Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2006 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Johan Edfors gewinnt die Scottisch Open in Loch Lomond

Der Schwede gewinnt damit heuer bereits sein drittes Turnier


16.07.2006  Der 30-jährige Schwede Johan Edfors, der in Malaga, Spanien lebt, spielt das Jahr seines Lebens auf der European Tour. Nach seinem Triumph bei der TCL Classic in China und dem Sieg bei den British Masters in The Belfry (Story), holt sich Edfors mit dem Sieg bei den Scottisch Open in Loch Lomond seinen dritten Tour-Sieg, seinen dritten in diesem Jahr.

Zu verdanken hat Edfors seinen Erfolg einer grandiosen 63er-Runde am Finaltag. Zwei Stunden vor dem führenden Schlußflight gestartet, setzt er mit seinem Gesamtscore von 13 unter Par (65+69+74+63) eine Marke, an der sich alle die Zähne ausbeißen sollten.

Ryder Cup Teilnahme wahrscheinlich

Für seinen Triumph kassierte Edfors, der 2003 die Challenge Tour gewann, ein Preisgeld in Höhe von EUR 577.540. Damit klettert er in der Order of Merit in die Top-5 und hat jetzt auch eine Ryder-Cup-Teilnahme im Team von Ian Woosnam vor Augen. Zudem hat sich Edfors spätestens jetzt ohne Zweifel in den Kreis der Geheimfavoriten für die British Open, die kommende Woche im Royal Liverpool GC in Hoylake ausgetragen werden, gespielt.

Andres Romero aus Argentinien qualifiziert sich für die British Open

Nach Hoylake reisen darf auch der junge Argentinier Andres Romero. Der 25-jährige Tour-Rookie belegt nach einer 69 (72+64+68+69) zum Abschluss gemeinsam mit Charl Schwartzel, Südafrika (68+66+72+67) und Luke Donald, England (68+69+70+66) bei -11 den geteilten zweiten Rang und sichert sich so noch das Ticket für Royal Liverpool, das an den bestplatzierten noch nicht qualifizierten Spieler bei den Scottisch Open vergeben wird.

Darren Ckarke und Thomas Björn verpatzen ihre letzte Runde

Enttäuschend endet das Turnier für Darren Clarke (Irl) und Thomas Björn (Dän). Die beiden Freunde waren als Führende in den Schlußflight am Sonntag gegangen. Sowohl Clarke, der seine anhaltende Finaltagsschwäche leider bestätigt, als auch Björn notieren nur eine 72.  Zusammen mit Titelverteidiger Tim Clark (Südafrika) reicht es mit insgesamt zehn unter Par am Ende nur für den geteilten fünften Platz. Geteilte Neunte im erstklasissig bestzten Turnier werden unter anderen Sergio Garcia (Spa) und Ernie Els (Südafrika).

Markus Brier hat das Turnier nicht gespielt, weil er sich für die British Open vorbereitet.

Kommende Woche finden die British Open auf dem Linkskurs des Royal Liverpool Golf Club in Hoylake bei Liverpool statt. Wie bei Major Turnieren üblich ist nahezu die gesamte Weltspitze am Start, inklusive den US Stars Tiger Woods und Phil Mickelson.


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt