Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golf & Country Club Dachstein-Tauern Schladming

Das "Pebble Beach der Alpen" im Herzen der Dachstein-Tauern Region

Das Clubhaus des GCC Dachstein-Tauern
August 2020 - Der Platz des GCC Dachstein-Tauern liegt zwischen Schladming und Haus im Ennstal im Ortsteil Oberhaus im Gemeindegebiet von Haus im obersteirischen Bezirk Liezen. Die Golfanlage liegt zwischen der Ennstal-Bundesstraße (im Süden) und dem Fluss Enns (im Norden) im flachen Talboden des Ennstals. Die Zufahrt erfolgt über die Ennstal-Bundesstraße. Die Zufahrt zum Golfplatz ist gut beschildert. Achtung bei der Zufahrt zum Parkplatz: Gleich nach der Unterführung der Bundesstraße queren Golfer die Straße zwischen Grün 2 und Tee 3. Vom Parkplatz bis zum Clubhaus sind es nur ca. 100m. Das Clubhaus des GCC Dachstein-Tauern hat eine außergewöhnliche Form durch die Pyramiden-förmigen Steher - auf jeden Fall ein Blickfang gleich zu Beginn. Der Golfplatz wurde vom zweifachen deutschen Masters-Sieger (1985, 1993) und Golflegende Bernhard Langer designt, man nennt den Platz auch das "Pebble Beach der Alpen". Seit einigen Jahren gehört der Platz Franz Wittmann (GC Adamstal). Der Platz des GCC Dachstein-Tauern ist flach, die Spielbahnen sind größtenteils durch Baumreihen voneinander getrennt.

Der Herr an der Rezeption ist außergewöhnlich zuvorkommend, freundlich, kompetent und flexibel was die Startzeitreservierung betrifft.

Tee 1 liegt auf einem großen Hügel neben dem Clubhaus, man hat einen schönen Blick

"The Beach" Loch 6 (Par 3, 127m) mit Strandbunker
runter zum Clubhaus. Loch 1 (Par 4, 292m von gelb) ist ein wunderschönes Eröffnungsloch. Ein kurzes Par 4 dessen Fairway links und rechts von Baumreihen bzw. Baumgruppen gesäumt ist. Mehrere Fairway- und ein Grünbunker warten auf ungenau geschlagene Bälle. Was gleich auffällt sind die künstlich angelegten Hügel am Rand der Spielbahn mit ca. einem Meter Höhe - mir gefällt das sehr gut, diese Hügeln begleiten die Golfer auch auf den kommenden Löchern. Loch 2 (Par 4, 270m) und Loch 3 (Par 5, 438m) führen dann entlang der Ennstal Bundesstraße - lediglich getrennt durch Baumreihen. Deshalb ist in diesem Bereich des Golfplatzes der Lärmpegel durch den Verkehr leider relativ hoch. Zur Verteidigung der Golfplatzplaner sei aber erwähnt, dass das Ennstal in dem Bereich eher eng ist - die Bundesstraße, die Enns, die Eisenbahnlinie und der Golfplatz drängen sich hier im Talboden. Loch 2 und Loch 3 sind von der Charakteristik her ähnlich wie Loch 1. Relativ kurz in Relation zum Par und noch ohne Wasserhindernis. Zwischen Loch 2 und Loch 3 quert man die Zufahrtsstraße zum Golfplatz - hier bitte vorsichtig sein. Am Fairway von Loch 3 steht ca. 100m vor dem Grün mittig ein Ahornbaum. Loch 4 (Par 3, 142m) ist das erste Par 3 am Platz und das einzige der sechs (!) Par 3 ohne Wasserhindernis. Die Bahn liegt am östlichen Ende des Platzes und führt von erhöhten Teeboxen leicht bergab auf ein großes Grün das von zwei Sandbunker (ein großer vorne rechts und ein kleiner links hinten) bewacht wird. Wie viele andere Grüns in Schladming ist auch das Grün von Loch 4 onduliert. Bei schönem Wetter ist im Hintergrund das Dachstein-Massiv zu sehen. Mit Loch 5 (Par 5, 481m) folgt dann ein langes Par 5 bei dem erstmals auch Wasser ins
Loch 8 (Par 3, 171m)
Spiel kommt. Vor dem Grün lauert rechts der Teich vor dem Parkplatz/Clubhaus den man auf Loch 6 (Par 3, 127m) dann auch direkt überspielt. Über eine Brücke geht es zum Abschlag von Loch 6 ("The Beach"), einem der spektakulärsten Spielbahnen am Platz. Vom erhöhten Grün hat man hier einen schönen Ausblick über den Teich und die umliegenden Löcher. Auf der anderen Seite des Teiches lauert ein riesengroßer Strandbunker (ein Sandbunker wie ein Sandstrand mit strahlend weißem Quarzsand) frontal vor dem leicht erhöhtem Grün auf zu kurze Teeshots. Kaum hat man das Highlight Loch 6 absolviert warten aber schon die nächsten Herausforderungen auf die Golfer. Die nun folgenden drei Löcher 7 bis 9 sind nämlich allesamt sehr lang. Loch 7 (Par 4, 354m) wird auch noch von 2 Fairway- und drei Grünbunker bewacht. Loch 8 (Par 3, 171m) geht über einen Teich und Loch 9 (Par 4, 381m) bringt Sie wieder Richtung Clubhaus zurück. Grün 9 liegt an einem großen Teich hinter dem Clubhaus der bei weiteren drei Grüns (z.B. Loch 18) noch ins Spiel kommen wird.

Blick zurück über Grün 14 (Par 4, 357m); im Hintergrund Haus im Ennstal
Loch 10 (Par 4, 355m) und Loch 11 (Par 3, 132m) über einen Teich und mit einem großen Sandbunker bringen Sie dann an das nordwestliche Ende des Platzes. Loch 12 (Par 5, 477m) verläuft parallel zur Enns. Der kleine Teich gleich nach den Teeboxen sollte nicht ins Spiel kommen. Links ist die Spielbahn entlang der gesamten Länge mit einer dichten Baumreihe begrenzt, dahinter fließt die Enns. Rechts stehen vereinzelt Bäume. Wie am Großteil des Platzes in Schladming ist auch hier das Fairway als auch das Grün onduliert. Das Grün wird links von einem großen, mit weißem Sand gefüllten Bunker verteidigt - dieser umzingelt das Grün vorne, links und hinten. Loch 13 (Par 4, 311m) geht dann mit einer ähnlichen Charakteristik wie Loch 12 weiter entlang der Enns Richtung Osten. Neben dem Tee gibt es einen großen Hügel mit Sitzbank - "Raucher- und Aussichtsplatz". Diese Idee finde ich gut. Loch 14 (Par 4, 357m) bringt Sie wieder zurück Richtung Clubhaus. Das Grün liegt am vorher schon erwähnten großen Teich hinter dem Clubhaus. Ein riesiger Strandbunker, auch wieder weiß strahlend, verteidigt das Grün. Mit Loch 15 (Par 3, 161m) folgt dann das nächste Wasserloch. Der Teeshot erfolgt über ein Eck des großen Teichs hinter dem Clubhaus. Sechs kleinere Sandbunker verteidigen das Grün. Loch 16 (Par 5, 485m) bringt Sie wieder an den östlichen Rand des Platzes, hier verläuft eine Hochspannungsleitung. Loch 17 (Par 3, 165m) ist ein wunderschönes Loch. Von den erhöhten Teeboxen spielt man
Grün Loch 16 (Par 5, 458m)
über einen Teich auf ein Grün das rechts von einem großen Sandbunker verteidigt wird. Loch 18 (Par 5, 461m) ist der krönende Abschluss und für mich auch das Signature Hole in Schladming (obwohl die Wahl bei den vielen schönen und markanten Spielbahnen in Schladming gar nicht so einfach ist). Der erste Schlag führt von einem leicht erhöhten Tee noch relativ unspektakulär auf eine offene Landezone. Dann aber wirds eng: links und rechts stehen Baumgruppen, dazwischen ein Fairwaybunker mit ausgeprägten Seitenarmen. Nach dieser Engstelle folgt dann eine Landezone für den Annäherungsschlag über den Teich auf das höhergelegene Inselgrün. Ich empfehle dieses Loch konservativ zu spielen. Als Durchschnittsgolfer sollten Sie den Ball auf die Landezone vor dem Teich vorlegen - selbst da bleibt für den Schlag über den Teich noch genug Risiko. Wenn Sie das Inselgrün von einer Ball-Lage vor dem Fairwaybunker angreifen wollen brauchen Sie ca. 170m carry bis zum Grün. Das Loch hat Index = 1, ist also formal das schwerste am Platz - und das zu Recht wie ich meine. Ein Bogey auf Loch 18 ist schon als Erfolg zu sehen.

Zusammenfassung

Inselgrün Loch 18 (Par 5, 461m)
Der 18-Loch Championship Platz des Golfclub Dachstein-Tauern liegt im flachen Talboden des obersteirischen Ennstals zwischen den beiden Skiorten Schladming und Haus, die umliegenden Berge mit z.B. Dachstein und Schladminger Planai bilden eine wunderschöne Kulisse. Designt von Golflegende Bernhard Langer bietet der top-gepflegte Platz jede Menge Herausforderungen. Wasser kommt auf vielen Bahnen ins Spiel. Die teilweise sehr großen, mit weißem Sand gefüllte Bunker verleihen dem Platz ein US-Flair ("Pebble Beach der Alpen"). Das insgesamt hohe Niveau entspricht den Erwartungen eines "Leading Golf Courses".
                              
                

Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
1
Clubhaus
1
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
1
Pflegezustand
1
Restaurant
n.g.
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
1
TOTAL
1,11


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee (18 Loch) (Wochenentag)
85.-
Par
  71
Länge (m) (gelb)           
5.533



Signature Hole
:
Loch 18 (Par 5, 461m) ist der krönende Abschluss und für mich auch das Signature Hole in Schladming (obwohl die Wahl bei den vielen schönen und markanten Spielbahnen in Schladming gar nicht so einfach ist). Der erste Schlag führt von einem leicht erhöhten Tee noch relativ unspektakulär auf eine offene Landezone. Dann aber wirds eng: links und rechts stehen Baumgruppen, dazwischen ein Fairwaybunker mit ausgeprägten Seitenarmen. Nach dieser Engstelle folgt dann eine Landezone für den Annäherungsschlag über den Teich auf das höhergelegene Inselgrün. Ich empfehle dieses Loch konservativ zu spielen. Als Durchschnittsgolfer sollten Sie den Ball auf die Landezone vor dem Teich vorlegen - selbst da bleibt für den Schlag über den Teich noch genug Risiko. Wenn Sie das Inselgrün von einer Ball-Lage vor dem Fairwaybunker angreifen wollen brauchen Sie ca. 170m carry bis zum Grün. Das Loch hat Index = 1, ist also formal das schwerste am Platz - und das zu Recht wie ich meine. Ein Bogey auf Loch 18 ist schon als Erfolg zu sehen.


Was bleibt noch in Erinnerung:
* Das Clubhaus mit dem außergewöhnlichem Design
* Golflegende Bernard Langer als Designer
* Loch 6 mit dem Schlag über das Wasser und dem strahlend weißen Strandbunker
* Der Blick auf das benachbarte Haus im Ennstal und auf die Schladminger Planai


Golf & Countryclub Dachstein-Tauern

Das Clubhaus des GCC Dachstein-Tauern

















Matthias Schwab - Österreichs Profigolfer aus Schladming


















Blick von Tee1 hinunter auf das Clubhaus

















Loch 1 (Par 4, 292m)

















Grün Loch 1

















Loch 2 (Par 4, 270m)

















Blick zurück von Grün 2

















Loch 3 (Par 5, 438m)

















Annäherung Grün 3 mit Bluthahorn

















Grün Loch 3

















Loch 4 (Par 3, 142m)

















Annäherung Grün Loch 5 (Par 5, 481m)


















Grün Loch 5

















Flagge mit Logo des GC Dachstein-Tauern

Loch 6 (Par 3, 127m) mit Strandbunker

















Grün Loch 6

















Loch 7 (Par 4, 354m)

















Grün Loch 7

















Loch 8 (Par 3, 171m)

















Loch 8, Damenabschlag

















Grün Loch 8

















Infotafel am Platz des GC Dachstein-Tauern

















Loch 9 (Par 4, 381m)

















Grün Loch 9

















Halfwayhouse

















Am Weg zu Tee 10

















Starthaus bei Tee 10

















Loch 10 (Par 4, 355m)

















Blick zurück von Grün Loch 10; Im Hintergrund Haus im Ennstal


















Loch 11 (Par 3, 132m)

















Grün Loch 11

















Blick zurücl von Grün Loch 11; Im Hintergrund Haus im Ennstal


















Blick von Grün 11 Richtung Süden mit der Kirche von Oberhaus


















Loch 12 (Par 5, 477m)

















Grün Loch 12

















Blick zurück auf Grün 12

















Loch 13 (Par 4, 311m)

















Grün Loch 13

















Annäherung Grün Loch 14 (Par 4, 357m)


















Blick zurück von Grün 14: Im Hintergrund Haus im Ennstal

















Loch 15 (Par 3, 161m)

















Grün Loch 16 (Par 5, 458m)

















Loch 17 (Par 3, 165m)

















Grün 17

















Loch 18 (Par 5, 461m)

















Engstelle Fairway 18

















Ännäherung Inselgrün 18

















Inselgrün 18

















Blick von Grün 18 Richtung Clubhaus









Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt