im Wasser befindet, und zwar am Ende des langgezogenen Teichs, der das Grün umgibt. Man befindet sich jetzt an der tiefsten Stelle des Golfkurses, direkt unterhalb der Zufahrtsstraße und der Fairway Suiten. Nach soviel Aufregung geht's dann golferisch wieder gemütlicher weiter. Loch 14 (Par 5, 431m von gelb) führt einem wieder hinauf Richtung Clubhaus, dann geht's noch einmal auf die hintere Seite des Clubhauses hinunter zu einem Teich und schließlich wieder hinauf zum Abschlussloch 18 (Par 3, 150m von gelb), das direkt in der Waldlichtung neben dem Clubhaus endet.

Spinat mit Spiegelei am Gründonnerstag

Distanzmarkierungen auf einem für die Gegend typischen Stein
Was gibt's schöneres als an einem frühsommerlichen Gründonnerstag auf einer Clubhausterrasse zu sitzen ? Ich jedenfalls habe beim Tagesgericht "Spinat mit Spiegelei und Kartoffel" (das übrigens mit EUR 4,50 nicht nur günstig war sondern auch extrem gut geschmeckt hat) die Golfrunde Revue passieren lassen. Die abwechslungsreichen Back-Nine lassen die unspektakulären ersten neun Löcher wieder vergessen - sozusagen ein versöhnlicher Abschluss der Runde.




Zusammenfassung

Grün 18 mit dem Clubhaus im Hintergrund
Zwei Autostunden von Wien entfernt liegt das Golfresort Haugschlag mit seinen zwei 18-Loch Championship Plätzen ("Waldviertel", "Haugschlag") und dem 18-Loch Kompaktplatz im benachbarten Litschau. In unberührter Natur und ruhiger Umgebung spielt man auf einem guten aber - bis auf das Signature Hole, Loch 13 mit Inselgrün - eher unspektakulären Golfplatz. Die Plätze zählen zu den "Leading Golf Courses of Austria".  1994, 1995 und 1996 wurde die Austrian Open in Haugschlag am Corse "Waldviertel" ausgetragen, mit dem Deutschen Alex Cejka (1995) und dem Iren Paul McGinley (1996) hatte man damals Sieger die heute prominent in der Welt des Profigolfs vertreten sind.
Freundliches Personal sowohl im Sekretariat als auch im Restaurant und die gute Qualität im Restaurant runden mein positives Bild des Golfresorts Haugschlag ab, dem - wie oben erwähnt - lediglich ein bisschen der "Pfeffer" in Form von markanteren Löchern und/oder mehr Wasser fehlt. Der Platz ist aber jedenfalls einen Besuch wert. Loch 13 mit dem Inselgrün ist das Signature-Hole des Courses "Waldviertel".
Verbesserungspotential sehe ich im Webauftritt des Golfresorts. Es fehlt eine leicht auffindbare Übersichtskarte der Golflöcher (Lageplan) - ein pdf-File mit allen Details ist nett aber zu wenig. Und es fehlt mir gänzlich eine Preisübersicht im Internet.


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
3
Landschaft
2
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
2
Pflegezustand
1
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
3
TOTAL
1,60


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet


Golfresort Haugschlag


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt