Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Adam Scott gewinnt die Shell Houston Open in Texas

Der 26-jährige Australier schießt sich für das Masters warm

Siegt in Houston: Adam Scott (Australien)
02.04.2007  Adam Scott konnte bislang vier US PGA Titel einstreichen. Darunter den Sieg bei der Players Championship 2004 und den Sieg bei der Tour Championship in Atlanta 2006.

Mit dem Titel der Shell Houston Open am Redstone GC in Humble bei Houston, Texas krönt der Australier eine bislang durchwachsene Saison. Nach dem zweiten Platz beim Season-Opener Mercedes-Benz Championship auf Hawaii waren es nur hintere Plätze gewesen. Scott kassiert für den Sieg in Houston eine Siegsprämie von 990.000 US Dollar.



Duell der Australier

Adam Scott gewinnt das Turnier mit einem Gesamtscore von -17/261 (69+71+65+66) drei

Doppelbogey am 72.Loch: Stuart Appleby
Schläge vor seinem Landsmann und Titelverteidiger Stuart Appleby und dem amerikanischen Longhitter Bubba Watson.
Adam Scott kommt am Finaltag mit einem Schlag Vorsprung auf Stuart Appleby zum 18. Loch. Scott verzieht seinen Teeshot links ins Wasser. Landsmann Appleby kann diese Chance aber nicht nützen - er schießt seinen Ball in einen Fairway-Bunker und landet mit dem darauf folgenden riskanten Annäherungsschlag ebenfalls im Wasser. Appleby spielt ein Doppel-Bogey, der Sieger Scott ein Par.


Adam Scott gewinnt das Tourfinale in Atlanta (06.11.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt