Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

US Open Champ Michael Campbell teet bei der Bank Austria GolfOpen 2008 in Fontana auf

Die European Tour macht zum dritten Mal Station in Fontana

06.03.2008  Vom 03. - 08. Juni 2008 findet wieder das aus österreichische Golf-Highlight des Jahres statt - die Bank Austria GolfOpen 2008.

Modifiziert wird der Name des Turniers und auch das Logo. Weil die Bank Austria Creditanstalt ab 01.04.2008 offiziell nur mehr Bank Austria heißt, heißt das Turnier ab heuer auch Bank Austria GolfOpen presented by Telekom Austria.

US Open Champ 2005 Michael Campbell in Fontana

Teet 2008 in Fontana auf: US Open Champ 2005 Michael Campbell (Nzl)
Stargast ist der 39-jährige Neuseeländer Michael Campbell, der 2005 in einem spannenden Finish bei der US Open in Pinehurst Tiger Woods in Schach halten kann und so die US Open gewinnt. Insgesamt gewinnt Cambo - wie  Michael Campbell auch genannt wird - acht Turniere auf der European Tour und hat  in seiner Karriere bereits mehr als 10 Mio Dollar an Preisgeld verdient. Das Jahr 2005 war zweifellos der Karrierehöhepunkt von Cambo - im Jahr 2005 gewinnt Michael Campbell nämlich auch noch die World Match Play Championship in Wentworth bei London, sein bisher letzter Sieg. Derzeit kämpft Michel Campbell mit seiner Form - er ist in der Weltrangliste sogar auf Platz 230 abgerutscht. Ein Interessantes Detail: Michael Campbell gewann bereits einmal die Bank Austria Open - das war 1994 in Donnerskirchen am Neusiedlersee, als die Austrian Open zur Challenge Tour zählte und der Hauptsponsor ebenfalls die Bank Austria war (Die Geschichte der Austrian Open).

Neben Michael Campbell  kommen auch fix nach Fontana: Colin Montgomerie (Schottland), Darren Clarke (Nordirland) und Publikumsliebling Miguel-Angel Jimenez (Spanien).

Veranstalter e|motion versucht neben Kiwi Michael Campbell noch andere Spitzengolfer für Fontana zu verpflichten. Mit den beiden Schweden Niclas Fasth und Johann Edfors und mit dem Engländer David Howell wird noch verhandelt.

Die Drei auf der European Tour: Florian Prägant, Markus Brier und Martin Wiegele
Mit dabei sein wird in Fontana natürlich das österreichische European Tour Triumvirat Markus Brier, Martin Wiegele und Florian Prägant.

Wildcards

Dazu kommen mit einer Wildcard aus österreichischer Sicht noch die Spieler auf der Challenge Tour: Bernd Wiesberger, Jürgen Maurer und Niki Zitny. Weiters bekommen die Sieger der drei Alps Tour Turniere in Österreich (Maria Lankowitz, Gut Murstätten und Gut Freiberg) jeweils eine Wildcard für Fontana. Eine Wildcard wird wieder aus den fünf Turnieren in Osteuropa (Slowakei, Tschechien, Ungarn, Slowenien und neu Polen) vergeben. Zusätzlich bleiben dem Veranstalter dann noch zwei Wildcards.

Golf Meets Fußball

Die Bank Austra GolfOpen 2008 bietet auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Am

Martin Wiegele und Markus Brier
Dienstag vor dem Turnier (03.Juni 2008) steht ein Franz Beckenbauer Golf Invitational am Programm, an dem neben Promis auch viele ehemalige Fußballer wie Franz Beckenbauer teilnehmen werden. Am Abend findet dann wieder eine Gala statt, als Location wurde diesmal das Magna Racino in Ebreichsdorf ausgewählt. Auch dieses Jahr ist der Gala-Abend eine Charity-Veranstaltung, diesmal zu Gunsten der Beckenbauer Stiftung.
Am Mittwoch (04.06.2008) gibt's dann wie gewohnt das ProAm.

Die Fußball EM wirft ihren Schatten voraus. Die Eröffnung der Fußball EM findet am Samstag während des Turniers statt, sie wird live ins VIP Zelt übertragen.

Die Zukunft der Austrian Open: Mehr Preisgeld, ein anderer Termin und Teil des "Race to Dubai" ?

Florian Prägant mit neuer Kurzhaarfrisur
Im Rahmen der Pressekonferenz im Festsaal der ehemaligen Länderbank Zentrale am Hof in der Wiener Innestadt wurde auch über die Zukunft der Austrian Open gesprochen.

Die heurige Austrian Open ist ja die dritte, Veranstalter e|motion wird aller Voraussicht nach die Option für weitere drei Jahre ziehen. Vorher muss allerdings noch mit Partnern und Sponsoren verhandelt werden. Dabei geht es um wichtige finanzielle Themen. So ist es ein offenes Geheimnis, das die Austrian Open ein höheres Preisgeld benötigen, um in Zukunft eine wichtigere Rolle auf der European Tour wahrnehmen zu können. das Turnier ist heuer wieder mit 1,3 Mio Euro dotiert. Inoffiziell spricht man davon, dass man auf ca. 2 Mio Euro kommen will/muss, um in Zukunft noch attraktivere Spieler ansprechen zu können. Dabei spielt natürlich auch der Termin eine große Rolle.

Derzeit ist Fontana zeitlich eingequetscht zwischen den Wales Open in Celtic Manor, wo ab

Verhauter Saisonstart: Markus Brier
heuer auf dem Ryder Cup Platz 2010 gespielt wird und den US Open, die eine Woche nach den Austrian Open stattfindet. Gute Spieler werden zwischen diesen beiden Milestones also kaum den Umweg nach Wien machen. Die Chancen, dass Fontana einen neuen Termin bekommt, stehen nicht schlecht. Derzeit ist einiges in Bewegung auf der European Tour. Einige Turniere sind weggefallen, dafür kommen aber immer wieder neue Turniere hinzu. Hoffentlich finden die Veranstalter in diesem dynamischen Umfeld einen passenden Termin für das Turnier. Es ist auch noch offen, ob die Austrian Open ab 2009 zum "Race to Dubai" - einer von der European Tour neu eingeführten Punktewertung - zählen wird.


Homepage Bank Austria GolfOpen 2008

Austrian Open Fontana


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2021

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt