Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Linz St.Florian Tillysburg

Wunderschön im Schlosspark von Schloss Tillysburg gelegene 18-Loch Premium Golfanlage unweit von Linz


Das Clubhaus des GC Linz St.Florian
Mai 2012 - Rund 20 km südöstlich vom Stadtzentrum von Linz und rund 170 km westlich von Wien liegt die Marktgemeinde St.Florian im Bezirk Linz-Land. Bekannt ist St.Florian vor allem durch das Stift St.Florian das über der Marktgemeinde thront und in dem der Komponist Anton Bruckner wirkte und auch bestattet ist.

Der Golfplatz liegt südlich der Autobahn rund einen Kilometer von der Autobahnabfahrt Asten entfernt im Schlosspark von Schloss Tillysburg, das im südöstlichen Teil von St.Florian liegt. Während die Gegend rund um das Schloss relativ flach und von Feldern geprägt ist, liegt das Schloss selbst auf einem Hügel versteckt in einem Park. Die Zufahrt - oder besser gesagt die Auffahrt - zum Schloss erfolgt standesgemäß über eine imposante Allee. Golfer fahren am Schloss vorbei zum Parkplatz hinter dem Schloss. Das Clubhaus ist ein Nebengebäude westlich des wunderschön renovierten Schlosses.

Die Anlage des Golfclubs Linz St.Florian Tillysburg gehört zu den Leading Golf Courses Austria, dementsprechend ist auch das Ambiente im Clubhaus, im Restaurant und im Schlosspark gehoben und die Anlagen sind sehr gut gepflegt. Die Assistentin im

Schloss Tillysburg
Sekretariat ist nicht nur ausgesprochen hübsch sondern auch sehr freundlich und kundenorientiert. Da zum Zeitpunkt meines Besuchs gerade die Infotafeln am gesamten Platz ausgetauscht werden gibt es das Birdiebuch gratis zum Greenfee dazu. 

Zwischen dem Schloss und dem Clubhaus befindet sich ebenso ein Puttinggrün wie vor der Clubhausterrasse auf der anderen Seite des Clubhauses. Die Drivingrange befindet sich neben dem Loch 10. Der Golfplatz im Schlosspark ist leicht hügelig - mit Ausnahme der beiden Löcher 13 und 14, die am Rande des Schlossparks steil bergab bzw. bergauf führen. Sowohl die Front-Nine als auch die Back-Nine bilden jeweils eine Schleife die beim Clubhaus beginnt und auch wieder endet.

Der Golfplatz liegt wunderschön im Schlosspark um das Schloss Tillysburg bei Linz

Abschlag Loch 2 (Par 5, 435m)
Das erste Tee liegt direkt vor der Clubhausterrasse. Loch 1 (Par 5, 491m von gelb) ist typisch für die gesamte Anlage: Eine durch Bäume links und rechts begrenzte Spielbahn die sich durch den Schlosspark zieht. Loch 1 führt leicht bergauf Richtung Süden, das Doppel-Grün mit Loch 4 (optisch durch einen Baum getrennt) wird von zwei Sandbunkern bewacht. Loch 2 (Par 5, 435m) ist ein leichtes Dogleg nach rechts, trotz der Kürze spielt es sich nicht leicht weil genau in der Landezone ein alter Birnbaum steht und danach die Spielbahn durch den Schlosspark wieder enger wird. Soweit die eher unübliche Startsequenz von zwei Par 5 gleich zu Beginn und hintereinander. Loch 3 (Par 3, 157m) ist ein mittelschweres Loch. Das ondulierte Grün wird vorne rechts von einem riesigen Bunker verteidigt, hinten warten auch noch zwei kleinere Sandbunker auf ungenaue Bälle. Loch 4 (Par 5, 501m) ist der Wendepunkt der Front-Nine, ab jetzt wird wieder Richtung Clubhaus (Norden) zurück gespielt. Links ist entlang der gesamten Spielbahn Wald und Out-of-Bounds gepflockt. Rechts stehen zwar auch Bäume, aber eher aufgelockert - halten Sie sich deshalb beim Teeshot eher rechts. Das Grün (Doppelgrün mit Grün Loch 1) wird gleich von vier Sandbunkern verteidigt. Loch 5 (Par 4, 372m) ist formal das schwierigste Loch am Platz (Index = 1). Gleich vorne am Tee quert eine Hochspannungsleitung den Golfplatz - sie kommt hier zum Glück - wie bei vielen anderen Löchern - nicht ins Spiel ist aber natürlich für das Auge nicht gerade optimal. Das Fairway von Loch 5 wird rechts von niedrigen
Loch 7 (Par 3, 150m)
Natursteinmauern begleitet, die sich teilweise auch ins Fairway schlängeln. Das Grün wird links, rechts und hinten von Sandbunker verteidigt. Loch 6 (Par 4, 310m) läßt auf Grund der Kürze auf einen guten Score hoffen. Aber Vorsicht: Der Abschlag erfolgt durch eine enge Gasse und vorne in der Landezone steht rechts ein singulärer Baum. Danach geht's runter zu Loch 7 (Par 3, 150m). Das Loch liegt in einem Kessel, der Teeshot erfolgt bergauf über einen zweigeteilten Teich, die Teebox und das Grün liegen erhöht. Das Loch schaut einfacher aus als es ist. Der Teich sollte beim Schlag zwar nicht ins Spiel kommen, dafür lauern links oberhalb des Teichs Biotop-artige kleine Wasserflächen und rechts wartet der Wald auf ungenaue Teeshots. Für mich ist dieses Loch 7 - gemeinsam mit Loch 16 - eines der beiden Signature-Holes in Tillysburg - golferisch herausfordernd und zugleich eine Augenweide. Loch 8 (Par 5, 500m) ist schon das vierte Par 5 auf den Front-Nine, weshalb
Grün Loch 12 (Par 5, 455m)
in Summe die ersten neun Löcher mit Par 38 ungleich länger sind als die Back-Nine (Par 34). Vorsicht beim Teeshot von Loch 7: nach links verzogene Bälle könnten sich Richtung Teich (von Loch 7) verirren, Bälle die nach rechts fliegen könnten Golfer am 1er Tee gefährden! Vorne am Grün öffnet sich der Blick Richtung Norden, man sieht in der Ferne die Westautobahn mit dem riesigen Turm mit der Hartlauer Werbung. Die Teebox von Loch 9 ist der nördlichste Punkt der Anlage, Loch 9 (Par 4, 265m) führt Sie leicht bergauf - parallel zur Zufahrt - zurück zum Schloss Tillysburg. Eine ganze Batterie von Fairwaybunkern aber auch einige Grünbunker erschweren einen gutes Score. Am Weg zu Tee 10 passieren Sie das Schloss Tillysburg von Nord nach Süd - Sie gehen durch einen Durchgang der Schlossmauer vorbei am Clubhaus und am Parkplatz.

Parkland Course pur

Grün Loch 16 (Par 3, 157m)
Loch 10 (Par 4, 294m) hat ein relativ breites Fairway und ist links durch einen Wald und rechts durch eine Baumzeile hin zur Drivingrange begrenzt. Das Grün wird rechts vorne von einem Teich verteidigt, links lauert ein Bunker. Der Teeshot von Loch 11 (Par 3, 137m) führt über einen Teich. Zwischen Teich und Grün liegt quer über die gesamte Bahn ein Bunker mit zum Grün hochgezogener Kante - hier sollten Sie also nicht zu kurz sein. Links vom Grün liegt der Teich vom nachfolgenden Loch 12. Der Herren-Abschlag von Loch 12 (Par 5, 455m, leichtes Dogleg nach rechts) führt seitlich an einem Teich vorbei, der allerdings nicht ins Spiel kommen sollte. Der rote Damenabschlag liegt wunderschön auf einer kleinen Insel im Teich, mit einer schönen gebogenen Holzbrücke als Zugang - eine originelle Idee! Loch 13 (Par 4, 343m) ist ein Dogleg nach links. Der Teeshot führt aus einer engen Waldschneise heraus, ab dem Knie der Bahn geht das Fairway steil bergab, man verlässt in diesem Bereich den Schlossgarten und kommt ins freie Gelände. Das tief untenliegende Grün ist in Relation zum Fairway leicht erhöht und wird rundherum mit sechs Sandbunkern verteidigt. Aufgefallen ist mir der schlichte aber trotzdem stylische
Loch 18 (Par 4, 414m)
Unterstand aus Holz unterhalb des Grüns. Loch 14 (Par 3, 128m) führt steil bergauf auf ein fast quadratisches Grün mit unterschiedlichen Plateaus mit enormen Höhenunterschieden. Wenn Sie hier nicht mehr als drei Putts brauchen sollten Sie zufrieden sein! Links wird die Bahn von Wald begrenzt, es ist Out-of-Bounds gepflockt. Sehr schön finde ich den mit Steinterrassen modelierten Garten auf der Böschung rechts der Spielbahn, auch die Steinmauer in der Wand hinter dem Grün zeugt von viel Liebe zum Detail hier am Platz auf der Tillysburg. Von Grün 14 - dem südlichsten Punkt der Anlage - hat man einen schönen Blick hinunter auf die benachbarte Ortschaft Volkersdorf östlich der Tillysburg. Loch 15 (Par 4, 367m) liegt wieder komplett im Schlosspark, vorne rechts am Fairway kommt ein Teich gefährlich nahe ans Fairway heran. So richtig ins Spiel kommt dieser Teich allerdings erst am nachfolgenden Loch 16 (Par 3, 157m), das auf der anderen Seite des Teichs liegt und in umgekehrter Richtung gespielt wird. Entlang des gesamten Fairways rechts liegt der Teich,
Grün Loch 18
das Grün wird auf der ganzen rechten Seite von Wasser umzingelt. Je weiter rechts die Fahnenposition desto brutaler kommt das Wasser ins Spiel. Originell: Die Drop-Zone liegt auf einer Insel im Teich, wieder mit Holzbrücke - ähnlich der Insel mit dem Damenabschlag auf Loch 12. Loch 16 ist für mich - gemeinsam mit Loch 7 - eines der beiden Signature-Holes auf der Tillysburg. Das idyllisch im Schlosspark gelegene Loch mit dem Teich ist eine Augenweide. Einzig die Hochspannungsleitung sollte man aus dem geistigen Auge ausblenden. Die Löcher 17 (Par 4, 388m) und 18 (Par 4, 414m) führen Sie dann auf schmalen Bahnen im Schlosspark zurück zum Clubhaus. Erwähnenswert ist der abgestorbene Baum mitten in einem Bunker auf Loch 18, der - beige lackiert - kurz vor dem Clubhaus die Blicke auf sich zieht.

Auf der Clubhausterrasse: Spargel & Rhabarberkuchen

Nach der Runde empfehle ich Ihnen eine kulinarische Pause auf der Clubhausterrasse. In meinem Fall war gerade Spargelzeit - das Essen war perfekt! Auch der Rhabarber-Kuchen war von keinen schlechten Eltern.

Zusammenfassung

Der 18-Loch Championship Course des Linzer Golfclubs St.Florian liegt wunderschön im Schlosspark von Schloss Tillysburg. Der Platz ist in einem guten Zustand und - ob der engen Gassen im Schlosspark, den Wasserhindernissen und den vielen Sandbunkern - golferisch herausfordernd. Das Ambiente im Clubhaus und im Restaurant mit Terrasse ist angenehm gediegen - wie man es für ein Mitglied der Leading Golf Courses Austria erwarten kann. Schauen Sie vorbei auf der Tillysburg wenn Sie in Linz zu tun haben - den Platz muss man unbedingt gespielt haben!




Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
1
Landschaft
1
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
1
Pflegezustand
1
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
1
TOTAL
1,00


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee (wochentags)
70.-
Par
  72
Länge (m) (gelb)           
5.864



Signature Hole
:
Loch 7 (Par 4, 150m) und Loch 16 (Par 3, 157m) jeweils mit einem dominanten Teich.

Was bleibt noch in Erinnerung:
Das schöne in Schönbrunner Gelb gefärbte Schloss Tillysburg mit einer standesgemäßen Auffahrt durch eine Allee.


Golfclub Linz St.Florian Tillysburg


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2018


golf-treff.at © 2006-2018 COMMUNITOR Verlag  |  RSS abonnieren  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum & Kontakt