Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Spielberichte »Italien
Italien
Seite drucken Seite weiterleiten

Golf Club Grado

Ein schöner Golfplatz an der Lagune von Grado

Das Clubhaus des Golf Club Grado
Juni 2021 - Ein langes Wochenende in Grado, Italien an der oberen Adria (Region Friaul - Julisch Venetien) nach der langen Pandemie tut gut. Was liegt da näher als auch den hiesigen Golfplatz zu besuchen.

Das einstige Fischerstädtchen Grado liegt weit draussen in der Laguna di Grado

Grado liegt ca. zwei Autostunden oder 180 Kilometer südlich von Villach. Über den Autobahngrenzübergang Arnoldstein (Südautobahn) geht es vorbei an Udine Richtung Süden. Etwa 30km vor Grado fährt man von der Autobahn die Richtung Triest weitergeht ab, die letzten fünf Kilometer führt die Straße vom Festland dann über einen Damm durch die Lagune nach Grado. Grado liegt auf einer Insel (eigentlich ist es eine Halbinsel - mit dem Festland nur durch einen schmalen Landstreifen verbunden) rund 20km Luftlinie westlich von Triest und ca. 20km Luftlinie östlich von Ligniano/Bibione in der Nähe des Mündungsdeltas des Isonzo.

Grado ist ein mondäner Urlaubsort der schon zu Zeiten der Habsburger ein beliebter Bade- bzw. Kurort (Therme) war. Die denkmalgeschützte Altstadt mit dem alten Hafen und den vielen Restaurants und Cafes hat insbesondere am Abend Flair und der Sandstrand bzw. die Beachbars sorgen dafür dass es einem auch am Tag an nichts fehlt.

Grado - ein kleiner aber feiner Urlaubsort an der oberen Adria

Loch 2 (Par 5, 508m)
Der Golf Club Grado liegt ca. acht Kilometer außerhalb von Grado, am nordöstlichen Ende der (Halb-)Insel. Die Zufahrt zum Golfplatz ist schlecht (bzw. eigentlich gar nicht) beschildert. Das Clubhaus liegt direkt an der Hauptstraße, am besten Sie verwenden ein Navi das Ihnen sagt wann Sie Ihr Ziel erreicht haben. Das Clubhaus Gebäude in U-Form ist strohgedeckt, was an die Häuser mit Schilfdach im Burgenland erinnert. Tatsächlich ist es so dass sich rund um die Lagune von Grado über 100 teils winzige Inseln verteilen mit strohgedeckten Casoni, historischen Fischerhütten. Sie sind heute teils exklusive Urlaubs- oder Privatquartiere.
Der Check-In erfolgt problemlos - in Grado verstehen die meisten die deutsche Sprache. Der Weg zum ersten Tee ist zwar mit einem Wegweiser beschildert - aber trotzdem nicht einfach zu finden. Sie sollten nicht am Tee 18 aufs Inselgrün abschlagen - dies ist nämlich
Loch 5 (Par 4, 286m)
der erste Abschlag hinter dem Clubhaus. Meine Flightpartner haben mir erzählt, dass dieses Loch früher das Loch 1 war. Weil aber ein Par 3 mit Inselgrün ein gar untypischer Eröffnungsloch ist hat man das Routing geändert. Man geht also am Tee 18 vorbei (rechter Hand) Richtung Norden zum Tee 1. Ich bin dabei das erste Mal auf eine von mehreren größere Entenkolonie gestoßen die sich hier am Golfplatz rund um die Teiche (es gibt drei große Teiche und mehrere kleinere Gewässer am Platz) aufhalten und leider auch Ihrer Spuren in Form von Exkrementen hinterlassen. Vergessen Sie also am Ende der Runde nicht die Sohlen Ihrer Golfschuhe und die Räder des Trolleys sauber zu waschen damit Ihr Auto sauber bleibt.
Der Golfplatz ist komplett flach und wird im Norden (entlang der Löcher 1, 5, 6. 7, 8 von der Lagune begrenzt. Vereinzelt spenden Bäume Schatten, ansonsten liegt der Platz im offenen Gelände.

Loch 1 (Par 4, 297m von gelb) ist ein schönes Eröffnungsloch, das Fairway schmiegt sich links um den großen Teich hinter dem Clubhaus, ein Sandbunker verteidigt das Grün. Loch
Loch 6 (Par 4, 313m)
2 (Par 5, 508m) ist formal das schwerste Loch am Platz (Index = 1). Das Fairway ist zweigeteilt, getrennt durch eine schöne Holzbrücke über eine enge Passage des zweiten großen Teichs am Platz. Die Landezone liegt vor der Brücke, mit dem zweiten Schlag gehts dann über das Wasser. Weiter vorne Richtung Grün lauern dann noch zwei versetzte Fairwaybunker (links, rechts) und zwei Grünbunker. Ohne Zweifel ein schweres Loch. Nach Loch 3 (Par 4, 349m) folgt mit Loch 4 (Par 3, 110m) das erste Par 3 am Platz. Mit 110m Länge ist das Grün gut zu erreichen, allerdings lauern 4 Grünbunker auf zu kurze Teeshots. Loch 5 (Par 4, 286m) liegt dann wieder an der Lagune am nördlichen Rand des Areals - im Hintergrund sieht man das markante, rotbraun gefärbte alte Haus mit der großen Aufschrift "Golf Club". Es ist nicht das Halfway House aber bietet zumindest ein WC für die Golfer. Das Halfway House folgt dann später nach dem Grün 10, es ist aber nur eine einfache Holzhütte mit einem Tisch und ein paar Sesseln
Inselgrün Loch 11 (Par 5, 499m)
davor. Vom leicht erhöhten Grün von Loch 5 sieht man über die Lagune, am Horizont fällt ein hoher Kirchturm und daneben eine große Kuppel auf. Es ist dies die kleine Insel Barbana in der Lagune mit dem Franziskanerkloster das jährlich am ersten Sonntag im Juli zum Schauplatz einer Prozession wird. Loch 6 (Par 4, 313m) führt auch entlang der Lagune. Das Fairway ist eng, in der Landezone liegen drei Fairwaybunker auf der rechten Seite, weiter vorne am Grün lauern weitere zwei Sandbunker. Der Abschlag von Loch 7 (Par 3, 134m) erfolgt über einen kleinen Teich der sich entlang der gesamten Spielbahn links erstreckt, auch das Grün liegt direkt am Wasser. Rechts hinter dem Grün liegt ein Sandbunker und wartet auf Teeshots die dem Wasser zu sehr ausweichen. Das Grün von Loch 8 (Par 4, 342m) liegt am westlichen Ende des Platzes. Es folgt mit Loch 9 (Par 5, 481m) eine Spielbahn die entlang des gesamten Fairways rechts von Wasser begrenzt wird - es ist dies der dritte große Teich am Platz.

Die kleine Insel Barbana in der Lagune mit dem Franziskanerkloster

Nach Loch 10 (Par 4, 319m) liegt wie schon erwähnt das eher mickrige Halfway House. Loch 11 (Par 5, 499m) ist ein wunderschönes Loch. Das Fairway wird immer enger, das
Loch 12 (Par 3, 186m)
Grün ist ein Inselgrün in dem dritten großen Teich. Eine schöne Holzbrücke führt aufs Grün und eine weiter Brücke bringt Sie dann weiter zu Loch 12 (Par 3, 186m) das rechts entlang der gesamten Spielbahn von Wasser begrenzt wird (wieder der dritte große Teich). Die nun folgenden Löcher 13 bis 17 führen entlang der Südseite des Areals zurück zum Clubhaus, wobei Loch 16 (Par 5, 453m) links von Wasser begrenzt wird (der mittlere große Teich). Zum Schluss folgt dann noch Loch 18 (Par 3, 166m) mit dem Inselgrün, ein schöner Anschluss für die Runde.
Genießen Sie sich nach der Runde mit Ihren Flightpartnern noch das eine oder andere Getränk auf der gemütlichen Clubhausterrasse.

Zusammenfassung

Der Platz des Golf Club Grado liegt ein paar Kilometer außerhalb des Zentrums vom bekannten Urlaubsort Grado an der oberen Adria in Italien. Der Platz liegt direkt an der Lagune und ist in einem guten Pflegezustand und wegen der vielen Wasserhindernisse auch eine golferische Herausforderung. Einzig der Entenkot den die Entenkolonien hinterlassen die sich am Golfplatz rund um die Teiche aufhalten stört ein wenig.


Beurteilung aus der Sicht eines Greenfee-Gastes:

Anreise
2
Landschaft
2
Clubhaus
2
Personal Sekretariat
1
Übungsanlagen
n.g.
Platzdesign
1
Pflegezustand
1
Restaurant
1
Wohlfühlfaktor
1
Preisleistungsverhältnis
1
Homepage
1
TOTAL
1,30


(Schulnotensystem)

n.g. nicht getestet                       



Greenfee EUR (wochentags)
70.-
Par (18 Loch)
  72
Länge (m) (gelb)           
5.746


Signature Hole
:
Loch 11 (Par 5, 499m) ist ein wunderschönes Loch. Das Fairway wird immer enger, das Grün ist ein Inselgrün in dem dritten großen Teich. Eine schöne Holzbrücke führt aufs Grün

Was bleibt in Erinnerung:
* Urlaubsfeeling
* Die Zufahrt vorbei an Campingplätzen und Resorts mit weitläufigen Zufahrten
* Das strohbedeckte Clubhaus
* Die Entenkolonien mit ihren Exkrementen auf dem einzelnen Fairways
* Die kleine Insel Barbana in der Lagune mit dem Franziskanerkloster
* Die Stadt Grado mit der wunderschönen Altstadt mit vielen Cafes und Restaurants


Golf Club Grado (Homepage)


Fotos vom Golf Club Grado

Das Clubhaus des Golf Club Grado


















Das Clubhaus des Golf Club Grado


















Das Clubhaus des Golf Club Grado

















Am Weg zu Tee 1

















Loch 1 (Par 4, 297m)

















Erste Begegnung mit einer Emtenkolonie

















Loch 2 (Par 5, 508m)

















Holzbrücke auf Loch 2

















Grün Loch 2

















Loch 3 (Par 4, 349m)


















Annäherung Grün Loch 3


















Infotafel am Platz des Golf Club Grado

















Loch 4 (Par 3, 110m)

















Loch 5 (Par 4, 286m)

















Grün Loch 5

















Wegweiser

















Blick über die Lagune auf die kleine Insel Barbana mit dem Franziskanerkloster


















Loch 6 (Par 4, 313m)

















Grün Loch 6

















Infotafel an Tee 7

















Loch 7 (Par 3, 134m)

















Loch 8 (Par 4, 342m)

















Loch 9 (Par 5, 481m)

















Loch 10 (Par 4, 319m)

















Halfway Station mit wunderschön blühenden Strauch


















Inselgrün Loch 11 (Par 5, 499m)

















Loch 12 (Par 3, 186m)

















Loch 13 (Par 4, 342m)

















Enten am Fairway von Loch 13

















Annäherung Grün Loch 13

















Loch 14 (Par 4, 322m)

















Grün Loch 14

















Loch 15 (Par 4, 318m)

















Loch 16 (Par 5, 453m)

















Grün Loch 17 (Par 4, 321m)

















Abschlussloch 18 (Par 3, 166m) mit Inselgrün

















Inselgrün Loch 18

















Wieder zurück beim Clubhaus

















Clubhausterrasse

















Genießen Sie ein kühles Getränk nach der Runde




















Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2021


golf-treff.at © 2006-2021 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt