Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Salzkammergut in Bad Ischl

Traditionsclub inmitten der traumhaften Bergwelt des Salzkammerguts


Das Golfhotel Salzkammergut als Clubhaus
Juni 2011 - Rund 3 km westlich von Bad Ischl im oberösterreichischen Teil des Salzkammerguts (Bezirk Gmunden) liegt der 18-Loch Platz des Golfclubs Salzkammergut. Der Golfplatz liegt im Tal, ist aber trotzdem hügelig, und ist vom wunderschönen, malerischen Bergpanorama des Salzkammerguts umgeben. Neben der hauseigenen Drivingrange befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Parkplatzes auch das Golftrainingszentrum Franz Laimer.

Der Salzkammergut Golfclub ist einer der ältesten Golfclubs in Österreich (gegründet 1933). Der ursprüngliche 9-Loch Platz wurde 1988 auf 18 Loch erweitert und unter Beisein von Severiano Ballesteros eröffnet. 2001 war mit Jose-Maria Olazabal ein weiterer berühmter spanische Golfer zu Gast in Bad Ischl.

Bad Ischl wurde mit Salzhandel und Solebäder bekannt, im 19.Jahrhundert war Bad Ischl ein Kurort von europäischer Bedeutung, die Sommerresidenz von Kaiser Franz Joseph war in Bad Ischl, hier verlobte er sich auch mit seiner Sissy.

Schon 1937, als in Mitteleuropa Golf noch weitgehend unbekannt war, ging in Bad Ischl Edward, Herzog von Windsor, auf die Runde

Am Parkplatz des Clubs angekommen fällt einem sofort das große Gebäude in Dreiecksform

Grün Loch 3 (Par 4, 329m)
mit den Holzbalkonen und dem bis auf den Boden gezogenem Dach auf - es ist dies das Salzkammergut Golfhotel in dem im Erdgeschoss das Clubhaus mit Sekretariat, Proshop und Restaurant untergebracht ist. Das Clubhaus in Kombination mit den vielen Blumenbeeten und gut gepflegten Sträuchern und Hecken macht einen sehr guten ersten Eindruck - eine richtige Augenweide! Der Zigarren-rauchende und gesellige Präsident unterhält die Gäste und Clubmitglieder auf der Terrasse des Clubhauses und macht zwischendurch Dienst im Proshop.

Der Platz ist hügelig, er liegt größernteils in offenem Gelände, die Löcher vor dem Clubhaus haben ansatzweise Parkland-Charakter und der Platz ist in einem sehr guten Pflegezustand. Loch 1 (Par 5, 421m von gelb) ist ein gemütliches Eröffnungsloch, es zieht sich - von Baumreihen begrenzt - am Clubhaus vorbei leicht bergauf. Loch 2 (Par 4, 350m) führt parallel zu Loch 1 aber in entgegengesetzter Richtung wieder zurück zum Clubhaus. Das Fairway ist relativ eng und führt leicht bergab auf das leicht schräge Grün direkt neben dem Clubhaus. Loch 3 (Par 4, 329m) ist formal das schwerste Loch am Platz (Index = 1). Das Loch liegt unterhalb des Clubhauses, rechts ist entlang der ganzen Spielbahn seitliches Wasserhindernis bzw. Wald, das Fairway hängt von links nach rechts, vor dem Grün beginnt dann auch noch links ein Waldstreifen. Vorne und rechts vom wunderschönen Grün liegt ein Teich, links wird das Grün zusätzlich von zwei Sandbunkern verteidigt. Dann geht's hinauf zum Abschlag von Loch 4 (Par 3, 154). Das Loch geht steil bergab auf ein Grün am Waldrand, das rechts vorne von einem kleinen Teich verteidigt

Grün Loch 7 (Par 4, 343m)
wird. Vor dem Grün begrenzen links und rechts Bäume die Breite des Fairways - wobei bei Fahnenpositionen links am Grün vor allem der singuläre Baum links in Spiel kommt. Das nachfolgende Loch 5 (Par 4, 225m) ist das "Unloch" in Bad Ischl: Der Teeshot führt direkt in den steil nach oben führenden Gegenhang. Der zweite Schlag im steilen Fairway ist unangenehm, man hat auch damit zu kämpfen sich und seine Ausrüstung heil aufs Grün rauf zu bekommen. Belohnt wird man mit der herrlichen Rundumsicht oben am Grün, dessen Oberfläche aus zwei Plateaus besteht. Loch 6 (Par 5, 454m) ist wieder flach und Richtung Westen ausgerichtet, es wird rechts durch eine Wiese mit Out-of-Bound begrenzt. Links trennen mehrere Bäume das Fairway von nachfolgenden Fairway von Loch 7. Loch 7 (Par 4, 343m) führt parallel zu Loch 6 in entgegengesetzter Richtung wieder zurück, das Fairway liegt
Loch 8 (Par 3, 129m)
leicht unterhalb von Fairway 6. Loch 8 (Par 3, 129m) ist ein bergab führendes Loch 3 dessen Grün am selben Teich liegt wir das Grün von Loch 3. Eine Waldschneise verengt das Fairway sodass der Teeshot sehr präzise sein muss. Trotz der Kürze ist dieses Loch sehr anspruchsvoll ("klein aber oho"), neben dem Teich (rechts und hinten) bewachen nich vier Sandbunker das Grün. Weiter geht's dann einen asphaltierten Weg am Waldrand bergauf vorbei an der Halfway Station (hinter Grün 1, Tee 2) zu Loch 9 (Par 4, 383m), einem alten Par 4. Das lange Loch führt hinunter zum Clubhaus, es hat - ähnlich wie die benachbarten Löcher 1 und 2 - Parkland Charakter.

Loch 10 (Par 5, 428m) führt leicht bergauf, Bäume links und rechts, ein kleines Wasserhindernis kurz vor dem Grün und Sandbunker machen das Loch schwerer als es auf den ersten Blick scheinen mag. Loch 11 (Par 3, 159m) geht leicht bergab, das Grün liegt

Loch 17 (Par 3, 150m)
wunderschön in einer Waldlichtung und wird von drei Sandbunkern verteidigt. Loch 12 (Par 4, 327m) ist ein leichtes Dogleg links und bergab mit einem vom rechts nach links hängenden Fairway. Loch 13 (Par 4, 355m) bringt Sie wieder zurück zum Clubhaus. Das Loch verläuft bergab, die Teebox liegt weit oben im Wald. In der Landezone sind rechts gleich vier Fairwaybunker strategisch gut platziert, das Grün selbst wird auch noch von zwei Sandbunkern verteidigt.  jetzt geht's vorbei am Clubhaus und am Tee 1 über die Zufahrtsstraße hinüber zu Loch 14 (Par 5, 442m). In der Landezone des Teeshots wird das Fairway schmal - rechts wächst ein Wald bis ans Fairway, links begrenz eine Wiese die Spielbahn. Weiter vorne ist rechts überhaupt Out-of-Bounds und links vor den Grün lauert noch ein Teich auf Ihren Ball. Mit Loch 15 (Par 3, 136m) folgt dann ein leichteres Par 3 mit einem Grün am Waldrand. Loch 16 (Par 4, 290m) ist ein Dogleg mit 90 Grad nach rechts, wobei das Fairway nach dem Knie aufs Grün zu ansteigt. Loch 17 (Par 3, 150m) bietet einen wunderbaren Blick auf die umliegenden Berggipfel, es ist ein anspruchsvolles Loch mit erhöhtem Grün. Loch 18 (Par 4, 331m) führt über eine Kante bergab auf ein Grün am
Grün Loch 18 (Par 4, 331m) mit Clubhaus
Waldrand. Vom Abschlag ist das Grün nicht einsehbar. Insgesamt vier Fairwaybunker und vier Grünbunker machen auch das letzte Loch in Bad Ischl noch zu einer Herausforderung.


Zusammenfassung

Rund 3 km westlich von Bad Ischl liegt der 18-Loch Platz des bereits 1933 gegründeten Golfclubs Salzkammergut. Der idyllisch gelegene Golfplatz mit dem Golfhotel Salzkammergut mit seiner Dreiecksform als Clubhaus ist hügelig und von der malerischen Gebirgskulisse des Salzkammerguts umgeben. Abgesehen von einigen wenigen Design-Mankos - wie beispielsweise Loch 5 mit dem steilen gegenhang als Fairway - ist der Platz in Bad Ischl ein Traum von einem Golfplatz den man auf jeden Fall gespielt haben muss. Auch der Pflegezustand ist 1a.


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
1
Landschaft
1
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
2
Pflegezustand
1
Restaurant
n.g.
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
1
TOTAL
1,11


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee (Dienstag im Juni)
55.-
Par
  71
Länge (m) (gelb)           
5.406



Signature Hole
:
Loch 3  (Par 4, 329m) mit einem wunderschönen Grün am Teich; gleichzeitig auch das schwerste Loch am Platz (Index = 1)

Was bleibt noch in Erinnerung:
* Das Salzkammergut Golfhotel als Clubhaus in Dreiecksform durch das bis zum Boden
   gezogene Dach
* Das umliegende Bergpanorama


Golfclub Salzkammergut Bad Ischl


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt