Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2007 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Tiger Woods gewinnt die PGA Championship in Tulsa, Oklahoma

13. Major Titel für Tiger Woods

Tiger Woods siegt in Southern Hills
13.08.2007  Bei den bisherigen drei Majors des Jahres war Tiger Woods (USA) zwei Mal geteilter Zweiter (Masters in Augusta, US Open in Oakmont) und bei den British Open in Carnoustie wurde er "nur" geteilter Zwölfter. Beim letzten Major des Jahres, der 89. PGA Championship am Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma klappt es doch noch: Titelverteidiger Tiger Woods gewinnt seinen 13. Major-Titel in seiner Karriere (und das bei nur 44 Major-Starts) und nach 1999, 2000 und 2006 seinen insgesamt vierten PGA Championship Titel. Damit ist Woods nur noch fünf Major Siege von Jack Nicklaus' Rekord von 18 Major Siegen entfernt. Gleichzeitig ist es Tiger's 59. Sieg auf der US PGA Tour und der fünfte der heurigen Saison. Tiger führt damit überlegen so ziemlich alle Ranglisten an, die geführt werden (Weltrangliste, US Money List, FedEx Cup Punkteliste,...).

Ernie Els und Woody Austin machen Druck in der Gluthitze von Oklahoma

Machte Druck: Ernie Els (Südafrika)
Der Sieg von Tiger Woods fiel nicht ganz so eindeutig aus, wie beispielsweise sein Kantersieg letzte Woche beim WGC Bridgestone Invitational in Akron,Ohio. Tiger setzt sich am zweiten Tag in Führung und geht mit drei Schlägen Vorsprung auf den in Trinidad/Tobago geborenen Wahlkanadier Stephen Ames in die letzte Runde. Stephen Ames versagt im direkten Duell mit Tiger Woods so wie schon viele andere Flightpartner von Tiger Woods. In der Gluthitze in Oklahoma - im Schatten hatte es über die Turniertage immer knapp unter 40 Grad Celsius. Shirt und Hosen der Spieler sind total durchschwitzt - baut Tiger Woods seine Führung in der Finalrunde nach den ersten Neun auf fünf Schläge aus, ehe Tiger - ungewöhnlich für ihn - einige Bogeys einstreut, was den gut aufspielenden Verfolgern Ernie Els (Südafrika) und Woody Austin (USA) bis auf einen Schlag herankommen lässt. Beide haben zu Beginn der zweiten Neun eine gute Birdie-Phase, können diese aber nicht ins Ziel mitnehmen. Die letzten Löcher spielt Tiger dann wieder sein "Golf vom anderen Stern" - insbesondere sein Ball-Striking und seine Putts sind unheimlich präzise. So spielt
Chancenlos gegen Tiger: Stephen Ames (Kanada)
Tiger Woods
seinen Sieg letzten Endes doch relativ sicher nach Hause und gewinnt mit einem Gesamtscore von -8/272 (71+63+69+69) zwei Schläge vor Woody Austin mit -6/274 (68+70+69+67) und einen weiteren Schlag vor Ernie Els mit -5/275 (72+68+69+66). Den geteilten vierten Rang belegen John Senden (Australien) und Arron Oberholser (USA) mit einem Gesamtscore von -1/279. Nur diese sechs Spieler bleiben unter Par. Dahinter folgen mit Even Par Trevor Immelman (Südafrika), Geoff Ogilvy (Australien) und der Engläner Simon Dyson, der sich mit einer 64er Finalrunde noch unter die Top-10 schieben konnte. Dahinter folgen Boo Weekly, Scott Verplank und Kevin Sutherland (alle USA) am geteilten neunten Platz. Geteilte Zwölfte werden K.J.Choi (Südkorea), Justin Rose (England), Stephen Ames (Kanada), Adam Scott und Stuart Appleby (beide Australien). Das Turnier ist mit insgesamt 7 Mio Dollar dotiert, Sieger Tiger Woods kassiert 1,3 Mio Dollar.

Markus Brier verpasst den Cut

Markus Brier (Österreich) bekommt auf Grund seiner Weltranglistenplatzierung eine Einladung zur PGA Championship. Es ist die das erste offizielle Turnier, das Markus Brier in  den USA spielt - und das gleich ein Major. Am ersten Turniertag spielt Markus Brier sensationell eine 69er Runde trotz eines Doppel-Bogeys am letzen Loch. Markus Brier ist damit um zwei Schläge besser als der spätere Sieger Tiger Woods. Am zweiten Tag läuft's dann aber überhaupt nicht mehr - mit einer 77er Runde verpasst Markus den Cut um einen Schlag. Brier ist damit aber in guter Gesellschaft, unter anderen scheitern auch Vijay Singh (Fidji), Jim Furyk (USA) und Angel Cabrera am Cut.

Tiger's Tochter Sam war mit dabei

"Diese Major Sieg wird mir in Erinnerung bleiben als der, bei dem erstmals meine Tochter Sam mit dabei war. Früher waren es meine Eltern - jetzt sind Elin und Sam am 18.Grün", sagt Tiger Woods. Seine Frau Elin und die zwei Monate alte Sam - übrigens in rot gekleidet - passend zu Tigers üblicher T-Shirt Farbe am Finaltag - haben Tiger's Sieg live miterlebt.


Homepage Southern Hills Country Club

PGA Championship: Tiger Woods siegt überlegen in Medinah (21.08.2006)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2019 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt