Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Waidhofen an der Thaya

Ein wunderschöner Championship-Course in der rauhen Landschaft des nördlichen Waldviertels


Das Clubhaus/Hotel des Golfresorts Waidhofen
September 2011 - Rund 120 km nordwestlich der Stadtgrenze von Wien und rund eineinhalb Autostunden entfernt liegt die Bezirkshauptstadt Waidhofen an der Thaya im niederösterreichischen Waldviertel. Waidhofen an der Thaya ist die nördlichste Bezirkshauptstadt Österreichs. Das Golfresort mit dem ****Hotel, dem 18 Loch Golfplatz und dem 9-Loch Kompaktplatz liegt am nordöstlichen Stadtrand von Waidhofen an der Thaya knapp außerhalb der Bundesstraße Richtung Heidenreichstein. Die Anfahrt von Wien erfolgt über Stockerau und Horn. Zur leichteren Orientierung im nördlichen Weinviertel: Das Golfresort Haugschlag liegt noch weitere 30 km oder 30 Autominuten weiter nordwestlich von Waidhofen an der Thaya im obersten Zipfel des Waldviertels.

Die Zufahrt von der Bundesstraße ist gut beschildert. Das Hotel, das auch das

Loch 1 (Par 4, 273m)
Golfsekretariat und das Restaurant beherbergt, ist ein Eyecatcher. Ein moderner Bau mit viel Glas und einer außergewöhnlichen Form, wie man es in der Gegend eigentlich nicht erwarten würde. Mein Flightpartner und ich entscheiden uns für ein Package bestehend aus Greenfee, Buggy und Menü. Am Weg zur Drivingrange wird mir bewusst dass es eine gute Idee war mit dem Buggy zu fahren da die Distanzen relativ groß sind. Front- und Back-Nine bilden jeweils eine Schleife, wobei die Front-Nine die innere und die Back-Nine die äußere Schleife darstellt. Das Clubhaus liegt am südlichsten Zipfel der Anlage, die Spielbahnen liegen nördlich des Clubhauses.

Loch 7 (Par 4, 398m)
Loch 1 (Par 4, 273m von gelb) ist ein wunderschönes Eröffnungsloch. Die Teebox befindet sich gleich hinter dem Clubhaus, der Teeshot geht über einen Graben hinüber auf das Fairway am Gegenhang. Im Graben - der eigentlich nicht ins Spiel kommen sollte - warten ein Teich, ein querender Bach, Gebüsch und Bäume auf zu kurz geschlagene Bälle. Was mir sehr positiv in Erinnerung ist: Das Mähmuster der Fairways ist sehr ausgeprägt - das gibt dem Platz einen edlen Touch. Grün 1 liegt am oberen Ende des Gegenhangs, auf diesem Höhen-Niveau geht's jetzt im offenen Gelände weiter. Nach Loch 2 (Par 3, 161m), von dem man einen wunderschönen Blick hinunter nach Waidhofen an der Thaya hat, folgt mit Loch 3 (Par 5, 458m) das erste Par 5 der Runde. Das leichte Dogleg rechts verleitet zum Abkürzen über die direkte Linie beim
Loch 9 (Par 4, 354m)
 Stein-Monument. Dort ist es aber aus dem Rough unangenehm zu spielen - weshalb ich empfehle die "offizielle" Route über das Fairway zu spielen. Loch 4 (Par 5, 495m) führt parallel und etwas unterhalb von Fairway 3 in entgegengesetzter Richtung wieder zurück. Links ist Wald, rechts Bäume und auf beiden Seiten kniehohes, ausgetrocknetes Rough wie man es eigentlich nur von Linkskursen in Schottland und Irland kennt. Nach Loch 5 (Par 3, 172m) folgt ein längerer Weg zu Tee 6. Loch 6 und Loch 7 liegen nebeneinander parallel in entgegengesetzter Richtung in einer leichten Mulde, getrennt durch ein Biotop und Bäume. Den Abschlag von Loch 6 (Par 4, 323m) sollten Sie nicht nach links verziehen - dort lauert das eben beschriebene Biotop inklusive umliegenden Rough. Genauswenig sollten Sie den Teeshot vom nachfolgenden Loch 7 (Par 4, 398m) auf die linke Seite hin zum Biotop schlagen. Loch 7 ist formal das schwerste Loch am Platz (Index = 1), wohl auch wegen der Länge. Nach Loch 8 (Par 3, 187m), das eher zum Verschnaufen dient kommt dann mit Loch 9 (Par 4, 354m) ein schönes Schlussloch der Front-Nine. Die Teeboxen liegen leicht erhöht in einer Waldlichtung, das Fairway ist am Anfang zweigeteilt, es wird durch singuläre Bäume getrennt. Links wird die Spielbahn von eine Baumzeile begrenzt, diese ist die Grenze zum nächsten Loch. Vor dem Grün öffnet sich das Fairway und gibt den Blick auf das Clubhaus frei.  

Loch 10 (Par 5, 443m)
Die nun folgenden Löcher 10 - 13 bilden die östliche bzw. nördliche Grenze des Golfplatzes. Die Back-Nine beginnen mit einer wunderschönen Spielbahn. Loch 10 (Par 5, 443m) hat ein enges Fairway, links von Wald und rechts von Bäumen begrenzt. In der Landezone des zweiten Schlages stehen zwei singuläre Bäume mitten am Fairway, diese können - je nach Lage des Balles - die Möglichkeiten für den Annäherungsschlag ziemlich einschränken. Die beiden folgenden Löcher 11 (Par 4, 338m) und 12 (Par 4, 396m) liegen im offenen Gelände, die Fairways sind wieder etwas breiter. Loch 12 ist - wohl wegen der Länge - das zweitschwerste Loch am Platz (Index = 2). Loch 13 (Par 5, 487m) liegt unterhalb von Loch 4, es wird rechts von Wald begrenzt. Die dann folgenden beiden Löcher gruppieren sich um einen Teich. Loch 14 (Par 4, 330m) ist ein Dogleg rechts in dessen Knie innen der Teich liegt. Drei Fairwaybunker in der Landezone warten auf ungenaue Bälle. Loch 15 (Par 3, 188m)
Teeboxmarker
schließt den Kreis auf der gegenüberliegenden Seite des Teichs, das Grün liegt am Waldrand. Loch 16 (Par 4, 394m) ist ein wunderschönes Loch, das Fairway führt bergab. Loch 17 (Par 3, 109m) bringt Sie dann wieder hinauf auf das Höhenniveau von Loch 2, von hier haben Sie wieder einen herrlichen Blick hinunter nach Waidhofen an der Thaya. Loch 18 (Par 5, 464m) führt Sie - parallel zu Loch 2 und Loch 1 nur in umgekehrter Richtung - wieder zurück Richtung Clubhaus. Der zweite Teil des Fairways führt bergab zum Grün, das eingezwängt zwischen Wald, Teich und Bach unterhalb des Clubhauses liegt - es ist dies der Bereich neben dem Graben, den Sie mit dem Teeshot von Loch 1 überqueren.  

Zusammenfassung

Loch 18 (Par 5, 464m)
Rund 120 km nordwestlich der Stadtgrenze von Wien entfernt liegt die Bezirkshauptstadt Waidhofen an der Thaya im niederösterreichischen Waldviertel. Waidhofen an der Thaya ist die nördlichste Bezirkshauptstadt Österreichs. Das Golfresort mit dem ****Hotel, dem 18 Loch Golfplatz und dem 9-Loch Kompaktplatz liegt am nordöstlichen Stadtrand von Waidhofen an der Thaya knapp außerhalb der Bundesstraße Richtung Heidenreichstein. Der 18-Loch Championship Golfplatz ist in einem sehr guten Pflegezustand und bietet einige wunderschöne Golflöcher. Ein kleines Manko: Die Homepage ist sehr Hotel-lastig - beispielsweise fehlt eine Beschreibung der Golflöcher.


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
2
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
1
Platzdesign
1
Pflegezustand
1
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
2
TOTAL
1,27


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee (Freitag)
69.-
Par
  72
Länge (m) (gelb)           
5.979


Signature Hole
:
Loch 9 (Par 4, 354m) mit den Teeboxen hinten oben am Waldrand und dem engen Fairway das auch noch von singulären Bäumen geteilt wird. Weiter vorne öffnet sich die Spielbahn und gibt den Blick auf das Clubhaus frei.

Was bleibt noch in Erinnerung:
* Die außergewöhnliche Optik des Clubhauses/Hotels
* Das sich durch den gesamten Platz ziehende Logo - bunte
   Mützen in allen Farben. Deren Bedeutung ist mir nicht klar, sie
   zieren Teeboxmarker, Distanzmarker und kommen sogar auf
   der Scorecard und in Werbetafeln vor. Ist der Club in
   Waidhofen gar der Heimatplatz der Schlümpfe ;-)


Golfclub Waidhofen an der Thaya


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt