Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Österreich
Österreich
Seite drucken Seite weiterleiten

Golfclub Veltlinerland Poysdorf

Idyllisches Golfen rund um Weinberge

Juli 2006 - Der Golfclub Veltlinerland Poysdorf ist ein noch ziemlich neuer Platz (Eröffnung 2005), trotzdem ist der Platz schon in einem sehr guten Zustand.

Von den Teeboxen über die Fairways bis hin zu den Grüns ist alles saftig grün und in einem Top-Zustand.

Die Anfahrt von Wien ist mühsam - aber es lohnt sich !

Die Anfahrt von Wien ist mühsam - eine starke Stunde über die Bundesstraße Richtung Brünn ist eine Nervenprobe, zumal auch sehr viele Laster unterwegs sind, was das Überholen nahezu unmöglich macht. Warum gibt es an die Grenze Richtung Tschechien noch keine Autobahn ? Die verantwortlichen Verkehrsplaner scheinen auf das Weinviertel vergessen zu haben bzw. die Ostöffnung verschlafen zu haben.

Clubhaus mit Hotel Veltlin
Wenn man es dann doch endlich geschafft hat nach Poysdorf zu kommen, dann ist der Golfplatz ab der Ortsmitte angeschrieben. Der wunderschöne Platz befindet sich am Ende der Ortschaft links (in Fahrtrichtung Grenze), also nordwestlich von Poysdorf. Das Clubhaus ist wunderschön, wirkt neben dem Hotel Veltlin wie ein Nebenhaus. Die Dame im Sekretariat ist sehr nett und hilfsbereit. Die Greenfee ist mit EUR 36.- wochentags  für jemanden, der Wiener Verhältnisse gewohnt ist, absolut günstig.



Die 18 Loch des Championship-Kurses (Par 71) liegen nördlich des Clubhauses, zusätzlich gibt es noch eine öffentliche 4-Loch Anlage - für Jedermann ohne Vorkenntnisse bespielbar - direkt rechts neben der Zufahrtsstraße zum Clubhaus. Es gibt auch eine Drivingrange - leider Richtung Westen ausgerichtet, sodass am späten Nachmittag die Sonne blendet und leider braucht man für den Ballautomaten spezielle Jetons, Euromünzen helfen nicht weiter. Auch ein schönes Putting Green mit Bunker ist vorhanden.

Fulminanter Start bergauf

Das erste Loch eröffnet die Runde gleich fulminant - es geht den ersten Weinberg hinauf.

Blick vom Tee 2 zurück zum ersten Grün, im Hintergrund Poysdorf
danach geht es am Hügel gemütlich weiter. Erwähnenswert ist hier das Loch 3 (Par 5), das linker Hand von Marillenbäumen gesäumt wird, die ab Mitte Juli sehr verlockend und saftig an den Bäumen hängen. Ab dem Loch 4 geht's dann wieder bergab - quasi ins nächste "Tal" nördlich des Clubhauses. Hier spielt man dann fast bis zum Ende der Runde im leicht hügeligen Gelände. Auch die Halfwaystation befindet sich in diesem Bereich (es geht also nach den ersten neun Löchern nicht zurück zum Clubhaus). Dort gibt's auch einen Getränkeautomaten.


Das Loch 18 mit hoch über dem Clubhaus gelegener Teebox als Highlight der Runde

Blick von Tee 18 hinunter zum Fairway, im Hintergrund das Clubhaus
Das schönste Loch haben sich die Poysdorfen bis zum Schluß aufgehoben. Für mich das absolute Highlight der Runde ist das Loch 18. der Abschlag befindet sich hoch über dem Clubhaus, man spielt von der Teebox auf ein tief darunterliegendes Fairway, das rechts von einem Weingarten begrenzt wird und links lauert das Out-of-Bounds eines Getreidefeldes. Rechter Hand wurde offensichtlich sogar ein Teil des Weingarten geopfert, um die Landezone etwas zu verbreitern. Nach der Runde kann man auf der Terasse des Hotel Veltlin über seine vergebenen Birdiechancen philosophieren und diskutieren und den nachfolgenden Flights beim bewältigen des Teeshots hoch oben vom 18er Abschlag beobachten.

Der Platz ist nicht leicht zu spielen, obwohl er auf den ersten Blick vom Schwierigkeitsgrad her unspektakulär ausschaut. Die Anzahl der Wasserhindernisse hält sich in Grenzen, Bunker sind allerdings genug vorhanden.

Landschaftliche Schönheit

Die landschaftliche Schönheit ist ein ganz großer Pluspunkt des Platzes. Auf den Back Nine stört der Verkehrslärm der nahen Bundesstraße nach Brünn etwas die Idylle. Besonders schön ist der Ausblick vom Grün des ersten Loches bzw. vom Abschlag des 18. Loches. Hoch oben über dem Clubhaus blickt man südlich Richtung Clubhaus mit dem Hotel Veltlin, östlich dahinter liegt Poysdorf mit der imposanten Kirche.

Erwähnenswert ist eine lokale Platzregel:
"Das Betreten der anliegenden Weingärten (Privatgrund) ist strikt verboten ! Bei Verstoß: Clubstrafe = 1 Greenfee"

Golfclub Veltlinerland Poysdorf


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2019

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt