Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Markus Brier gewinnt die Volvo China Open in Shanghai

Bravo Markus ! Zweiter Sieg für Markus Brier im Rahmen der European Tour

15.04.2007  Die Saison 2007 ist bisher für Markus Brier nicht wirklich gut verlaufen. Die üblichen Anlaufschwierigkeiten, einige Cuts nicht geschafft und ansonsten nur Plätze weit weg von den Top-10 und bisher noch keine Finalrunde unter 72 Schlägen.

Heißer Putter

Siegt in China: Markus Brier
Auf dem schwierigen Kurs (dickes Rough, Wind) des Silport GC in Shanghai, China kommt es nicht auf die langen Schläge an sondern auf die Präzision. Und da findet der 38-jährige Wiener diesmal das richtige Rezept. Eine Birdie-Serie am Ende der dritten Runde bringt Markus Brier in Führung. Mit einem Schlag Vorsprung auf den Australier Scott Hend und zwei Schlägen Vorsprung auf Andrew McLardy (Südafrika) geht Markus in die Schlußrunde. Die Teeshots spielt Markus solide aber vor allem sein Putter ist heiß. Brier verwertet einige Birdie-Putts aus längerer Entfernung während der ersten Neun. Markus Brier spielt souverän und zeigt absolut keine Nerven, die zweiten Neun spielt er sicher ein Par nach dem anderen, während seine Verfolger mit Problemen zu kämpfen haben und immer weiter zurückfallen.

Auf Loch 9 kommt es zu einem kleinen Zwischenfall, als ein lokaler Platzrichter Max Zechmann, den Caddy von Markus Brier, beim Putten zu nahe an der Puttlinie stehen sieht - aber auch diese Situation meistert Markus Brier souverän.

Am Ende sind es fünf Schläge Vorsprung für Markus Brier mit einem Gesamtscore von -10/274 (72+68+67+67). Geteilte Zweite werden Andrew McLardy (Südafrika), Graeme McDowell (Irland) und Scott Hend (Australien) mit jeweils fünf Schlägen Rückstand. Richard Sterne (Südafrika) landet mit einem weiteren Schlag Rückstand auf Rang fünf.

Die Sieger der Volvo China Open letzten drei Jahre waren übrigens so bekannt Golfer wie Jeev Milkha Singh (Indien, 2006), Paul Casey (England, 2005) und Steven Dodd (Wales, 2004).

Zweiter Toursieg für Markus Brier

Markus Brier feiert damit seinen zweiten Sieg auf der European Tour (nach Fontana 2006) und kassiert einen Siegerscheck von EUR 250.000.-. Und die Tourkarte für die beiden kommenden Saisonen auf der European Tour hat Markus damit auch sicher in der Tasche.

"Dieser Siegt bedeutet mir sehr viel, es ist mein erster Sieg ausserhalb von Österreich. Ich hoffe, es geht in dieser Tonart weiter", sagt Markus vor der Siegerehrung in perfektem Englisch. Gleich danach hat er den riesigen Glas-/Kristallpokal hochgestemmt.



Austrian Open Fontana 2006 (Juni 2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt